Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

Widerliche Propagandalügner

hajo

Bilder sagen mehr als tausend Worte: Wieder ein Medienpreis für Propaganda. ARD-naher Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis für den überführten Ukraine-MH17-Lügner und überführten Syrien-Giftgas-Lügner Eliot Higgins und sein mittlerweile geheimdienstfinanziertes Netzwerk Bellingcat (Großbritannien). Es ist einfach nur noch abstoßend …

UPDATE: Der Hintergrund schreibt zu Bellingcat: „Nach eigener Aussage arbeitet Higgins mit dem US Think Tank Atlantic Council zusammen, was einen gewissen Zweifel an seiner erwähnten Unabhängigkeit aufkommen lassen sollte. Stärker sind jedoch die Zweifel, die Richard Lloyd und Ted Postol vom anerkannten Massachusetts Institute of Technology (MIT) an Higgins Arbeit haben. Sie werfen ihm vor, dass er jedes Mal seine Fakten ändert, sobald neue technische Informationen seiner Schlussfolgerung über den Einsatz von chemischen Waffen in Syrien widersprechen. Zudem würden die Teile seiner Arbeit, die korrekt sind, alle vom MIT stammen, die sie ihm gegeben hatten. Im Gegensatz zu Higgins erweist sich die Arbeit des MIT als ergebnisoffen. So änderten sie ihre Einschätzung und kommen nach der ursprünglichen Schlussfolgerung, der syrische Präsident sei für den Giftgasangriff auf Goutha verantwortlich, bei der Analyse neuerer Informationen zu der Schlussfolgerung, dass dies technisch nicht möglich gewesen sein kann.“.

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern