Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

Was ist 9/11?

Die 9/11-Terrorattacken sind das Produkt perverser Machtfantasien und kaum vorstellbarer Gier.

Am 11. September 2001 gab es in den USA Terrorangriffe an drei offiziellen Tatorten: World Trade Center in New York, Pentagon in Arlington und ein Feld in Shanksville. Die US-Regierung macht die Terrorgruppe Al Qaida für diese Attacken verantwortlich.

Sowohl am US-Verteidigungsministerium „Pentagon“ als auch auf dem Feld bei Shanksville soll den offiziellen Angaben zufolge jeweils ein großes Verkehrsflugzeug abgestürzt sein. Das ist falsch. Wer sich Fotos von den beiden Einschlagstellen anschaut, erkennt auf den ersten Blick, dass er hier hinters Licht geführt wird:

Bild: links Loch Shanksville, rechts Loch Arlington. Im linken oberen Foto wurde vom Autor ein roter Kreis hinzugefügt, der den Krater lokalisiert, der im linken unteren Foto in Nahaufnahme zu sehen ist. Alle Bilder wurden von US-Behörden hergestellt und sind Public Domain. Entnommen aus Wikipedia und Wikimedia (1-4). 

Das Loch in Shanksville, welches die komplette Maschine samt Passagieren beinhalten soll, ist eigentlich eher ein kleiner Krater mit geringem Durchmesser. Man beachte zum Vergleich die Bäume und Fahrzeuge sowie die Menschen am Krater auf den oben gezeigten Fotos. Nirgendwo sieht man Flugzeugteile wie bei einem  Flugzeugabsturz.

Es wurden später – technisch unmögliche – Gespräche von einigen Entführungsopfern aus dem Flugzeug mit ihren Angehörigen präsentiert, bei denen keine typischen Fluggeräusche zu vernehmen waren und alle Entführten energisch versicherten, dass sie sich in einem Flugzeug befänden. Eine Stewardess bestätigte dabei leise kurz vor Ende des Telefonats mit den Worten „It’s a frame“, dass es sich um eine Lügengeschichte handelt (6).

Auch am Pentagon in Arlington soll sich ein Flugzeug in ein kleines Loch verzogen haben. Die Maschine soll den offiziellen Angaben zufolge im Tiefflug mit hoher Geschwindigkeit in die Mauer gekracht sein. Auch hier keine Flugzeugteile. Dafür aber eine kleine Einschlagstelle links unten neben dem Fenster, auf die dann noch darüberliegende Gebäudeteile gekracht sind. Ein CNN-Journalist vor Ort berichtete direkt nach dem Einschlag live, er sehe keine Flugzeugteile und auch Rettungskräfte suchten tagelang vergeblich in den Trümmern nach Flugzeugteilen und Leichen (7, 8)

Man sieht sehr deutlich, dass hier keine großen Passagierflugzeuge abgestürzt sind. Und schon damit bricht die offizielle Theorie zusammen. Es reicht nämlich schon, zu zeigen, dass ein einziger Fakt falsch ist, um eine Theorie zum Einsturz zu bringen. Das ist ein sehr grundlegendes wissenschaftliches Prinzip. Es ist nicht so, dass man eine Gegentheorie liefern muss. Wer etwas anderes behauptet, lügt. Fragen Sie Harald Lesch.

Sowohl alleine schon mit dem Zusammenbruch der Shanksville-Theorie als auch der Arlington-Theorie bricht die die ganze offizielle Theorie zu 9/11 zusammen und beweist damit die Verantwortung der US-Regierung für die Angriffe. Die Schuldfrage ist damit grundsätzlich geklärt. Der Vollständigkeit halber hier noch ein paar Worte zu dem Anschlagsort New York:

In New York stürzten am 11. September 2001 einige Zeit nach den Einschlägen drei Hochhäuser ein: die beiden großen Türme WTC1 und -2, die so gebaut worden waren, dass sie dem Einschlag von mehreren Flugzeugen standhalten sollten, und in die jeweils ein Flugzeug einschlug, sowie WTC7, welches in etwa in der Größenordnung der Wolkenkratzer von Frankfurt angesiedelt ist und in das kein Flugzeug einschlug.

