Gesellschaft Medien Politik Wirtschaft Wissenschaft

WELT: Führende US-Ökonomen empört über ‚Inkompetenz‘ von Angela Merkel und Troika – Lob für Tsipras

welt_merkel_ist_schuld

Schlechte Nachrichten für Angela Merkel und Wolfgang Schäuble: Ausgerechnet die rechtskonservative WELT berichtet in dem Artikel „US-Ökonomen empören sich über Europas ‚Inkompetenz‘“ Folgendes: „Jeffrey Sachs, Paul Krugman und Barry Eichengreen geben der Troika die Schuld an der Griechenland-Krise. Sie loben das Verhalten von Tsipras – und fordern vor allem von Deutschland mehr Verständnis. […] Gleich drei von Amerikas prominentesten Wirtschaftswissenschaftlern haben die Griechenland-Politik der EU und speziell von Deutschland scharf kritisiert […] zeigten sich entsetzt über die ‚inkompetente Politik‘ in Brüssel und Berlin. Alle drei veröffentlichten am Wochenende Artikel, in denen sie der Troika aus EU-Kommission, Europäischer Zentralbank (EZB) und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) die Hauptschuld an der Krise in Griechenland gaben.“.

In den von Angela Merkel „befehligten“ deutschen Medien herrscht derweil weiter ein Klima der Hetze gegen Griechenland und der wirtschaftspolitischen Inkompetenz vor, wie beispielsweise ARD-Journalist Reinhard Baumgarten (SWR) in seinem Artikel „Tsipras spielt mit gezinkten Karten“ auf tagesschau.de durch eine Aneinanderreihung von Schimpfwörtern, Beleidigungen und Unterstellungen eindrucksvoll beweist (Blauer Bote Magazin berichtete: „Tagesschau: Hetze und Beleidigungen gegen Griechenland„). Folgendes Bild (Screenshot) illustriert die Analyse des „Wirtschaftsexperten“ Baumgarten:

ard_hetze_griechenland_rot

Als Leseempfehlung noch einige Artikel zum Thema Griechenland-Krise, Institutionen, Grexit, Euro, Austerität, Volksabstimmung etc.:

Telepolis: „Griechenland zeigt Erpressungsversuchen die zweite Gelbe Karte„.

Rationalgalerie: „Das darf der Grieche nicht! Wer das Volk abstimmen lässt, ist diktatorisch„.

NachDenkSeiten: „Schulz Märchenstunde – ein neues Angebot an Griechenland, das weder neu noch ein Angebot ist„.

Der Postillon: „‚Volksbefragung‘: EU entsetzt über neuartige Entscheidungsmethode aus Griechenland„.

Flassbeck Economics: „Referendum in Griechenland: Ist es richtig, die Entscheidung zum Volk zurückzutragen?„.

Flassbeck Economics: „Das katastrophale Ende des griechisch-europäischen Trauerspiels„.

Flassbeck Economics: „Der ‚griechische Aufschwung‘ in den deutschen Medien„.

UPDATE: Noch ein interessanter Link zum Thema. Die deutschen öffentlich-rechtlichen Medien und die Griechenlandkrise. „ARD und ZDF: Griechen sind zu dumm für Demokratie“ schreibt die Propagandaschau.

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.