Archiv für den Monat: Januar 2017

Al Qaida ist auf unserer Seite

Der Satz, dass die Terrorgruppe Al Kaida auf unserer Seite – der Seite des Westens – sei, stammt aus einer E-Mail eines Untergebenen von Anfang 2012 an Hillary Clinton, damalige Außenministerin der USA in der ersten Regierungszeit des US-Präsidenten Obama, im Zusammenhang mit dem Krieg in Syrien. Wohl selten hat der verzweifelt-rhetorische Ausspruch “Wo sind wir hier eigentlich?” besser gepasst als zu den geopolitischen Aktionen des Westens zur heutigen Zeit. Die US-Regierung macht die Al Qaida für die Terroranschläge des 11. September 2001 in den USA mit über 3000 Toten verantwortlich und verlängerte erst vor Kurzem – im September 2016 – ihren “Krieg gegen den Terror”, der auf eben diesen 9/11-Al-Qaida-Terrorattacken basiert, um ein weiteres Jahr. Und das, obwohl die USA immer wieder die Unterstützung der Al-Qaida-geführten Koalition der sogenannten “Rebellen” in Syrien über sogenannte angeblich “moderate Rebellen” dieser Koalition immer wieder einräumte.

Weiterlesen

Propagandagruppe “Correctiv” soll für Facebook “Fake-News” zensieren

Eine Propagandaschleuder als oberster Zensor bei Facebook. Nein, das keine Juxmeldung des Satireportals Postillon. Wohl selten passte der Ausdruck “den Bock zum Gärtner gemacht” besser als bei dem, was heutige Medienmeldungen von Spiegel Online, Zeit Online, Tagesschau und co innerlich jubelnd vermelden: Ausgerechnet das “investigative Recherchebüro” Correctiv soll für Facebook angebliche oder tatsächliche Fake-News kennzeichnen und damit aus der Öffentlichkeit verschwinden lassen, gleichsam in staatlichem Interesse privatisierte Zensur betreiben. Zudem denke Facebook über weitere Kooperationen mit Akteuren aus der Verlagsbranche – der Presse – nach. Weiterlesen

USA – das Überböse

Zwei Millionen Tote durch den sogenannten “Krieg gegen den Terror” der US-Regierung nach 9/11, darunter auch tausende direkt auf Befehl der Präsidenten Bush und Obama per unterschriebener Mordliste und Drohne getötete Menschen. Überfälle auf souveräne Staaten. In der Ukraine mit Hakenkreuzen verzierte Nazis als Hilfstruppen, in Syrien ähnlich wie in Libyen Jihadisten unter Führung der Al Qaida als Hilfstruppen der USA und der NATO. Ja genau, die  Terrorgruppe Al Qaida, die laut US-Regierung für 9/11 verantwortlich ist. IS als nützlicher Helfer. Propagandakampagnen gegen die eigene Bevölkerung und erbarmungsloser Kampf gegen Propagandakritiker unter Gleichschaltung der Medien.  Wir fressen dadurch das Obengenannte einfach so. Zerstörung von humanitären Organisationen und der UN. Zerschlagung der Linken. Lügen, Lügen, Lügen. Regierungsstürze in Lateinamerika. Merkwürdige Terroranschläge im Westen. Überwachungsstaat. Rassismus, wenns passt. Der Russe ist an allem schuld. Das Böse nutzt jede Waffe und jeden Helfer, den man kriegen kann. Es ist nicht Nazi oder Jihadist, sondern überböse. Wie ein diabolischer Dämon hat es von der Menschheit Besitz ergriffen. Es wird Zeit für eine Teufelsaustreibung …

“Die Anstalt” gewinnt gegen Joffe und Bittner vor Bundesgerichtshof

Kanzlei Kompa zu den entsprechenden Urteilen des BGH von heute, die für den prozeßfreudigen Zeit-Herausgeber Joffe und den prozeßfreudigen  Zeit-Redakteur Bittner erfreulich unerfreulich ausfielen: “BGH zu Joffe und Bittner ./. ZDF („Die Anstalt“)“. Es geht um die transatlantischen Verstrickungen der beiden Zeit-Leute und die Darstellung dieser Verflechtungen durch die Die-Anstalt-Kabarettisten. Weiterlesen

Lügen-Monopol

Syrien, Ukraine … “Die Unverfrorenheit des Systems, das Monopol zum Lügen für sich zu beanspruchen“. “Und damit nicht genug: Es werden Strukturen geschaffen, um nicht System-getreue Meldungen und Meinungen institutionell zu bekämpfen. Die Presse verbietet sich, ihre Lügen als solche zu bezeichnen (‘Lügen-Presse-Unwort’) und verbietet andersartige Meinungen mit dem fälschlich verwendeten und verbreiteten Modebegriff ‘Fake-News’ und durch regelrecht installierte Wahrheits-Ministerien (Orwell). […] Diese Söldner zerstören die Erde, wie wir sie heute kennen und sie schaffen den letzten Rest an Freiheit ab, weil sie sich den bösartigsten Faschisten andienen und allen aufrichtigen und mutigen Menschen ins Gesicht schlagen – gegen Bezahlung.”.

