Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

Der Spiegel feuert Al Kaida an: „Die Islamisten sind Aleppos letzte Hoffnung“

Bereits heute morgen wurde hier darauf hingewiesen, dass der Spiegel im Kampf um die Großstadt Aleppo in Syrien für die „pro-westliche“ Koalition unter Führung der syrischen Al Kaida (ehemalige Al Nusra) jubelt: „Dirk Kurbjuweit fordert Intervention für Al Kaida, verhöhnt deren Opfer und vergleicht Terrorbekämpfer mit Nazis„. Heute Nachmittag setzte dann der bereits einschlägig bekannte Spiegel-Online-Redakteur Christoph Sydow einen drauf und feuerte – nahezu zeitgleich mit lächerlich gefälschter „Faßbombe meets Giftgas“-Propaganda auf Basis von schlechtem Propagandamaterial von Al Kaidas Weißhelmen („Zivilschutz“) – seine Terroristen-Compadres gegen die syrische Regierung und ihre russischen Verbündeten so richtig an: „Belagerte Stadt in Syrien: Die Islamisten sind Aleppos letzte Hoffnung„. Hat der Mann noch alle Tassen im Schrank?

al_kaida_christoph_sydow_spiegel

In dem unglaublichen Propagandaartikel des Spiegel heißt es unter anderem: „Mehrere islamistische Milizen haben sich für die Offensive zusammengeschlossen. Sie alle kämpfen für einen zukünftigen syrischen Staat, in dem ihre fundamentalistische Auslegung des islamischen Rechts, der Scharia, gelten soll. Von Demokratie und Menschenrechten ist nach fünf Jahren Krieg und mehr als 400.000 Toten allenfalls noch am Rande die Rede. Angeführt wird das Bündnis von der Dschabha Fatah al-Scham, der Siegesfront Syriens. Bis vergangenen Donnerstag hieß die Miliz noch Nusra-Front und war der offizielle Ableger der Terrororganisation al-Qaida in Syrien.“.

Besonders dreist an dem Artikel von Sydow ist, dass er die Kämpfer der Al-Kaida-Koalition IN ALEPPO „Aufständische“ und nennt, während er nur die ihren Kollegen zu HIlfe eilenden Kämpfer der Al-Kaida-Koalition VON AUSSERHALB korrekt bezeichnet. So suggeriert er, die Al-Kaida-Dschihadisten würden „armen Rebellen“ und der „aufopferungsvoll kämpfenden Bevölkerung“ zu Hilfe kommen. Das ist grotesk. Die Bevölkerung leidet unter den Terroristen. Dass der umkämpfte Osten von Aleppo von der Al-Kaida-Koalition besetzt ist, verschweigt er einfach. So gelingt ihm – vermeintlich – auch die Lüge von illegalen Bombardements von Aleppo durch Russland und Syrien. Tatsächlich durften die Regierung und ihre russischen Verbündeten auch nach dem von Sydow genannten Abkommen weiter angreifen, denn Al Kaida war ja von einem Waffenstillstand ausgenommen.

In diesem Zusammenhang auch interessante Artikel bei Blauer Bote:

Uni Heidelberg 2009: ‚Das syrische Modell friedlicher Koexistenz: Muslime, Christen, Juden‘„. „‚In keinem anderen Land dieser Region leben so viele verschiedene Völker mit unterschiedlichen Religionen und Sprachen wie in Syrien‘, erklärt Prof. Dr. Werner Arnold, Inhaber des Heidelberger Lehrstuhls für Semitistik und Organisator des Kolloquiums“.

NATO-Daten aus Syrien: 70% der Bevölkerung für Assad, 10% für seine Gegner„. „Umfrage in Syrien: 70% für Assad, 20% neutral, 10% für die Rebellen (Daten aus 2013, also sogar noch bevor ISIS/IS/Daesh/ISIL so richtig in Syrien aktiv wurde). Das berichtete Fefes Blog im Jahre 2013 (Seit dem wurden die Islamisten sicher nicht beliebter in Syrien).“.

Wissenschaftler erläutert, was in Syrien wirklich abläuft„. „Zitat: ‚Meyer stellt klar, dass der Sturz Assads lange vom Westen vorbereitet und von außen vorangetrieben wurde. Er verweist auf die Rolle der Türkei, die den IS unterstützte, warnt vor dem Sturz Assads, der ein Machtvakuum hinterlassen, das von Extremisten gefüllt würde und stellt klar, dass das Eingreifen Russlands eine erste konstruktive Friedensresolution der UN bewirkt und einen Prozess in Gang gesetzt hat, der zumindest zum Frieden führen könnte.‘.“. Prof. Meyer von der Uni Mainz.

