Kategorie-Archiv: Kulinarisches

Brausepulver statt Backpulver

Pro-Tipp des Tages: Zum Backen kann man statt Backpulver auch 1:1 Brausepulver nehmen (Ahoj-Brause-Tütchen). Zumindest bei Waldmeister-Muffins (Cupcakes) … :-) Gekostet und für gut befunden. 1 Teelöffel Backpulver kann dabei durch 1 Ahoj-Päckchen Brause ersetzt werden. Wer sich einen Kuchen, ein paar Muffins, Cupcakes oder dergleichen backen will, bei dem beziehungsweise denen der Geschmack von Zitrone, Waldmeister, Orange, Himbeer und co passt, der sollte das mal versuchen (Ohne Gewähr).

Die besten Burger der Vereinigten Staaten von Amerika

“The Best Burgers in the Country, According to Chefs”, ein Artikel bei thrillist.com. Küchenchefs empfehlen die nach ihrem Urteil besten Burger der USA. Mit: “Heavenly Double with cheddar”, “Cheeseburger with bacon”, “Pub Burger”, “Dyer’s Double with cheese”, “Secret Burger”, “Double Bacon Mangalitsa Pork Burger”, “Garlic Burger”, “Anything from 4505 Burgers & BBQ”, “Plain cheeseburger”, “Black Label Burger”, “The Frenchie” und “Green chile cheeseburger”.

Sauce Café de Paris

Sauce Café de Paris –  “Die in Rezepten am häufigsten genannten Zutaten für die Buttermischung sind neben Butter: Tomatenpüree, Senf, Kapern, Schalotten (oder Zwiebeln), Estragon, Sardellen, Cognac oder Madeira, Currypulver sowie Paprikapulver. Für die Sauce wird nach gängiger Auffassung Sahne aufgekocht und mit Mehlbutter leicht gebunden und dann die Buttermischung unter die nicht mehr kochende Sahne gezogen. Die Originalrezepturen des Café de Paris in Genf sowohl für die Buttermischung als auch die Sauce sind bislang allerdings noch nicht bekannt geworden.”

Der 99-Pack: 99 Bierdosen für 99 Dollar

“Only in America” – besser gesagt Austin, Texas. Dort hat ein Bierbrauer die Schnappsidee Bieridee eines 99-Packs statt des üblichen 6-Packs umgesetzt. Und die Kunden haben es den Verkäufern aus den Händen gerissen gehievt. “Obwohl am Wochenende zunächst nur 20 XXL-Pakete des Peacemaker Anytime Ale in die Läden von Austin kamen, verbreitete sich die Geschichte vom 99-Pack rasend.”, schreibt der Blog des Stern, der die komplette Story und Bilder hat, dazu. Die Käufer machten natürlich fleißig Fotos von sich und den 99 Bierdosen für 99 Dollar im 99-Pack und verbreiteten diese im Netz. Perfektes virales Marketing, wenn auch nicht unbedingt geplant.  Weiterlesen

Schach, Burger, Ukraine, Promi Big Brother und so

Da hätte wohl keiner mit gerechnet: Zwei Tote bei der Schach-Olympiade in Tromsö, Norwegen. “Zunächst erlitt ein Teilnehmer während seines Wettkampfes in der Mack-Halle in Tromsö einen Herzinfarkt. Rettungskräfte eilten dem Mann sofort zu Hilfe. Jedoch dachten Zuschauer und Spieler, es handele sich bei dem Geschehen um einen terroristischen Angriff – den Defibrillator werteten sie als Waffe. Es kam zu Tumulten. Die Spiele mussten für mehrere Stunden unterbrochen werden.”, schreibt das Revolverblatt Spiegel. Nebenbei: Wieso wird eigentlich bei der Schach Olympiade nach Geschlechtern getrennt?  Weiterlesen

Currywurst-Eis – mit echter Wurst

Es gibt Dinge, die können einfach nicht schmecken … Oder vielleicht doch? In einer Eisdiele in Bochum gibt es seit einiger Zeit ein Currywurst-Eis, welches mit echter Wurst gemacht ist – mit der überregional berühmten Dönninghaus-Wurst aus Bochum – und mit Currysauce serviert wird. Dazu gibt es übrigens ein Pils-Eis, welches … ja, welches natürlich mit echtem Bier hergestellt wird, dem Bochumer Fiege-Pils. Weiterlesen

Das ultimative vegetarische Burrito-Chili-con-Carne-Gulasch-Bolognese-Taco-Hackfleischsauce-Rezept

Gestern bin ich halb durch Können, halb durch Glück beim Zubereiten einer Tortillafüllung (Tortillas – die runden Dinger, die es mittlerweile in fast jedem Supermarkt gibt) auf eine sehr leckere Art gestoßen, wie man sich vegetarisch “Fleisch mit Soße” zubereiten kann. Das schreibe ich jetzt mal hier als Rezept nieder. Im Prinzip ist es nicht wirklich kompliziert oder neu, aber die Kombination muss eben stimmen und die nachfolgende schmeckt ganz hervorragend. Zunächst einmal gibt es für die Ungeduldigen die Zutaten und eine Kurzfassung. Danach dann noch etwas mehr Text zum Gericht und den Variationsmöglichkeiten. Weiterlesen