Weiterlesen

Skandal um Sexvorwürfe gegen Diekmann – Nazi bei Bild kein Problem für die Medien

Während Presse, Medienmagazine und “soziale Netzwerke” wie Twitter, Facebook und WhatsApp bei den aktuellen Vorwürfen um angebliche sexuelle Belästigungen einer oder Übergriffe gegen eine Bild-Mitarbeiterin durch den gerade abgelösten Bildzeitungschef Kai Diekmann heftig rotieren, interessiert seit Monaten offenbar niemanden, dass bei der BILD ein waschechter Faschist, Rassist, Nachrichtenfälscher, Hassprediger und mehrfach überführter Lügner an Bord ist. Natürlich auch mit Wissen Diekmanns. Und der Leitmedien. Weiterlesen

Systematische Vergewaltigungen in Aleppo

Im ehemals von Jihadisten gehaltenen Ostteil der syrischen Großstadt Aleppo gab es bis zur Rückeroberung der Stadt durch Regierungstruppen Mord, Folter, Hunger, Geiselhaft und ein menschenverachtendes System der Vergewaltigungen und der Zwangsheirat. Vergewaltigt wurden Frauen und minderjährige Mädchen aller Konfession. Sie galten quasi als Freiwild, mit Ausnahme natürlich von Jihadistinnen und Angehörigen der Jihadisten. Die Vergewaltigung von alawitischen, christlichen oder schiitischen Frauen war per Fatwa generell einfach so erlaubt. Bei der Vergewaltigung sunnitischer Frauen wurde per religiöser Floskel eine Pseudoehe geschlossen und die Frau nach der Vergewaltigung meist verstoßen. Das wäre in etwa so, als ob in Deutschland Vergewaltigerhorden durch die Gegend streifen und einer von denen sagt dann kurz vor der Tat “[…] Hiermit erkläre ich euch zu Mann und Frau […]” und dann folgt straflos ein Sexualverbrechen seines Kumpels. Die Gräueltaten der in den westliche Medien “Rebellen” genannten Kämpfer finden in der deutschen Presse eigentlich keine Beachtung.

Weiterlesen

Augenzeugin: Argentinische Nonne berichtet aus fünf Jahren Ost-Aleppo unter Jihadistenherrschaft

Ein Video zum Syrienkrieg und seinen Gräueltaten sowie der westlichen Propaganda und der Realität in Aleppo und anderen Gebieten Syriens: Eine christliche Nonne aus Südamerika, die seit Januar 2011 in Aleppo lebte und dort auch nach dem Einfallen der Jihadisten um Al Qaida (Al Nusra) blieb, berichtet, was dort tatsächlich vorgefallen ist. Hier die Rede der Nonne aus Argentinien bei Youtube (mit deutschen Untertiteln): Weiterlesen

Ukraine: Menschen gegen Panzer

Ein am 20.4.2014 bei Youtube hochgeladenes Video zum Ukraine-Konflikt: Nach dem Putsch in Kiew gehen die neuen Machthaber der Hauptstadt mit Soldaten und Panzern gegen die Bürger in den Gebieten vor, die sich nicht mit dem Staatsstreich von Ende Februar 2014 arrangieren wollen, so hier in der Ostukraine (Donbass). Oma gegen Panzer. Weiterlesen

Weißhelme und verbündete Terrorgruppen kappen Wasserversorgung von Damaskus

Seit Weihnachten haben die in westlichen Medien als “syrische Rebellen” bezeichneten Terrorgruppen – darunter die Al Qaida – einen Großteil der Wasserversorgung von Damaskus gekappt beziehungsweise zunächst das für Damaskus gedachte Trinkwasser durch Hinzufügung von Diesel vergiftet, nachdem sie die entsprechenden Quellen unter ihre Kontrolle brachten. Ein Kriegsverbrechen. Das Ganze erinnert an die Kappung der Wasserversorgung für ganz Aleppo durch die “Rebellen” vor einigen Wochen, die erst mit der Rückeroberung von Ost-Aleppo durch syrische Regierungstruppen wieder hergestellt werden konnte und zuvor von der 20-Uhr-Tagesschau im deutschen Fernsehen so unnachahmlich vertuscht und der syrischen Regierung in die Schuhe geschoben wurde. Und es erinnert natürlich an die Kappung der Wasserversorgung für Teile der Ostukraine durch die Kiewer Regierung.

