Gesellschaft Medien Politik Webfundstück Wissenschaft

Syrien: US-Starjournalist enttarnt Giftgaslüge

Angebliche Giftgasangriffe der syrischen Regierung: der us-amerikanische Publitzer-Preisträger Seymour M. Hersh klärt auf. Er nimmt sich auch Giftgas-Propagandalügner Bellingcat vor (der unter anderem auch noch von Wissenschaftlern des Bostoner MIT überführt wurde, die zunächst mit ihm in gewisser Weise zusammen gearbeitetet hatten). Und die USA, Saudi-Arabien, die Türkei und co. Aufsätze bei London Review of Books: „The Red Line and the Rat Line. Seymour M. Hersh on Obama, Erdoğan and the Syrian rebels“ und „Whose sarin? Seymour M. Hersh„. Ach ja, nebenbei bemerkt: Die BBC hatte ja auch mal in einer „großen Reportage“ im Golineh-Atai-Stil mit peinlichen Laienschauspielern Assad’sche Giftgasattacken gelogen (und das dann später versucht zu vertuschen). Kleiner Spoiler: „Faßbomben“ sind auch noch so ein merkwürdiges „westliches“ Medien- und Propagandathema zu Syrien.

3 Kommentare

  1. Guter Hinweis. Bin erst dadurch auf den Artikel bei der PS aufmerksam geworden – hatte ich wohl übersehen.
    Ich habe dort folgendes geschrieben:

    Danke für den Artikel. Bin erst durch den “Blauen Boten” darauf aufmerksam gemacht worden.
    Selbst das “Neue Deutschland” fängt jetzt mit Berichten an die aus den MSM stammen könnten – ist das “Neue Deutschland” jetzt MSM? Dort wurden durch “russische” Bomben viele Zivilisten getötet während durch “französische” Bomben nur IS-Kämpfer getötet wurden! Die Zahlen lagen Blitzschnell vor und wurden natürlich von Assad-Feinden in GB in die Welt gesetzt!
    Es wird fast überall gelogen, und es wird schwierig Wahrheiten noch zu erkennen. Aber Lügen erkennt man ziemlich schnell!

Kommentare sind geschlossen.