Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

Das Heilige Loch

Auf dem Bild unten sehen sie die Absturzstelle eines Boeing-Passagierflugzeuges in Shanksville, USA. Beim Absturz starben alle 44 Insassen der Maschine. Sollten Sie hier in und um den Shanksville-Krater keine Flugzeugteile, Koffer und Leichen der Passagiere sehen, glauben Sie wahrscheinlich an Echsenmenschen und eine flache Erde, sind zudem ein irrer Verschwörungstheoretiker und Nazi-Antisemit, der 3000 Tote nicht ehrt. 

Bild: Absturzstelle Shanksville, 11. September 2001. Quellen der Fotos: Wikipedia und Wikimedia (Die Fotos wurden von US-Behörden hergestellt und sind Public Domain)

Es handelt sich bei dem Krater um die angebliche Absturzstelle eines entführten Verkehrsflugzeuges des Typs Boeing 757-200 bei 9/11, den Terrorangriffen des 11. September 2001 in den USA. Im Gegensatz zu den World-Trade-Center-Attacken in New York war hier kein großes Passagierflugzeug beteiligt, wie jeder mit eigenen Augen sehen kann. Flug 93 ist mit Sicherheit hier nicht abgestürzt. Damit bricht natürlich die offizielle Theorie der US-Regierung zusammen.

Man beachte die Fahrzeuge und Bäume rechts im Bild und vergleiche das mit dem kleinen Krater in der Mitte des Bildes. Man beachte die beiden Menschen links neben dem Krater in dem linken Foto mit der Nahaufnahme des Kraters. Hier kann kein Passagierjet eingeschlagen haben, wie die offiziellen Verlautbarungen der US-Regierung zu 9/11 behaupten. Die offizielle Version laut Wikipedia:

„Der United-Airlines-Flug 93 (kurz Flug UA 93UA93) wurde am 11. September 2001 als eine der vier Maschinen, die für die Terroranschläge in New York und Washington, D.C. benutzt wurden, entführt und stürzte aufgrund einer Revolte der Passagiere in der Nähe von ShanksvillePennsylvania ab. Dabei starben alle 44 Menschen an Bord.“

Die eingangs genannten Beschimpfungen werden in den Medien denjenigen zuteil, die man nicht zu dem Glauben zwingen kann, das dieses kleine Erdloch die Absturzstelle einer Boeing ist. Machen Sie eine Nachrichtensuche zu 9/11, es steht wirklich leider in fast jedem Artikel.

Die wirklich Geisteskranken aber sind ganz offensichtlich diejenigen, die an das Heilige Erdloch von Shanksville glauben, welches gemeinsam mit anderen 9/11-Heiligtümern den Heilgen Krieg gegen den Terror ermöglichte.

Mehr zum Thema hier: Was ist 9/11?

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.