Kategorie-Archiv: Medien

Demo mit Hunderttausenden interessiert Tagesschau nicht

In Jemen haben heute hunderttausende Menschen in der Hauptstadt Sanaa gegen die seit zwei Jahren andauernden Bombardierungen des Landes durch Saudi-Arabien und andere pro-westliche arabische Staaten, die schon Tausende das Leben kostete, demonstriert. Die Tagesschau interessierte das weniger. Da war der Russen-Nazi-Demonstrant Navalny wichtiger. Weiterlesen

White Helmets ermordeten Kind um Obama mit gefälschtem Propagandamaterial zu versorgen

Nun ist es ja nicht so, dass die Schandtaten der mit der Al Qaida verbundenen und 2013 von einem westlichen Militärdienstleister – früher sagte man wohl wohl Söldnerchef – gegründeten Weißhelme (White Helmets) in Syrien, nicht bekannt wären. Unzählige Belege liegen dafür vor. Diese interessieren die westlichen Politiker und Medien aber nicht im Geringsten. Nein, sie feiern diese psychopathischen Schwerverbrecher auch noch, finanzieren sie mit über 100 Millionen Euro und verleihen ihnen Preise. Jetzt enthüllte eine schwedische Ärztevereinigung, dass Barack Obama 2015 Kinder durch die White Helmets ermorden ließ, um mit dem dabei gewonnen Propagandamaterial zu einer (gefälschten) Giftgasattacke vor dem UN-Sicherheitsrat Maßnahmen gegen das zu Unrecht beschuldigte Syrien zu fordern. Was muss die Menschheit noch alles erdulden durch die durchgeknallten Faschisten der “Westlichen Wertegemeinschaft”? Weiterlesen

Schwedische Ärztevereinigung: White Helmets mit real tödlichen “Rettungsmaßnahmen”, Mißbrauch toter Kinder

Eine bekanntesten Propagandatruppen im Syrienkrieg, die gemeinsam vom Westen, der Türkei und den Al-Qaida-geführten Jihadisten in Syrien zu PR-Zwecken betriebenen Weißhelme (White Helmets), eine vorgebliche Rettungstruppe, wird von der Vereinigung Schwedische Ärzte für Menschenrechte zurecht heftig kritisiert. Die Ärztevereinigung deckt den medizinischen Mumpitz der vom Westen mit über 100 Millionen Euro finanzierten Weißhelme auf, der lediglich potentiell tödlicher Propagandaklamauk für westliche Qualitätsmedien ist. Weiterlesen

White Helmets lügen über US-Moschee-Angriff

Es herrscht Einigkeit darüber, dass die US-Luftwaffe – die in Syrien völkerrechtlich völlig illegal unterwegs ist – vor einigen Tagen in der syrischen Idlib-Region unweit Aleppo bombardierte. Dies natürlich auch völkerrechtlich völlig illegal. Allerdings will die USA keine Moschee mit dreihundert Zivilisten in Al-Jinnah, sondern nur Al-Qaida-Führer getroffen haben. Dass es die Russen und die Syrer nicht waren, ist selbst laut veröffentlichter Meinung klar, auch wenn einige Medien zunächst falsche Spuren nach Russland legten. Lediglich die Al-Qaida-Weißhelme in Syrien – eine gemeinsame Propagandatruppe des Westens, der Al Qaida und anderer – haben das nicht mitbekommen oder können nicht glauben, dass sie jetzt von den USA unter Beschuss genommen werden und melden immer noch pflichtgemäß: “Der Russe war’s!”, wie der folgende Screenshot aus einem White-Helmets-Video zeigt:  Weiterlesen

