Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

Gründer der ukrainischen NSDAP berät sich mit Präsident der Parlamentarischen Versammlung des Europarates über Russlandsanktionen

Der Präsident der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, Pedro Agramunt (von der „spanischen CDU“ Partido Popular), mit Andreij Parubij, Nazi, gewalttätiger Putschist und mittlerweile Parlamentspräsident der Ukraine.

Meet Andriy Parubiy, the Former Neo-Nazi Leader Turned Speaker of Ukraine’s Parliament. An outspoken neo-Nazi takes the reins of Ukraine’s parliament, as the US and its European vassals remain silent. Bandera-Fan, Hitler-Fan, Nazi. Bekannter Ex-Neonazi-Funktionär in der Ukraine. Hat auch beste Verbindungen zu rechtsextremen Kampfgruppen wie Bataillon Asow, Bataillon Aidar usw.. War federführend am Maidan-Massaker beteiligt (kommandierte Heckenschützen). Etc. … Wikipedia: Andrij Parubij. Propagandaschau.

Vor zwei jahren berichtete die englischsprachige Ausgabe des Spiegel über die von Parubij gegründete „ukrainische NSDAP“, die  “Sozial-Nationalistische Partei”, und ihre Nachfolgeorganisationen unter anderem Folgendes: “Indeed, anti-Semitism is part of the extremist party’s platform; until 2004, they called themselves the Social-National Party of Ukraine in an intentional reference to Adolf Hitler’s National Socialist party. Just last summer, a prominent leader of party youth was distributing texts from Nazi propaganda head Joseph Goebbels translated into Ukrainian.”. Judenhass, Hitler, Goebbels. Alles dabei.

Parubij war auch federführend an den Kämpfen auf dem Maidan beteiligt, kommandierte dort die rechtsextremen Kämpfer, darunter auch die Heckenschützen, und wurde beispielsweise von der Bild “Kommandeur des Maidan” genannt. Er hat beste Kontakte zu rechtsextremen Kämpfern wie beispielsweise dem Asow-Bataillon. Parubij ist vor Monaten in die Partei des nun ehemaligen ukrainischen Ministerpräsidenten Jazenjuk übergetreten (wie viele andere Rechtsextremisten auch). Seit einigen Wochen ist dieser Nazi der neue Parlamentspräsident der Ukraine.

Aktuelle Aussage des Nazis bei dem Meeting mit Agramunt: „Easing of sanctions to provoke Russia to new ‚actions‘ – Parubiy„. „Chairman of the Verkhovna Rada of Ukraine Andriy Parubiy says that easing of sanctions by Western countries against Russia will provoke the Russian leadership to the new ‚actions,‘ according to an UNIAN correspondent.“.

Hitler junior, der beim Maidan-Putsch für die Ermordung dutzender Menschen zuständig war und bei jeder Gelegenheit gegen die Russen hetzt, will Rest-Europa nun ein hartes Vorgehen gegen Russland auferlegen. Solche Gestalten hat der Westen in der Ukraine an die Macht gebracht! Und das soll jetzt besser sein als zuvor? Ernsthaft jetzt?

 

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

5 Kommentare

  1. Abgesehen von den tausenden Toten, die diese Irren auf dem Gewissen habe, würde mich mal interessieren, wie viele Arbeitsplätze diese unseligen Sanktionen inzwischen europaweit gekostet haben.

    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Wir schaden unserer eigenen Wirtschaft und zerstören hunderttausende Arbeitsplätze, nur damit die Ukraine weiterhin von einer Kombination aus Oligarchen und Faschisten regiert wird und damit Kinder im Donbass ihr Leben in Kellern verbringen. Das ist komplett irre.

    1. Dabei wird ja sonst immer damit argumentiert, dass zu hohe Unternehmenssteuern und zu hohe Lohnabschlüsse Arbeitsplätze gefährden würden. Bei den Sanktionen ist das dagegen merkwürdigerweise völlig egal.

  2. Als der österreichische Bundeskanzler Schüssel 2000 eine Koalition mit der FPÖ schloß, wurde Österreich von der EU und vielen Regierungen Europas noch mit Sanktionen belegt…

    Übrigens ist Agramunt nicht Präsident des Europarates, sondern der „Parlamentarischen Versammlung des Europarates“. Was die genau machen, ist nicht so klar, man sollte den Europarat auch nicht mit dem „Europäischen Rat“ verwechseln. Der Einfluß dieses Gremiums ist also eher gering. Aber von einer Institution, auf deren Initiative unter anderem die Europäischen Menschenrechtskonventionen zurückgehen, sollte man schon erwarten, daß sie keine Nazis hoffiert…

    https://de.wikipedia.org/wiki/Parlamentarische_Versammlung_des_Europarates

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.