Gesellschaft Internet Medien Politik Wissenschaft

Ukraine-Konflikt: Gefälschte Invasionsbilder, Best Of

Im Ukraine-Konflikt wurde bisher sowohl von den öffentlich-rechtlichen Medien als auch von privaten Medienhäusern mehrmals versucht, mit gefälschten Panzerbildern angebliche Invasionen Russlands in die Ukraine zu belegen. Hier eine kleine Zusammenstellung von manipulierenden Bildern, die bei Blauer Bote aufgedeckt wurden oder über die hier berichtet wurde (jeweils Artikel-Link anklicken für mehr Infos). Das ist natürlich nur ein Teil der tatsächlich in den Nachrichten zu findenden Propaganda-Falschbilder (ein korrektes Invasionsfoto gibt es bisher übrigens nicht, dafür aber unscharfe Satellitenaufnahmen). „Ehrenhalber“ wurde auch noch das bekannte Hubschrauber-Falschbild in die Übersicht aufgenommen. Für alle diese Bilder haben sich die Medienanbieter übrigens – wenn auch teilweise sehr versteckt und manchmal nach einigen „Rückzugsgefechten“ – entschuldigt beziehungsweise entschuldigen müssen. Eine wirkliche Einsicht oder Reue hat sich aber bezüglich dieser Falschberichterstattung bisher bei den Medien nicht gezeigt.

Neue Panzerfalschbilder beim ZDF zu angeblicher Ukraine-Invasion durch Russland

zdf_falschbild_georgien

Angebliche russische Invasion: welt.de lügt mit Panzer-Falschbild (Anmerkung: Welt-Bericht vom 7.11.2014)

welt
20min

Angebliche russische Invasion: Frankfurter Rundschau lügt mit Panzer-Falschbild

frbusiness

Sie können es nicht lassen: Erneutes Falschbild im Ukraine-Konflikt

fr_panzer

WDR benutzt Bild aus 2008, um russische Invasion in Ukraine 2014 zu “beweisen”

wdr_kanns_nicht_lassen

Bizarr: WDR ersetzt nach Protesten Fälschung … durch neue Fälschung

2_versuche_erklaerung

Ukraine: Die Panzerlüge: Erneut billiger Propagandatrick

panzerlüge

Lügen zur Primetime: ARD/ZDF geben Abschuss eines Helikopters in Syrien als Abschuss eines Helikopters in der Ukraine aus
Ein kurzes Statement zum ARD-Ukraine-Propagandaskandal um einen angeblichen Hubschrauberabschuss

hub

Aktuell wurde übrigens hier bei Blauer Bote Magazin der Artikel zu dem Falschbild des ZDF, mit dem eine aktuelle russische Ukraine-Invasion mit einer Streitmacht von 50 Panzern und 40 Raketensystemen belegt werden sollte – das Bild war schon älter und stammte aus Georgien – bereits 25000 Mal aufgerufen. Das ist nicht schlecht! Danke! 🙂

Und vielleicht sollte sich jeder Mal Gedanken darüber machen, ob es heutzutage tatsächlich möglich ist, dass eine so große Invasionsarmee wirklich einfallen kann, ohne dass jemand ein Foto davon hat und ohne dass es davon gescheite Satellitenbilder gibt (Man beachte den heutigen Stand der Technik!). Dass keine Waffen über die Grenze kommen oder kommen könnten, behauptet ja niemand … Aber was soll diese unsägliche Propaganda und Manipulation der Bürger? Dürfen die nicht mehr selbst denken?

5 Kommentare

  1. Danke fürs Aufmerksammachen und Zusammentragen.
    Es ist hanebüchen, was da zurecht gelogen wird. Und erschreckend. Dazu spricht die EU erstmals in einem ihrer offiziellen Dokumente, in einer Sanktionsbegründung von „russischen Truppen“ in der Ukraine, siehe hier https://euobserver.com/foreign/127667. Und die USA wiederholen ihre Behauptungen dieser Art immer wieder, siehe hier http://www.state.gov/r/pa/prs/dpb/2015/02/237501.htm#UKRAINE3.
    Und das alles kurz nach dem neuen Minsker Abkommen …
    Das bedeutet nichts Gutes.

Kommentare sind geschlossen.