Syrien: Mit USA verbündete ‚moderate Rebellen‘ schneiden 11-jährigem Jungen vor laufender Kamera Kopf ab„. „Von den USA unterstützte ‚Rebellen‘ (von der CIA unterstützte Rebellen) haben ein Video veröffentlicht, auf dem sie grinsend einen höchstens Elfjährigen – vielleicht ist er auch erst sieben oder acht Jahre alt – quälen und ihn dann vor laufender Kamera köpfen. Bei den Kämpfern in dem Film handelt es sich um Mitglieder der nach US-Lesart “moderaten Rebellen” der Gruppierung Nour al-Din al-Zenki (des Syrian Revolutionary Command Council), die mit den USA verbündet ist.“. Ein aktueller Fall aus Aleppo.

US-Offizielle im Streit wegen Unterstützung der Al Kaida in Syrien durch die USA„. „Mitarbeiter des US-Verteidigungsministeriums seien nicht glücklich darüber, die Rebellenkoalition in Aleppo, Syrien, unter Führung der Al-Nusra-Front (Syrische Al Kaida) zu unterstützen. Die CIA, die in Aleppo ihre Finger im Spiel hat, wolle angesichts der “von Russland geführten Offensive” an dem Bündnis von “CIA-Rebellen” und Al Kaida sowie weiteren radikal-islamistischen Terrorgruppen aus strategisch-militärischen Gründen festhalten. Das berichtet die gewöhnlich gut unterrichtete US-Website “The Daily Beast” unter Berufung auf Offizielle aus beiden Lagern der US-Administration/US-Regierung.“.

Man sollte sich von der dauernden schwachsinnigen (gefälschten) Giftgas-Faßbomben-Krankenhaus-Propaganda nicht täuschen lassen. Es geht bei diesem Krieg um die Eroberung Syriens durch den Westen und einige Nachbarstaaten. Dazu ist diesen Akteuren jedes noch so kranke Mittel recht. Spiegel Online wirbt mittlerweile offen für Al Kaida. FÜR AL KAIDA, VERDAMMT! Für die Terrorgruppe, die laut US-Regierung für die Anschläge des 11. September 2001 in New York verantwortlich ist und der Anlaß für den seit dieser Zeit laufenden „Krieg gegen den Terror“ mit laut „Ärzte gegen den Atomkrieg“ über einer Million Toten ist.

12 Kommentare

  1. Bei der Verhinderung einer humanitären Katastrophe kommt man nun mal nicht umhin, hier und da an der Wahrheit herumzudengeln. Für deren Verhinderung und Bekämpfung führt die westliche Wertegemeinschaft ja auch seit jeher ihre gerechtfertigten Kriege.
    Und wenn man zwischen Auslöser und Bekämpfer einer humanitären Katastrophe einen unscharfen Mischmasch von sich gibt, vielleicht weil man es vielleicht selbst nicht mehr so richtig auf die Reihe bekommt, kann man doch seinen propagandistischen Auswurf hineinschreiben und der Leser versteht am Ende doch eh nix mehr.

  2. Die dümmliche Kriegspropaganda des Westens gegen Assad und die russische Hilfe wird immer schlimmer und immer unglaubwürdiger! Das könnte fast eine Hoffnung sein.
    Jeder aufgeklärte Mensch weiss inzwischen, dass der Ostteil Allepos von Terroristen und übelsten Islamisten beherrscht wird, nur in westlichen Medien werden diese Terroristen noch als „Rebellen“ bezeichnet! Diese Leute schneiden Kindern die Köpfe ab, morden und plündern, und verhindern alle Hilfslieferungen und Hilfskorridore die die syrische Regierung mit Hilfe Russlands aufbaut. Die noch dort lebenden Menschen werden als Geiseln und menschliche Schutzschilde missbraucht! Aber kein Aufschrei der Empörung in unseren westlichen Medien!?
    Ein Gack vom ZDF, der in Kairo sitzt, weiss natürlich genau Bescheid über die Situation in Allepo. Er leugnet zwar fast alle vorliegenden Fakten, wird vom ZDF als „Experte“ aber immer wieder gerne zugeschaltet. Ähnlich ist es bei der ARD – logisch. Auch angeblich oder selbsternannte „linke bzw. linksliberale“ Blättchen wie „taz oder „Neues Deutschland“ fahren auf der Lügen- und Propagandaschiene des Westens!
    Und wer sich nicht fragt, warum ausgerechnet jetzt Assad „Giftgasfassbomben“ auf Zivilisten schmeissen sollte, hat die Lügen noch nicht durchdrungen. Es sind die „Rebellen“, die „gemässigten Terroristen“, denen das Leben ihrer Mitbürger egal ist!! Und die werden hier noch weiter unterstützt! Denn der Staat gewinnt gegenüber dem Terror langsam wieder die Oberhand!
    Alles im allem ist die „normale“ westliche Berichterstattung nur noch verlogen und Traurig.

Kommentare sind geschlossen.