Archiv für den Monat: Dezember 2016

Berichte über Gräueltaten in Ost-Aleppo

Den Ostteil der syrischen Stadt Aleppo beherrschten bis vor wenigen Wochen die in den westlichen Medien “Rebellen” genannten Kämpfer. Tatsächlich handelte es sich dabei um keine “edlen Rebellen”, Oppositionelle oder Aktivisten, sondern um radikalislamistische Jihadisten unter Führung der Terrorgruppe Al Qaida (in Syrien unter dem Namen “Al Nusra” aktiv). Dass diese Kämpfer-Terroristen ein brutales Regiment in dem von ihnen beherrschten Gebiet führten, berichteten Wissenschaftler und andere Experten schon lange. Mit dem Fall der “Rebellenhochburg” Ost-Aleppo dringen auch Berichte von Bewohnern dieses Gebietes über die Gräueltaten der Kämpfer bis in den Westen durch. Mord, Folter, Hunger, Geiselhaft und ein menschenverachtendes System der Vergewaltigungen und der Zwangsheirat.

Weiterlesen

Bundesregierung errichtet Wahrheitsministerium

Offenbar reicht es nicht aus, dass fast ausnahmslos alle herkömmlichen Medien die gleichen, erstaunlich billigen Propagandalügen – insbesondere in der Geopolitik – verbreiten und Wissenschaftler und Kritiker dieser künstlich hergestellten “Wahrheiten” massiv angegriffen und diffamiert werden. Nein, ein Wahrheitsministerium muss her, auf dass die “Wahrheit” der Herrschenden die einzige sei und nicht durch die Realität beschädigt werde:

Bundesministerium des Inneren plant ‘Abwehrzentrum gegen Desinformation’Weiterlesen

Syrien: Evakuierungsbusse in Brand gesetzt

Wenn der Tweet hier unten korrekt ist, haben “Rebellen” in Syrien die grünen Busse in Brand geschossen, welche Verwundete und ihre Familien aus den von den “Rebellen” belagerten und von der syrischen Regierung gehaltenen beiden Städte Fouaa (Fuah) und Kefraya (Kafraya) im Norden Syriens holen sollten. Diese Evakuierung war Teil des Deals zwischen Regierung und “Rebellen”/Terroristen, welcher für letztere einen freien Abzug aus Aleppo vorsah. Weiterlesen

US-Regierung: Al Qaida ist in Syrien auf unserer Seite

2016 sagte ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums bei einer Pressekonferenz, dass die umkämpfte syrische Stadt Aleppo von der Al Nusra, dem syrischen Arm der Terrorgruppe Al Qaida, gehalten wird. 2012 beruhigte der stellvertretende Stabschef des US-Außeniministeriums, Jacob “Jake” Jeremiah Sullivan, in einer E-Mail seine damalige Chefin und Außenministerin der USA, Hillary Clinton, zur Lage in Syrien und schrieb “Al Qaida ist auf unserer Seite in Syrien”, die Dinge würden wie erwartet verlaufen. Die entsprechende E-Mail mit den sensationellen Aussagen der US-Regierung unter Präsident Barack Obama, wurde von WikiLeaks veröffentlicht. Sie zeigt auch auf, wie die USA die Al Qaida in Syrien einsetzen, der Öffentlichkeit aber ein weiterhin feindschaftliches Verhältnis zwischen der USA und der Terrorgruppe gezeigt wurde.

Weiterlesen

Aleppo: Schlacht, Sieg und Evakuierung

Wie sieht die Lage in syrischen Aleppo nach der fast vollständigen Befreiung von den Al-Qaida-Kämpfern wirklich aus? Gemischte, unsortierte Meldungen der letzten Tage aus verschiedenen Quellen zum Thema Aleppo und Syrien, via nasuma.de, fern der Propaganda und Fake News der “Qualitätspresse” genannten deutschen Leitmedien: Weiterlesen