Alle drei Hochhäuser sollen offiziell aufgrund von Feuer eingestürzt sein. Das ist verwunderlich, denn noch nie ist ein in Stahlskelettbauweise errichtetes Gebäude – ab einer gewissen Höhe ist nur diese Bauweise möglich – aufgrund von Feuer eingestürzt, selbst wenn es sehr viel mehr ausbrannte als die WTC-Gebäude: Alle drei Zusammenbrüche sehen aus wie die Sprengung eines Hochhauses (5, 9-13).

Bei den beiden großen Türmen war die Behauptung schnell vom Tisch, dass jeweils der über der Flugzeug-Einschlagsstelle befindliche Gebäudeteil plötzlich auf die unterhalb befindlichen Stockwerke gestürzt sei und diese nach einander einstürzen ließ: Videos zeigen klar, dass die Gebäude von Anfang an auf voller Länge kollabierten, auch weit unterhalb der Einschlagstellen, quasi im freien Fall, und rechnerisch wäre ein solcher Einsturz auch gar nicht möglich. Da auch Feuer ausscheidet und zahlreiche Zeugen Explosionen hörten, überlegten sich einige sogar eine „magische Lösung“, bei der die Aluminiumteile der Flugzeuge eine Hauptrolle spielen und die unter anderem anderem vom ZDF verbreitet wird (14). Der Physiker Ansgar Schneider, der die offiziellen Einsturztheorien wissenschaftlich widerlegte, formulierte das in einem Interview so:

„Die gesammelten Zeugenaussagen und Videos belegen nicht einfach irgendeine Explosion, sondern eine Folge von synchronisierten Explosionen, die offenbar die tragenden Stützen erledigen konnten. Wie soll das Aluminium eines abgestürzten Flugzeuges eine derartig effektive Choreographie erzeugen?

Zufällig im Gebäude verteiltes Aluminium würde — selbst wenn es zur Reaktion kommt — sicherlich nicht wissen, dass es sich unbedingt an die Stützen wenden muss und dies sicher nicht in einer regelmäßigen, von oben nach unten fortschreitenden und symmetrischen, auf allen vier Seiten des Gebäudes gleichmäßigen Art und Weise tun.

Der entstehende, hochentzündliche Wasserstoff würde seinerseits nicht wissen, dass er, sobald er entsteht, zunächst gar nicht reagieren darf, sondern erst warten muss, bis genügend Wasserstoff vorhanden ist, um eine Explosion zu erzeugen, die groß genug ist, um das Gebäude ernsthaft strukturell beeinflussen zu können. Das ist ziemlich absurd anzunehmen, weil es ja überall gebrannt hat, wo das Flugzeug hineingeflogen ist.

Dann würde das Aluminium auch nicht wissen, dass es sieben Stunden später noch einmal weiterreagieren muss, um WTC 7 runterzuholen, in das kein Flugzeug hineingeflogen ist. Dann soll es noch Rückstände von Nanothermit formen und zu mikroskopischen Eisenkügelchen fusionieren. Na ja, es würde auch nicht wissen, dass es nach dem 11. September noch immer weiter reagieren muss, sodass die Feuer am WTC noch Monate später immer weiter brennen und so weiter …

Kurzum: Diese Idee greift einen selektiv gewählten Teil der empirischen Daten auf, die das NIST ignoriert hat, — also dass es Explosionen gab —, aber verschweigt ganz bewusst die Gesamtheit aller Daten. Dann kommt die Knallgasreaktion als Erklärung, die unter den realen Umständen aber überhaupt nicht in der Lage ist, das Stahlskelett irgendwie zu beeinträchtigen. Alles unter der heiligen Prämisse, dass ganz selbstverständlich keine menschliche Einwirkung vorgelegen hat. Mit einer wissenschaftlichen Erklärung für die empirischen Daten hat das einfach nichts zu tun.“