Syrien: Ost-Aleppo wurde von Al Qaida beherrscht

Der Osten der Großstadt Aleppo in Syrien war im Syrienkrieg jahrelang, bis zur Rückeroberung dieser Stadtgebiete durch die syrische Armee und ihre Verbündeten Mitte Dezember 2016, von einer radikalislamistischen Jihadistenkoalition unter Führung der Terrorgruppe Al Qaida – der syrische Arm der Al Qaida nennt sich Al Nusra – beherrscht, die dort ein scharfes Scharia-Recht etabliert und die absolute Kontrolle über die Bevölkerung hatte und zahlreiche Gräueltaten sowohl an der Zivilbervölkerung als auch an gefangenen syrischen Soldaten beging. Angeblich moderate Teile dieser Jihadistenkoalition, von westlichen Medien, Geheimdienstlern, Diplomaten und Politikern “moderate Rebellen” genannt, waren in Wirklichkeit ebenso brutale Terroristenbanden wie die Al Nusra und ordneten sich der Rechtssprechung und den Fatwas der Al Qaida unter. Wissenschaftlern und anderen Experten ist dies alles wohl bekannt, aber diese Informationen durchdringen kaum die westliche Medienpropaganda und die Masse des Volkes ist sich dessen nicht bewußt. Dabei mussten selbst die USA – der Westen unterstützt und nutzt diese jihadistisch geführten Söldner- und Terroristengruppen als Bodentruppen gegen die syrische Regierung – immer wieder in den eigenen Pressekonferenzen zugeben, dass der laut westlicher Medienpropaganda von edlen Rebellen und “Menschenrechtsaktivisten” beherrschte Ostteil von Aleppo in Wirklichkeit unter der brutalen Knute von Al Qaida und co stand. Weiterlesen

Weitere Informationen zu Bana Alabed

Zum Fake-News-und-Propagandafall Bana Alabed (Syrienkrieg, Aleppo, Syrien, Türkei, London), wegen dem es gerade juristische Auseinandersetzungen zwischen dem STERN und Blauer Bote gibt (Der Stern will diese offensichtliche Kriegspropaganda im Prinzip gerichtlich durchsetzen), hat Barbara McKenzie viele interessante weiterführende Informationen in ihrem Beitrag “The Crucifixion of Bana Alabed” vom 17. März 2017 zusammengetragen. Weiterlesen

MH17: Legt Trump die versprochenen Beweisbilder vor?

Nach dem Abschuss von MH17 über der Ukraine erklärte US-Außenminister John Kerry – Obama-Regierung – wochenlang immer wieder, die USA hätten Bilder vom Abschuss des Fliegers durch eine Rakete, inklusive Fotos und Daten vom Start, vom Flug und vom Einschlag dieser Boden-Luft-Rakete in das malaysische Verkehrsflugzeug. Vorgelegt wurden solche Bilder in den bereits fast drei Jahren seit dem Abschuss nie. Dass die Aussagen der US-Regierung falsch waren, wurde aber auch nicht eingestanden. Nun steht der neue Präsident Donald Trump an der Spitze der US-Regierung. Würde er entsprechende Bilder, deren tatsächliche Existenz allerdings wohl sehr unwahrscheinlich ist, freigeben oder erklären, dass die Obama-Regierung gelogen habe? Bisher ist im Fall MH17 von Seiten Trumps nichts passiert. Im Dezember 2016 hatte es einen offenen Brief an ihn mit der Forderung der Freigabe der entsprechenden Satellitenbilder gegeben. Weiterlesen

OLG Hamburg: stern.de vs. blauerbote.com – Fake News

Am Hamburger Oberlandesgericht beziehungsweise am Landgericht Hamburg finden zur Zeit juristische Auseinandersetzungen zwischen stern.de und einem Stern-Journalisten einerseits und mir als Betreiber des Blogs Blauer Bote Magazin andererseits statt. Dabei geht es um Aussagen meinerseits gegen den Stern aus dem Bereich “Propaganda und Fake News” zu einem Stern-Artikel zum tatsächlichen oder angeblichen “Twitter-Mädchen” Bana Alabed (Aleppo, Syrien). Der Stern verlangt die Löschung entsprechender Blauer-Bote-Artikel, denn bei dem Fall Bana Alabed handele es sich nicht um Propaganda, eine Fälschung etc. und entsprechende Attributierungen seien zu unterlassen. Eine ganze Stange Geld soll mich das alles natürlich auch noch kosten.