Verhaftung von NATO-Offizieren in Ost-Aleppo gemeldet

Syrienkrieg: Laut der internationalen Internetplattform Voltaire Netzwerk wurden in einem von den syrischen Regierungstruppen eroberten Teil von Ost-Aleppo, der zuvor zum verbliebenen Restgebiet der sogenannten “Rebellen” zählte, in einem Bunker NATO-Offiziere entdeckt und verhaftet. Der UN-Sicherheitsrat behandele das heikle Thema zur Zeit hinter verschlossenen Türen. Eine direkte Unterstützung der Al-Qaida-geführten “Rebellen” von Ost-Aleppo durch westliche Militäreinheiten, Geheimdienstler beziehungsweise Berater haben NATO, EU, die USA und andere westliche Staaten meist abgestritten, obwohl schon einmal angeblich solche ausländischen Berater in der Provinz Aleppo militärisch ausgeschaltet wurden. Weiterlesen

Bildblog huldigt Bild und Propaganda

Früher war der Bildblog mal bildzeitungskritisch, daher ja auch der Name, der eigentlich auch Programm sein sollte. Später wollte der Bildblog ganz allgemein medienkritisch sein und alle deutschsprachigen Presseerzeugnisse kritisch aufs Korn nehmen. Heute präsentiert sich der Bildblog als stramm auf Propagandalinie liegendes Medienprodukt, welches um jeden Preis vermeidet, seine eigentliche Aufgabe wahrzunehmen und Manipulationen, Fälschungen, Fake News und Lügen in den Medien aufzudecken, wenn es beispielsweise um den Ukraine-Konflikt oder den Krieg in Syrien geht. In besonders erschreckender Weise wird dies in einem aktuellen Artikel des Bildblogs deutlich, in dem unverhohlen den Propagandalügen der Bild gehuldigt wird.

Weiterlesen

Medien fälschen Massaker in Aleppo

Nachrichtenfälschung und Fake-News zu Syrien: Die syrische Großstadt Aleppo ist nahezu wieder in der Hand der syrischen Regierung. Gleichzeitig mit dem Fall Aleppos erlebt die westliche Propaganda zum Syrienkrieg eine Sternstunde und der Journalismus eine seiner schwärzesten Stunden. Ausnahmslos ergehen sich die deutschen Qualitätsmedien und Leitmedien in – sogar leicht durchschaubaren – Propagandalügen, unverhohlen wird manipuliert. So wird von Massakern berichtet, die die UN registriert hätte, aber die UN hat das gar nicht gesagt. Mit hinterhältigen Sprachtricks und Manipulationen versucht man aber, genau diesen Eindruck zu erzeugen. Die sogenannten “Rebellen” berichten über Massaker und ihr Wort wird mit voller Absicht für bare Münze genommen. Dass die “Rebellen” nicht Opposition sind, sondern Al Qaida, erfährt man natürlich nicht. Natürlich ist auch wieder von russischen Luftangriffen die Rede, obwohl es für diese keinerlei Belege gibt. Weiterlesen

Terroranschläge in Istanbul: Erdogan Hauptverdächtiger

False-Flag-Anschläge in Istanbul? Es spricht einiges dafür, denn wieder einmal hat in der Türkei offiziellen Angaben zufolge Erdogans pseudo-kurdische Fake-Terrorgruppe TAK – ein Geheimdienstprodukt ohne jemals bekanntgewordene Täter – zugeschlagen. Wieder einmal wird dies von Erdogan-Seite genutzt, um Gewalt gegen Kurden zu rechtfertigen oder von allerlei eigenen Schandtaten, wie dem zuletzt noch einmal durch geleakte E-Mails bestätigten Handel des illegalen Erdöl-Handels des Erdogan-Clans mit der Terrorgruppe IS, abzulenken. Wieder einmal war es angeblich die TAK, die KEINE Splittergruppe der kurdischen PKK ist und von der PKK rundweg abgelehnt wird. Der türkische Präsident Erdogan zählt bei diesem Attentat zu den Hauptverdächtigen. Warum man gegen ihn und nicht nur gegen die PKK ermitteln sollte und mehr zur False-Flag-Truppe TAK, die zwei Jahre, nachdem Erdogan zum türkischen Ministerpräsidenten gewählt wurde, auf den Plan trat, lesen Sie hier