Weiterlesen

Führende Wissenschaftler erläutern Syrienkrieg

In Syrien herrscht seit 2011 Krieg. Was die Menschen in Deutschland, dem Westen und der ganzen Welt davon durch die Medien mitgekommen, ist fast ausschließlich westliche Propaganda, welche die Situation in Syrien vollkommen falsch darstellt. Die Nachrichten und Aussagen der Presse stehen in krassem Gegensatz zur Realität. Propaganda ist so etwas wie der natürliche Feind der Wissenchaft, versucht sie doch keine Aufklärung, sondern genau das Gegenteil dessen zu betreiben. Die führenden wissenschaftlichen Experten auf diesem Gebiet zeichnen ein völlig anderes Bild des Syrienkrieges. Unter den Wissenschaftlern herrscht Einigkeit, dass es sich beim Krieg in Syrien nicht um einen eigentlichen Bürgerkrieg, sondern um einen Angriffskrieg des Westens und seiner regionalen Verbündeten gegen Syrien handelt.

Weiterlesen

Beim Terroranschlag Ausweis vergessen

Terrorattacke ohne Reisepass, Personalausweis oder ersatzweises Identitätsdokument? Das geht heutzutage eigentlich gar nicht nicht mehr, zumindest bei den “richtig großen Dingern”. Schenkt man den offiziellen Angaben zu bekannten Terroranschlägen der letzten Jahre Glauben, vergessen jihadistische Terroristen à la IS und Al Qaida regelmäßig ihre Ausweispapiere an den Tatorten ihrer Anschläge. Für die Fahnder von Polizei und Geheimdiensten ist das natürlich “ungemein praktisch”, wenn in Paris, Nizza, Berlin, New York und co die Terroristenpässe immer dazu geliefert werden … Weiterlesen

NATO-Propaganda beim 33C3

Propaganda-Skandal beim Chaos Computer Club (CCC): Beim diesjährigen Kongreß der CCC-Hacker – dem 33C3 – infiltrierte eine Organisation als Vortragsredner die Veranstaltung, die astreine westliche Propaganda zum Syrienkrieg verbreitet. Es handelt sich dabei um die Gruppe “Syrian Archive”, die vorgibt, Menschenrechtsverletzungen im Syrienkrieg dokumentieren zu wollen. Tatsächlich dokumentiert sie überhaupt keine der zahlreichen und eigentlich gut dokumentierten Menschenrechtsverletzungen der sogenannten “Rebellen” in Syrien, die tatsächlich nach Aussagen führender Wissenschaftler radikalislamistische Jihadisten unter Kontrolle der Al Qaida sind. Gelistet werden vom “Syrian Archive” nur (angebliche) russische und syrische Menschenrechtsverletzungen, bei denen es sich jedoch ledglich um Propagandamaterial der mit dem Westen zusammenarbeitenden “Rebellen” handelt. Selbst wer dieses Material für authentisch hält, muss doch zugeben, dass “Syrian Archive” eine völlig einseitige Darstellung liefert. Weiterlesen

Belege für Massaker in Aleppo

Nach der Rückeroberung der syrischen Großstadt Aleppo durch die syrischen Regierungstruppen und ihre Verbündeten werden die Grausamkeiten der Besatzung Ost-Aleppos durch die jihadistischen Kämpfer, die in den westlichen Medien als “Rebellen” verharmlost werden, deutlich sichtbar. Eine der Untergruppierungen dieser Jihadisten, die in Deutschland verbotene Terrorgruppe Ahrar Al-Scham, hat noch kurz vor ihrer Evakuierung aus Aleppo ein oder mehrere Massaker verübt. Die Leichen der Toten wurden nach der Vertreibung der “Rebellen” gefunden. Unter den Toten war auch ein gefangener Mann, der auf einem Youtube-Propagandavideo von Ahrar al-Scham vom 11. Dezember 2016 noch lebendig zu sehen war. Kurze Zeit später wurde er von den “Rebellen”-Terroristen ermordet, wie etliche andere Menschen mit ihm. Das Massaker läßt sich durch die auffälige Kleidung des Mordopfers der Terrorgruppe Ahrar al-Scham zuordnen. Weiterlesen