Weiterlesen

Propaganda in der Wikipedia

Das Online-Lexikon Wikipedia ist ein beliebtes Nachschlagewerk und insgesamt eine tolle Sache und mittlerweile so etwas wie ein Standard für die meisten Internetnutzer. In den letzten Jahren wurden immer mehr Stimmen laut, die von Manipulationen und Propaganda in der Wikipedia zugunsten der Westlichen Wertegemeinschaft, der NATO, der “Eliten”, des Neoliberalismus etc. berichteten. Tatsächlich sind naturwissenschaftliche oder politisch eher unverdächtige Artikel in der Wikipedia überwiegend von sehr guter Qualität. Beiträge zu politisch-gesellschaftlich-wirtschaftliche Themenfeldern, westlichen Regierungskritikern oder aktuelle Krisen- und Kriegsgebieten sind jedoch überwiegend im Sinne der westlichen Propaganda gefärbt. Besonders deutlich wird dies ausgerechnet im Wikipedia-Lexikonartikel zu “Propaganda”. Peinlicher geht es wohl kaum. Weiterlesen

Der Fall Bana Alabed

Der Twitter-Account @AlabedBana gehört nach eigenen Angaben einem siebenjährigen Mädchen, das aus Ost-Aleppo in Syrien in ihrer Fremdsprache Englisch gegen die syrische Regierung und Russland twitterte (beziehungsweise seit Mitte Dezember 2016 aus der Türkei). Ost-Aleppo wurde bis Mitte Dezember 2016 von einer jihadistischen Koalition unter Führung der Al Qaida (in Syrien: Al Nusra) gehalten und kontrolliert. Das bestätigen nicht nur deutsche und internationale wissenschaftliche Syrienexperten, auch die US-Regierung hat dies in den vergangenen Monaten immer wieder zugeben müssen. Weiterlesen

Behinderter Junge für Kriegspropaganda mißbraucht

Beobachtern des Syrienkrieges ist klar, dass für die gemeinsame Propaganda der Angreifer – der Westen unter der Führung der USA, Al Qaida, Türkei, Katar, Saudi-Arabien, Ahrar al-Sham und andere – immer wieder Kinder mißbraucht werden. So ereignete sich auch in den letzten Tagen ein Fall, bei dem ein weiteres Kind zu Propagandazwecken benutzt wurde. Einem syrischen Jungen namens Abdulbaset Ta’an sollen die Beine bei einem angeblichen Luftangriff mit angeblichen Faßbomben weggerissen worden sein. Wie immer bei solchen Meldungen aus den Al-Qaida-Gebieten handelt es sich um eine billige Fälschung. Diese wurde gemeinsam mit den türkischen Behörden durchgeführt und wie immer von den westlichen Medien als “die Wahrheit” verbreitet. Weiterlesen

Düsseldorf-Terroristen: Al-Nusra-Front ist syrischer Arm der Al Qaida und wird vom Westen unterstützt