Weiterlesen

Zeit Online fälscht russische Luftangriffe auf Aleppo

Nachrichtenfälschung bei Zeit Online: Das Hamburger Blatt hat dem russischen Außenminister Lawrow eine Aussage am Rande des OSZE-Ministerrats in Hamburg in den Mund gelegt, nach der Russland die Luftangriffe auf die Gebiete der sogenannten Rebellen in Ost-Aleppo fortsetzen wolle. Doch Sergej Lawrow hat nie von russischen Luftangriffen auf Aleppo gesprochen. Tatsächlich finden seit 18. Oktober keine russischen Luftangriffe mehr auf Aleppo statt, wie damals im Oktober auch die westlichen Medien vermeldeten. Seitdem greifen keine russischen Kampfflieger mehr Stellungen der Al-Qaida-geführten Rebellen und natürlich auch keine Zivilisten an. Gegenteilige Beweise liegen nicht vor. Die Zeit Online hat ihre Meldung zu Lawrow geschickt so manipuliert, dass Lawrow nicht direkt zitiert wird, ihm aber die vermeintliche Bestätigung russischer Luftangriffe durch sprachlichen Kunstgriffe – oder besser journalistischen Betrug – untergeschoben wird. Gezielte Fake-News zu Propagandazwecken. Weiterlesen

Syrische “Rebellen” sind Al Qaida

Bei den sogenannten “Rebellen” in Syrien handelt es sich nicht um Aufständische, Oppositionelle, Aktivisten etc., wie in den westlichen Medien immer wieder zu lesen ist, sondern um Söldner-Terroristen des Westens, die zum Kampf gegen die syrische Assad-Regierung eingesetzt werden. Das ist natürlich illegal, ein Angriffskrieg und ein Bruch des Völkerrechts. Eine halben Millionen Menschen sollen durch den Angriff der US-gesteuerten Terrorgruppen, die durch massive westliche Medienpropaganda, Fake-News und Lügen unterstützt werden, mittlerweile gestorben sein. Zu allem Überfluß werden diese brutalen, mordenden Kämpfer auch noch von der Terrorgruppe Al Qaida angeführt. Die USA haben längst alle Hemmungen verloren bei ihrer Obsession, fremde Regierungen zu stürzen. Und sei es mit der Al Qaida, die von der USA für die Terroranschläge vom 11. September 2001 verantwrotlich gemacht wird. Weiterlesen

Syrer in Aleppo feiern Sieg über Terroristen

Syrien: Ein Video aus dem Internet zeigt Siegesfeiern von Einwohnern von Aleppo. Sie feiern die nunmehr unvermeidliche Niederlage der vom Westen unter Führung der USA und seinen regionalen Verbündeten als Truppen gegen Syrien genutzten und von der Terrorgruppe Al Qaida angeführten radikalislamistischen Söldner und Mordbanden, die in Aleppo ein brutales Terrorregime unter Schariarecht etabliert hatten. Weiterlesen

#FakeNews: Nachrichtenfälscher Jan Kuhlmann

Der Journalist Jan Kuhlmann, in Istanbul lebender Korrespondent der Deutschen Presse-Agentur dpa für die arabische Welt, produziert gezielte Propaganda-Falschnachrichten um ein angeblich siebenjähriges kleines syrisches Mädchen namens Bana Alabed, welches angeblich auf Englisch aus Ost-Aleppo twittert, aus dem von den radikalislamistischen mit dem Westen verbündeten Rebellen gehaltenen Gebiet Aleppos. Eine dreiste, auf den ersten Blick schon lächerliche Propagandageschichte. Mehr Nachrichtenfälschung geht eigentlich kaum, denn auch wer sich nicht besonders für den Krieg gegen Syrien interessiert oder sich nicht so sehr in dem Konflikt auskennt, sieht auf den ersten Blick, dass die Angaben zur angeblichen kleinen Bana Alabed aus Aleppo, die auch schon mal den 3. Weltkrieg fordert und den Kampf gegen Al Qaida als Holocaust bezeichnet, völlig unrealistisch sind. Diese Story so dermaßen plump, dass völlig klar ist, dass die westliche Presse, welche dies Story verbreitet, weiß was sie tut. dpa-Mann Jan Kuhlmann und andere Qualitätsjournalisten stellen diese auf klar erkennbarem Propagandamaterial basierenden Fake-News mit Absicht her und verbreiten sie, obwohl es völlig offensichtliche Lügengeschichten sind. Weiterlesen