Es ist bezeichnend, dass in vielen Medienberichten zu 9/11 von „den beiden WTC-Türmen“ die Rede ist, die eingestürzt sind, WTC7 aber oft nicht erwähnt wird. Offiziell soll das Gebäude wegen Feuer eingestürzt sein. Auch wenn es nicht möglich ist, dass Feuer die tragenden Elemente eines solches Stahlskelettgebäudes zusammenkrachen lässt und das auch noch synchronisiert wie bei einer gezielten Sprengung, haben Leroy Hulsey von der Universität Alaska und sein Team ein Computermodell entwickelt, welches den Zusammenbruch von WTC7 simuliert. Den Wissenschaftlern gelang, den Zusammenbruch exakt zu simulieren. Ergebnis: WTC7 wurde gesprengt (15, 16).

Der Zusammenbruch des Gebäudes WTC7 wurde von einer BBC-Reporterin in New York mehr als zwanzig Minuten vor dem tatsächlichen Zusammenbruch bekanntgegeben (17). Es soll sich um ein Versehen gehandelt haben.

Jeder der bereits genannten Punkte reicht, um die offizielle Theorie zu 9/11 zum Einsturz zu bringen. Es gibt allerdings noch bedeutend mehr Gegenbeweise sowie Punkte, die verdächtig und zu hinterfragen sind. Etliche Artikel zu 9/11 haben sich damit beschäftigt. Eine komplette Aufzählung würde den Rahmen des vorliegenden kompakten Artikels sprengen. Hier eine wirklich eher kleine Auswahl an Punkten, die kritisch zu sehen sind (5, 18-33):

In den WTC-Trümmern wurde ein Ausweis eines Flugzeugentführers gefunden, das einzige Objekt aus dem Flugzeug bzw. eines Flugzeuges überhaupt, das gefunden wurde. Es soll den Einschlag und die Flammen überlebt haben.

Im Gepäckband eines Startflughafens soll sich ein Koffer eines 9/11-Passagiers verfangen haben und flog daher nicht mit: Der Koffer des Chefplaners samt aller benötigten Dokumente, die die Schuld der vermeintlichen Al-Qaida-Flugzeugentführer belegen. Lehrvideos, wie man eine Boeing fliegt, waren natürlich auch darin zu finden.

Al Qaida wurde noch wenige Jahre zuvor in westlichen Medien als unsere antisowjetischen Kämpfer in Afghanistan bejubelt – eine britische Zeitung brachte eine Osama-bin-Laden-Homestory – und kämpft beispielsweise aktuell im Syrienkrieg an der Seite anderer vom Westen eingesetzter „moderater Rebellen“ gegen Syrien (21, 22, 34).

Dass der Osten der USA an diesem Tag von nur zwei Düsenjägern gesichert wurde und gleichzeitig vier verwirrende und vernebelnde Militärübungen stattfanden, sollte einem zu denken geben (23-30). Nach dem Einschlag des ersten Flugzeuges in New York hätten die beiden Kampfflugzeuge das zweite entführte Flugzeug noch abfangen können, wurden dann aber hunderte Kilometer weit auf den Ozean hinaus geschickt und konnten so den Einschlag der zweiten Maschine nicht verhindern. Der Absturz auf dem Feld in Shanksville soll sogar erst um 10:03 Uhr erfolgt sein, der erste Einschlag eines Flugzeuges im Word Trade Center soll um 08:46 Uhr erfolgt sein (35). Folgt man der offiziellen Darstellung der Flüge, konnten sich die Flugzeuge im Luftraum der USA frei bewegen ohne angegriffen zu werden.