In einem Interview mit den Nachdenkseiten sagte Professor Jörg Becker, Politikwissenschaftler mit Spezialgebiet Propagandaforschung, am 2. Januar 2017: “Gleichwohl wird die Mehrzahl der Nutzer der Massenmedien schlicht unwissend darüber sein, dass die USA seit Jahren völkerrechtswidrig einen Regime Change in Syrien herbeizuführen versuchen. Dass das ganze Terror-Problem vor allem durch westliches Morden und westliche Kriege entstanden ist. Ja, dass der Westen Al Quaida seit Jahren mit Waffen beliefert und hierdurch überhaupt erst großgemacht hat, um Assad zu stürzen und an seiner Stelle eine willfährige Marionettenregierung einzusetzen. […]”. Damit das auch so bleibt, mühen sich die Massenmedien im aktuellen Fall zweier Festnahmen mutmaßlicher Terroristen in Düsseldorf, ja nicht zu erwähnen, dass es sich bei der genannten Al-Nusra-Front völlig unstrittig um die Al Qaida handelt, deren syrischer Arm sich Al Nusra nennt und zuletzt umbenannt wurde, um den Al-Qaida-Hintergrund zu verschleiern. Wissenschaftliche Syrienexperten haben immer wieder darauf hingewiesen, dass Al Nusra/ Al Qaida in Syrien aktiv ist und vom Westen unterstützt beziehungsweise eingesetzt wird. Und selbst die USA haben in diversen Pressekonferenzen immer wieder eingestehen müssen, dass es sich bei Al Nusra um Al Kaida handelt und dass beispielsweise die sogenannten “Rebellen” in Aleppo unter Oberherrschaft der Al Nusra standen und diese Koalition unter anderem vom Westen (aber auch von Katar, der Türkei, Saudi-Arabien) über sogenannte “moderate Rebellen” (die aber gar nicht moderat sind) mit Waffen versorgt wird und anderweitig unterstützt wird. Weiterlesen

Trump-Administration verschiebt Artikel der Obama-Adminstration

Wer beispielsweise “ältere” Links zu Artikeln zu Pressekonferenzen des Außenministeriums der USA aus der Obama-Zeit aufruft (und es wird wohl auch andere Bereiche betreffen), erhält leider ein “We’re sorry, that page can’t be found.”. Denn die neue Administration von Präsident Trump hat diese Artikel ins Archiv und hin zu anderen URLs verschoben. Das macht jede neue Regierung in den USA so. So findet man beispielsweise nun den ehemaligen Inhalt unter diesem Link https://www.state.gov/r/pa/prs/dpb/2016/08/260813.htm jetzt unter https://2009-2017.state.gov/r/pa/prs/dpb/2016/08/260813.htm .

Syrische Ahrar al-Sham beschäftigt deutsche Gerichte

Die in Syrien – beispielsweise bis Dezember 2016 in Aleppo – aktive “Rebellengruppierung” Ahrar al-Sham ist nach der Rechtsprechung deutscher Gerichte wie dem Bundesgerichtshof oder dem Oberlandesgericht in Stuttgart eine terroristische Vereinigung, die mit der Al-Nusra-Front, dem syrischen Arm der Terrorgruppe Al Qaida, verbündet ist. Ahrar al-Sham werden unter anderem zahlreiche Massaker vorgeworfen. Dennoch wird die Gruppe beispielsweise von Seiten der US-Regierung zu den “moderaten Rebellen” gezählt. Weiterlesen

White Helmets oder Ein Oscar für Al Qaida

Am nächsten Sonntag erleben wir eine Sternstunde der Propaganda der westlichen Machteliten und der NATO, denn dann wird eine Propagandareportage über die Weißhelme in Syrien als nominierter Dokumentarfilm (des Streaming-Portals Netflix) an der Oscar-Verleihung 2017 im Dolby Theatre in Los Angeles teilnehmen. Diese White Helmets in Syrien sind bekanntlich ein gemeinsames Propagandaprojekt von NATO-Geheimdiensten, Saudi-Arabien, Katar und den radikalislamistischen Söldnertruppen unter Führung der Al Qaida (Al Nusra), die in der westlichen Propagandapresse “Rebellen” oder “moderate Rebellen” genannt werden. Dazu hier im Folgenden eine Sammlung einiger vorheriger Artikel und Materialien zu den White Helmets. Wenn es die Zeit erlaubt, wird in den nächsten Tagen ein “richtiger” durchgehender Artikel zu den Weißhelm-Propagandaclowns des Krieges gegen Syrien folgen. Bis dahin viel “Spaß” mit diesem Artikel. Links zu weiteren Hinweisen zum Thema bitte gerne hier in den Kommentaren posten! Weiterlesen

