Gesellschaft Politik

Sie haben ja auch in der Ukraine mit Nazis zusammengearbeitet

Die deutschen Grünen rücken immer weiter nach rechts: Außenpolitisch schon seit Jahren auf NATO-Hardlinerkurs, waren sie vor zwei Jahren unter anderem zusammen mit dem Rechten Sektor am Maidan-Putsch in der Ukraine beteiligt. Bis heute leugnen sie allerdings ukrainische Nazis – das machen nicht einmal mehr US-Politiker – beziehungsweise bemühen sich um Vertuschung. Jetzt gehts auch innenpolitisch nach rechts: In der Flüchtlingspolitik, bisher ein wichtiges innenpolitisches „linkes Feigenblatt“ der Grünen, werden härtere Töne angeschlagen. Die führenden Grünen sind längst im gutbürgerlich-rechtsoffenen Sektor der Gesellschaft (Atlantiker-Version) angekommen. Dass die Flüchtlinge vor allem auch wegen der von den Grünen mit fast psychopathischer Energie unterstützten Kriege des Westens in Afrika und Asien jetzt nach Europa strömen, darauf scheisst die grüne Führungselite ohnehin schon seit langem.

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.