Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

Syrien: Evakuierungsbusse in Brand gesetzt

Wenn der Tweet hier unten korrekt ist, haben „Rebellen“ in Syrien die grünen Busse in Brand geschossen, welche Verwundete und ihre Familien aus den von den „Rebellen“ belagerten und von der syrischen Regierung gehaltenen beiden Städte Fouaa (Fuah) und Kefraya (Kafraya) im Norden Syriens holen sollten. Diese Evakuierung war Teil des Deals zwischen Regierung und „Rebellen“/Terroristen, welcher für letztere einen freien Abzug aus Aleppo vorsah.

Sputnik News meldet dies ebenfalls (+ Video).

4 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.