Die Wiederentdeckung von Schweden – Trump und russische U-Boote

Dass der neue US-Präsident Donald Trump in einer Rede fälschlicherweise einen nicht existierenden Terroranschlag vom Freitagabend, 17.2.2017, in Schweden erwähnte, brachte ihm zu Recht einigen Spott in den Medien und sozialen Netzwerken ein. Erstaunlich ist allerdings, dass die deutschen Medien offenbar doch (wieder) die Fähigkeit haben, intensiv über Schweden zu berichten. Nach einer massiven Schweden-Berichterstattung über angebliche russische U-Boote vor Stockholm hatte sich die deutsche und westliche Presse quasi selbst einen Maulkorb verpasst, nachdem die schwedische Regierung vor Monaten dementiert hatte, dass es sich um russische U-Boote gehandelt hat und – wohl eher als Ausrede – deutsche und schwedische U-Boote für die angeblichen “Vorfälle” verantwortlich machte. Bei dem in den Medien herumgereichten “U-Boot-Bild” handelte es sich übrigens um ein Foto eines normales Bootes, welches bereits 2015 ausfindig gemacht wurde. Im Gegensatz zum Trump-Vorfall berichteten die deutschen Medien “kein Sterbenswort” über die Wahrheit bezüglich der angeblichen russischen U-Boote vor Schweden. Mittlerweile ist Schweden so gut wie in der NATO … Weiterlesen

Scheinbarer Triumph der Propaganda

Jahrzehntelang haben die USA und der Westen meist verdeckt und manchmal offen in fremden Ländern interveniert, Krieg geführt und Regierungen geführt. Sie überzogen den Irak dank Brutkastenlüge und Massenvernichtungswaffenlüge mit Krieg, sie überzogen Libyen dank Völkermordlüge mit Krieg, wie sie es schon – mit deutscher Hilfe – im Kosovo gemacht hatten. Alles unstrittig und wissenschaftlich exakt nachgewiesen. Und die Liste ist noch viel zu kurz. Weiterlesen

Selbstverpflichtung: Grüne wollen nach eigenem Bekunden im Wahlkampf keine Fake News und Lügen verbreiten

“Grüne beschließen Selbstverpflichtung gegen Social Bots und Fake News”, meldet die Grünen-nahe Website Netzpolitik.org mit Bezugnahme auf eine entsprechende Mitteilung der Grünen. Viele Beobachter der geopolitischen Eskapaden der Grünen wissen jetzt vermutlich nicht, ob sie angesichts dieser Behauptung lachen oder weinen sollen. Weiterlesen

Geschichtsfälschung um jeden Preis

Die Propaganda der sogenannten Eliten für Krieg und für dessen Akteure und Werkzeuge wird immer bizarrer. Aktuell ist der Syrienkrieg ein großes Thema der NATO-Propaganda. Man kann zum hundertsten Mal darauf hinweisen, dass führende Wissenschaftler den Krieg zurecht als Angriff auf Syrien einordnen. Man kann immer wieder und wieder darauf hinweisen, dass die mit dem Westen verbündeten Kämpfer in Syrien keine “moderaten Rebellen”, sondern Radikale unter Führung der Al Qaida sind, und dass die US-Regierung das immer wieder zugeben musste. Der westliche Propagandaapparat, der die veröffentlichte Meinung kontrolliert, ignoriert das alles. Willige Medien helfen ihm, fälschen aktiv mit und produzieren “Fake News”.

Weiterlesen

Dresden-Aleppo-Busse der Spin Doctors: NATO-Propaganda will Kritiker des Syrienkrieges mit Nazis gleichsetzen

Um zu verstehen, was es mit dem Syrienkrieg und den genannten Terrorgruppen auf sich hat, lesen Sie bitte diese Übersicht: “Führende Wissenschaftler erläutern Syrienkrieg“.

nusra_warren[1]

