Keine Flugbewegungen = Kein Luftangriff auf Flüchtlingslager in Syrien

Der angebliche Luftangriff auf ein syrisches Flüchtlingslager hat nie stattgefunden. Entsprechende Videos von prowestlichen beziehungsweise Anti-Regierungsgruppen waren billige Fälschungen. Noch wichtiger: Kein Staat oder sonstiger Akteur hat Bilder von Flugbewegungen zur fraglichen Zeit bei dem Flüchtlingslager vorgelegt oder vorlegen können, die so etwas belegen würden. Es liegen nur amtliche Aussagen vor, die bezeugen, dass es dort keine Flüge gegeben hat.

Keine Flugzeuge in der Luft bedeutet: Es hat diesen Luftangriff natürlich nicht gegeben.

Wir erinnern uns: Als die Türkei einen russischen Jet an der syrisch-türkischen Grenze abschoß, legten die Türkei und Russland sofort Radarbilder vor, die die Flugbewegungen in der Gegend darstellten und mit denen die jeweilige Position untermauert werden sollte. Bei dem aktuellen Vorfall hat offenbar niemand Bilder solcher Flugbewegungen.

Die Russen sagen (6. Mai 2016), es hätte in dem fraglichen Zeitraum im Raum der Ortschaft Sarmada in der syrischen Provinz Idlib keine Flugbewegungen gegeben: “Wir haben die Daten der objektiven Kontrolle des Luftraumes in diesem Gebiet für den 4. und 5. Mai 2016 aufmerksam analysiert. Flüge russischer oder anderer Flugapparate über Sarmada hat es nicht gegeben’.

Die US-Amerikaner sagen (6. Mai 2016), sie wüßten noch nicht, was vor sich gegangen war, können aber auch keine Flugbewegungen bestätigen: “QUESTION: Do you have any update on the alleged bombing of the IDP camp in northern Syria? I gather the Syrians and the Russians have denied having anything to do with it, but it’s apparently an airstrike. MR KIRBY: Yeah. I would tell you that we’re still processing information about that incident and there’s the – we don’t have perfect knowledge about what happened. So we’re still doing the best we can to try to get more information and more accurate information about what happened.”. Das war am 6. Mai. Seitdem kam nichts mehr.

Die Bundesregierung erklärte am 9. Mai 2016, dass sie keine Informationen über einen solchen Angriff hat und nur das weiß, was man so in der Presse liest (Sorry, aber das kann doch eigentlich nicht sein. Die Bundesregierung muss hier mehr wissen. Wozu die Nachrichtendienste, wozu die NATO-Aktivität in Syrien und Türkei?). Zitat aus der Bundespressekonferenz: “FRAGE JUNG: Ich habe eine Frage zu dem Angriff auf ein Flüchtlingslager in Syrien. Herr Schäfer, Herr Seibert, hat die Bundesregierung eigene Erkenntnisse oder Erkenntnisse von Partnern über die Täterschaft dieses Angriffs? Können Sie wieder von Wahrscheinlichkeiten sprechen? DR. SCHÄFER: Über das hinaus, was Sie auch in den Medien haben lesen können auch was Prognosen und Wahrscheinlichkeiten betrifft habe ich keine eigenen Erkenntnisse der Bundesregierung, die ich Ihnen mitteilen könnte.”.

Zu den genauen Umständen der Fälschung des Luftangriffs durch die “White Helmets” hier zwei Artikel: “Luftangriff auf Flüchtlingslager in Syrien ist eine Fälschung” und “Bild weist versehentlich nach: Angeblicher Luftangriff auf Flüchtlingslager in Syrien ist eine Fälschung“.

Und noch einmal zum Mitschreiben:

Keine Flugbewegungen = Kein Luftangriff auf das Flüchtlingslager in Syrien

 

2 Gedanken zu „Keine Flugbewegungen = Kein Luftangriff auf Flüchtlingslager in Syrien

  1. antares56

    Ich stehe noch immer zu dem, was ich damals geschrieben habe:

    “antares56
    6. Mai 2016 um 15:19

    Soweit ich es bisher mitbekommen habe bestand der Angriff aus zwei bodengestützten Raketen – wahrscheinlich von den sogenannten “Rebellen” abgeschossen und bewusst auf das Lager gerichtet! Man möchte Baschar al-Assad und zur Not auch Russland wieder etwas unterjubeln.
    Antworten ↓ “

  2. Pingback: Liebe Tagesschau: Soll das ein Scherz sein? | Blauer Bote Magazin

Kommentare sind geschlossen.