Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

Selbstenttarnung

Ein Video vom Mai 2015, welches von Jihadisten oder Geheimdienstlern erstellt wurde, soll Fassbombenabwürfe syrischer Soldaten aus einem Hubschrauber zeigen. Vorgeblich hätten die Soldaten sich dabei gefilmt, wie sie die Bomben abwerfen. Dann wäre der Hubschrauber abgestürzt. Dann hätte man darin das Video gefunden. Dann wären „syrische Journalisten“ an das Video gekommen und würden es nun der Weltöffentlichkeit präsentieren. So lautet die Propagandastory.

Aber es ist gut, dass dieses Video veröffentlicht wurde. Denn es liefert eine Fülle an Beweisen zum Thema „Fassbomben“. Die Propaganda enttarnt dabei unfreiwillig selbst die Fassbombe als Propagandalüge. 

Quelle: Screenshots Focus

Der Focus betitelt das Video mit „Horrorwaffen aus dem Hubschrauber. Dieses Fassbomben-Video entlarvt Syriens Diktator als Lügner“ (89). Es wird einfach behauptet, es handele sich um syrische Soldaten. Dabei kann man beispielsweise auch jeden der Al-Qaida-Rebellen einfach in eine syrische Uniform stecken und genau so etwas hat man hier auch getan.

Bei den „Horrorwaffen“ handelt es sich, wie im Video zu sehen, um drei rostige Fässer, die oben einen Deckel drauf haben. Zwischen Deckel und Fass klemmt dabei ein Tuch oder einen Sack. Wahrscheinlich flöge bei einer Explosion eines solches Fasses in erster Linie der Deckel weg und die ohnehin schon geringe Sprengkraft würden noch geringer ausfallen. Was an den Fässern im Vergleich zu einer normalen Bombe „Horror“ sein soll, bleibt das Geheimnis des Focus.

Interessant ist, dass man nach dem Abwurf der Fässer gar keine Explosion auf dem Boden sieht. Auch von Erdbeben oder erdbebenartigen Zerstörungen ist nichts zu sehen.

Wobei ohnehin die Frage ist, was da getroffen werden soll. Der Wald oder die Straße? Sagt uns die Kriegspropaganda nicht permanent, dass die syrischen Fassbomber ständig Marktplätze und Kinderkliniken angreifen würden? Auch hiervon ist in dem Video nichts zu sehen.

Und wie ist es überhaupt möglich, aus dieser Höhe aus einem Hubschrauber und ohne Zielvorrichtung per Hand mit einem alten Fass ohne Bombenleitwerk einen kleinen Marktplatz, eine Schule oder eine Kinderklinik gezielt zu treffen?

Verweise

(89) https://www.focus.de/politik/videos/fassbomben-aus-hubschrauber-dieses-fassbomben-video-entlarvt-syriens-diktator-als-luegner_id_4700855.html

Mehrteiliger Artikel zu Propagandawaffen

Dieser Artikel ist Teil eines mehrteiligen Artikels zur Propaganda mit angeblichen Chemiewaffenangriffen sowie vorgetäuschten Fassbombenattacken im Syrienkrieg. Hier alle Teile, inklusive Einleitung:

Chemiewaffen und Fassbomben als Propagandawaffen im Syrienkrieg
Giftgas, Fassbomben und Brandbomben
Ghouta-Giftgas-Attacke 2013 mit Ansage
BBC fälschte Napalm-Thermit-Angriff in Aleppo
Der Kindermord
„Sarin-Angriff von Chan Scheichun“
„Duma-Giftgasangriff 2018“
Fassbomben!
Fassbomben und Phosphorbomben!
„Fassbombenangriff auf ein Krankenhaus in Aleppo“
Gaza ist nicht Aleppo
„Luftangriff auf Hilfskonvoi von UN und Syrischer Roter Halbmond“
Kinder in Schutt und Mauerspalten
Selbstenttarnung
Fassbomben mit Zündschnur!
Die vielleicht dümmste Propaganda der Welt

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.