#FakeNews: Nachrichtenfälscherin Anne Dittmann

Anne Dittmann, Journalistin des Kölner Express, produzierte eine gezielte Propaganda-Falschnachricht um ein angeblich siebenjähriges kleines syrisches Mädchen namens Bana Alabed, welches angeblich auf Englisch aus Ost-Aleppo twittert, aus dem von den radikalislamistischen mit dem Westen verbündeten Rebellen gehaltenen Gebiet Aleppos. Eine dreiste Propagandastory. Mehr Fake News geht eigentlich kaum, denn auch wer sich nicht besonders für den Krieg gegen Syrien interessiert oder sich nicht so sehr in dem Konflikt auskennt, sieht auf den ersten Blick, dass die Angaben zur angeblichen kleinen Bana völlig unrealistisch sind. Einmal ganz abgesehen von der Frage, wieso man irgendeinem Account mit eindeutigen einseitigen Propagandanachrichten bei Twitter einfach so glauben sollte als Journalist oder Leser. Allerdings ist diese Story so dermaßen plump, dass klar ist, dass die Medien, welche diese Geschichte verbreiten, wissen was sie tun. Frau Dittmann und andere Qualitätsjournalisten stellen diese auf klar erkennbarem Propagandamaterial basierenden Fake-News mit Absicht her und verbreiten diese, obwohl es völlig offensichtliche Lügengeschichten sind. Weiterlesen

#FakeNews: Nachrichtenfälscher Marc Drewello

Marc Drewello ist Nachrichtenredakteur des Stern und produziert als solcher Falschmeldungen zu Propagandazwecken. Einen solchen haarsträubenden Fake, den neben Drewello noch unzählige andere Qualitätsjournalisten verbreiteten, ist die Geschichte um ein angeblich siebenjähriges Mädchen namens Bana Alabed, welches angeblich aus den von den “Rebellen” gehaltenen Teilen Aleppos twittert. Letzteres natürlich immer stramm gegen die syrische Regierung und auch gegen Russland. Tweets gegen die “Rebellen” in Ost-Aleppo, die sich bekanntermaßen zur Terrorgruppe Al Qaida bekennen und vom Westen als Bodentruppen im Syrienkrieg eingesetzt werden, findet man in dem Twitter-Fake-Account “Bana Alabed” – der mittlerweile gelöscht wurde – natürlich nicht. Weiterlesen

Video: Syrische Zivilisten in Aleppo fliehen vor Al Qaida

Tausende Syrer konnten mittlerweile im Rahmen der aktuellen Regierungsoffensive aus der Geiselhaft der Al-Qaida-geführten “Rebellen” befreit werden. Hier ein Video bei Youtube aus dem Syrienkrieg mit Menschen, die es – trotz zeitweilligem Beschuss durch die vom Westen und Saudi-Arabien, Türkei, Katar und co unterstützen, bezahlten und ausgerüsteten Al-Qaida-Terroristen – aus Ost-Aleppo heraus in das von der Regierung kontrollierte Gebiet schafften: Weiterlesen

Kriegsverbrechen: Ukraine kappt Wasserversorgung für über eine Million Menschen in der Ostukraine

Die ukrainische Regierung hat am 1. Dezember 2016 die Wasserversorgung von 1,2 Millionen Menschen im von den ostukrainischen Rebellen gehaltenen Donbass in der Region Luhansk gestoppt. Das melden ukrainische Nachrichtenportale, zuvor warnte schon das Internationale Rote Kreuz. Vorgeblicher Grund für das Einstellen der Wasserversorgung sind angeblich ausgebliebene Zahlungen aus den Rebellengebieten, die auf die Wasserversorgung aus dem von der Regierung gehaltenen Teil der Region angewiesen sind. Es ist nicht das erste Mal im Ukraine-Konflikt, dass die “Kiew-Ukraine” der Ostukraine das Wasser abstellt. Weiterlesen