In Dresden wurden an zentraler Stelle Busse hochkant als Mahnmal aufgestellt, die so auch in Ost-Aleppo als Straßensperren aufgestellt waren. Es handelt sich um Busse der in den Propagandamedien als “Rebellen” bezeichneten Kämpfer, bestehend aus den Terrorgruppen Al Qaida (in Syrien als “Al Nusra” firmierend), Ahrar al-Sham und Al Zenki. Geführt wird die Terroristenkoalition von Al Nusra, wie beispielsweise die US-Regierung auch schon einräumte. Auf einem Bild der Busse aus Aleppo ist die Flagge der Ahrar al Sham, einer in Deutschland verbotenen Terrorgruppe, zu sehen. Wer sie unterstützt, kommt mindestens erst einmal in Untersuchungshaft. Vergleiche dazu auch dieses Urteil des Bundesgerichtshofes von 2015: Weiterlesen

NSU: Angela Merkel sterben die Zeugen weg

Wieder einmal wird im CDU-NSU-Geheimdienstskandal ein Zeuge umgebracht … ähhh … stirbt plötzlich und unerwartet eines natürlichen Todes. Wenn ich richtig gezählt habe, ist das bereits der sechste tote Zeuge, der den Landtagsuntersuchungsausschüssen in Sachsen, Thüringen, Hessen und Baden-Württemberg in der Blüte seines Lebens plötzlich und unerwartet wegstirbt. Dabei sollte man natürlich auch die zehn Mordopfer nicht vergessen, die offiziell der NSU-Nazibande zum Opfer fielen: eine deutsche Polizistin, ein Grieche und acht Türken. Weiterlesen

ZDF-heute fälscht Assad-Interview

In der Hauptnachrichtensendung des ZDF, der Sendung “heute” um 19 Uhr, gab es einen Bericht zu Syrien und insbesondere einem Interview des syrischen Präsidenten Assad mit dem belgischen Fernsehsender VRT. Nach einer Schilderung angeblicher Gräueltaten der syrischen Regierung, basierend auf einem AI-Bericht der letzten Tage, der sich längst als westliche  Propaganda entpuppt hat, leitet ZDF-Journalist Oliver Flamm direkt auf das Interview über: „Der Machthaber heute im Fernseh-Interview betont unbesorgt. Sich eines Tages wegen Kriegsverbrechen verantworten zu müssen, befürchte er nicht. Im Gegenteil! Zur Verteidigung seines Volkes sei jedes Mittel recht.“. Das klingt zunächst einmal überzeugend. Dumm nur, dass Assad das nie gesagt hat, wie die entsprechende Stelle des Originals des in Englisch geführten Interviews zeigt, die inzwischen auch auf Deutsch übersetzt wurde. Weiterlesen

Medien verbreiten Fake News – Amnesty International unterwandert – keine Massenhinrichtungen in Syrien

Die deutschen und auch die anderen westlichen Medien verbreiten heute basierend auf einem Amnesty-International-Bericht die Nachricht von angeblichen Massenhinrichtungen von 13000 Gefangenen in Syrien durch die syrische Regierung. Dabei handelt es sich um eine klare Propagandalüge, wie sie von der westlichen Propaganda – auch nach Aussagen von führenden Wissenschaftlern – immer wieder im Syrienkrieg verbreitet wurden. Die Führungsspitze von Amnesty International ist von der Propaganda beziehungsweise den westlichen Geheimdiensten unterwandert. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit handelt es sich bei den Angaben um eine Fälschung.  Das ist natürlich auch jedem Journalisten klar, dessen Themengebiet der Konflikt in Syrien ist. Weiterlesen

Syrische “Rebellen” hinterließen Bomben in Kinderspielzeug

Die sogennanten “Rebellen” in Syrien – tatsächlich radikalislamistische Jihadisten unter Führung der Al Qaida – sind sich im Kampf gegen die syrische Bevölkerung und die syrische Regierung keiner Schandtat zu schade: Sie schneiden nicht nur Kindern bei lebendigem Leibe den Kopf ab und filmen das, sie deponierten auch Sprengfallen in Kinderspielzeug, wie Tim Anderson von der Universität Sydney in Australien via Twitter berichtet. Weiterlesen