Verweise

(1) https://fr.m.wikipedia.org/wiki/Fichier:Flight_93_Crater.jpg
(2) https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Flight93Crash.jpg
(3) https://es.wikipedia.org/wiki/Archivo:US_Navy_010911-N-3783H-009_Pentagon_damage,_Sept._11,_2001.jpg
(4) https://en.wikipedia.or/wiki/File:Aerial_view_of_the_Pentagon_during_rescue_operations_post-September_11_attack.JPEG
(5) https://www.anti-spiegel.ru/2019/auf-wunsch-vieler-leser-wie-verlogen-die-medien-mit-9-11-umgehen/
(6) https://www.youtube.com/watch?v=zH7rNddIabo
(7) https://www.rubikon.news/artikel/die-9-11-pentagon-attacke
(8) https://imgur.com/gallery/uhh45
(9) http://blauerbote.com/2016/09/05/physiker-fachblatt-zu-911-world-trade-center-einsturz-durch-kontrollierte-sprengung/
(10) https://www.europhysicsnews.org/articles/epn/pdf/2016/04/epn2016474p21.pdf
(11) https://www.youtube.com/results?search_query=wtc1+collapse
(12) https://www.youtube.com/results?search_query=wtc2+collapse
(13) https://www.youtube.com/results?search_query=wtc7+collapse
(14) https://www.rubikon.news/artikel/selektive-wahrheitssuche
(15) https://www.rubikon.news/artikel/die-sprengung
(16) https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/pcr-wtc7-04-09-2019/
(17) https://www.globalresearch.ca/bbc-foreknowledge-of-911-collapse-of-wtc-building-seven-british-man-won-law-suit-against-bbc-for-911-cover-up/5438161
(18) https://blog.fdik.org/2019-09/s1568109852.html
(19) http://antikrieg.com/aktuell/2019_08_08_dasverbrechen.htm
(20) http://blauerbote.com/2019/09/07/911-verschwoerung-gegen-die-menschheit/
(21) http://blauerbote.com/2018/10/08/zbigniew-brzezinski-afghanistan-al-qaida-und-osama-bin-laden/
(22) http://blauerbote.com/2016/09/05/911-al-kaida-terror-ausnahmezustand-in-usa-verlaengert-aber-usa-unterstuetzt-al-kaida-in-syrien/
(23) https://www.radio-utopie.de/2016/09/10/15-jahre-terrorkrieg-und-11-september-wie-alles-begann/
(24) https://www.radio-utopie.de/2016/09/11/15-jahre-terrorkrieg-und-11-september-stehen-die-befehle-noch/
(25) https://www.radio-utopie.de/2014/09/13/der-11-september-die-attentate-ablauf-hergang-und-widersprueche/
(26) https://www.radio-utopie.de/2014/07/04/der-11-september-die-militaermanoever/
(27) https://www.radio-utopie.de/2014/07/05/der-11-september-nachspiel/
(28) https://www.radio-utopie.de/2014/09/10/der-11-september-langer-marsch-eines-molochs/
(29) https://www.radio-utopie.de/2014/09/11/der-11-september-die-kommandokette/
(30) https://www.radio-utopie.de/2014/09/12/der-11-september-duplikat-drone-plan/
(31) https://www.nachdenkseiten.de/?p=34894
(32) https://www.broeckers.com/911-2/
(33) https://www.heise.de/tp/features/9-11-Unser-3502033.html
(34) http://blauerbote.com/2017/10/06/syrienkrieg-wissenschaftler-und-andere-experten-klaeren-auf/
(35) https://de.wikipedia.org/wiki/Terroranschl%C3%A4ge_am_11._September_2001

Zum Artikel

Dieser Beitrag ist die Rohfassung meines heute morgen im Rubikon-Magazin veröffentlichten Artikels.

Man beachte auch die ebenfalls heute erschienenen Rubikon-Artikel „Das Schweigekartell“ sowie „Die Akte Anthrax“ zum Thema 9/11. Und auch das passt ins Bild: „Das unbrauchbare Selbstmord-Video“ und „Kultursenator finanziert Nazi-Theaterstück„.

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern