Gesellschaft Internet Medien Politik

BILD-Journalist Julian Röpcke legt noch eine Beleidigung via Twitter obendrauf: „Lüg‘ ruhig weiter“

Darum gehts:

Ukraine-Konflikt: BILD fälscht Video-Bildmaterial

Bruch von Minsk-II: BILD-Reporter postet Video von Bataillon-Asow-Angriff und beschwert sich über Kritik an Angriff

“Bekloppter”: Beleidigung durch BILD-Reporter Julian Röpcke

Bild-Journalist Röpcke: Russische Siegesparade in Ukraine

Artikel zu BILD und Röpcke gibt es auch hier:

Meedia.de: Adieu Conflict_Report: das Bild-Glaubensbekenntnis des Julian Röpcke

Kress.de: Datenspezialist seit Anfang des Monats bei „Bild“: „Conflict Reporter“ offenbart Identität

Neopresse.com: BILD-Redakteur als Propagandist des rechtsextremen AZOV-Bataillon ertappt

 

UPDATE: Röpcke kann es nicht lassen und bringt weitere Beleidigungen:

3 Kommentare

  1. Nenn diese Lachnummer doch nicht Journalist. Dieser Begriff ist zwar für die Mehrheit der Bevölkerung mittlerweile ein Schimpf- und Schmähwort, aber der Möchtegern-Dingens würde sich wahrscheinlich trotzdem freuen – verdrehte Wahrnehmung halt, sieht man ja auch an seinen Textbeiträgen.

  2. die internationale „Konspirations‘- Bewegung. Das Ziel: Rechtsvorschriften vorzubereiten, die ihr verbietet sich auszudrücken. .. Um an der Macht zu bleiben, sind die Eliten jetzt bereit, Gewalt anzuwenden, um ihre Einwände zu unterdrücken.
    ..
    Die „Konspirationisten“ [Verschwörer] sind daher Bürger, die gegen die Allmacht des Staates sind und die ihn unter Aufsicht stellen möchten.
    Die Jean-Jaurès Stiftung beschreibt sie mit diesen Worten:
    „[Es ist eine] heterogene, mit den Holocaust-Leugnern stark verwickelte Bewegung und wo sich Bewunderer von Hugo Chávez und bedingungslose Anhänger von Wladimir Putin treffen. Eine anrüchige Umwelt, von ehemaligen Linken- oder Linksextrem-Aktivisten, ehemaligen „Indignierten“, Souveränisten, National-Revolutionären, Ultranationalisten, dem Dritten Reich Nachtrauernde, Anti-Impfstoff-Aktivisten, Unterstützer der Abgeordneten-Auslosung, Revisionisten des 11. September, Antizionisten, Afrozentristen, Überlebenskünstler, Anhänger der „alternativen Medizin“, Agenten unter dem Einfluss des iranischen Regimes, Baschar-Anhänger, katholische Fundamentalisten oder Islamisten“(p. 8).

    Seien wir nicht naiv, wir nähern uns einer unausweichlichen Kraftprobe.

    Thierry Meyssan
    Was die Rede gegen die „Verschwörer“ verheimlicht
    Der Staat gegen die Republik

    Was der Herr BILDungsBürger wohl hierzu meint:
    http://img1.picload.org/image/iaiipag/assow2.jpg

    Die Stunde der Opportunisten hat geschlagen. Mutti als Meisterin für Agitation hats im Osten gelernt und darf sich nun unter dem Zentralkommitee der Transatlantiker beweisen. Die Parallelen sind nicht zu übersehen, schlimmer noch: die Marktkonforme™ hat sich das beste aus den Vorgängerdiktaturen zu eigen gemacht.

  3. Was für ein erbärmlicher US-Troll der Blöd-Zeitungs-Heini. Wird bezahlt für Springer-Volksverhetzung die öffentlichen Insider-Infos widerspricht: u. a. von Dr. Paul Craing Roberts (Vize US-Finanzminister unter Reagan), George Friedman (Direktor der US-Denkfabrik STARTFOR), Willy Wimmer (sicherheitsolitischer Parl. Staatsseketär unter Kanzler Kohl). Röpkes Schmierblatt gibt in deren Statuten zu, im Enddarm der Amis zu wohnen und die tuen trotzdem so, als würden die Jounalismus betreiben. Das sind die Hasardeure die Willy Wimmer in seinem Buch „Wiederkehr der Hasardeure“ beschreibt. Abgrundtiefst hasse ich solche Pseudo-Journalisten die der Öffentlichkeit den Dauervölkerrechtsbrecher USA als das einzig Wahre schmackhaft machen wollen u Und das alles schreibe ich, ohne einen Buchstaben für Putin oder Russland zu verschwenden, ist nicht nötig.

Kommentare sind geschlossen.