Technik

Fenster-Umlaufmaß berechnen (für Klimagerät-Abluft)

Man hätte diesen Artikel auch mit „Wenn die Google-Suche versagt“ betiteln können. Denn diese Websuche, auf die sich heute ja alle verlassen, bietet bei der Suche nach „Fenster Umlauf“ oder ähnlichen Begriffen ein ernüchternd schwaches Ergebnis. Definition? Fehlanzeige. Wie dem auch sei: Wer gerne wissen möchte, wie man das Fenster-Umlaufmaß berechnet, weil man sich beispielsweise für eine mobile Klimananlage eine Fensterabdichtung zum Abluftschlauch ans Kippfenster bauen will (Eine Alternative wäre eine Fensterspaltabdeckung unter dem Rolladen) und die Abdichtungen in der Regel bis zu einem Umlaufmaß von 400 cm gehen, der wird in dem nachfolgend zitierten Amazon-Kommentar und bei swdirekt.de aufgeklärt:

Bei Amazon heißt es in dem Kommentar „Cooles Teil für eine professionelle „Schlauch aus dem Fenster hängen„-Lösung“: „Zum anderen gibt es Fenster, die für den Hot Air Stop eigentlich zu groß sind, da deren Umlauf über 4 Meter beträgt (bei Kippfenstern ergibt sich der Umlauf aus 1 x Breite + 2 x Höhe.). Handelt es sich um ein Fenster, das eine größere Höhe als Breite hat, reduziert sich der erforderliche Umlauf, wenn es normal geöffnet, aber nicht gekippt wird. Denn dann befinden sich die Öffnungen des Fensters oben und unten sowie an der linken oder rechten Seite. In diesem Fall errechnet sich der Umlauf also aus 2 x Breite + 1 x Höhe. Mein Fenster ist 1,50 Meter hoch und 1,20 Meter breit. Damit bleibt der Umlauf beim normalen Öffnen knapp unter 4 Metern. Würde das Fenster dagegen gekippt werden, wäre der Umlauf oberhalb des 4-Meter-Limits und damit die Stoffbahn zu kurz.“.

Bei SWDirekt heißt es unter „Original Hot Air Stop Fensterdurchlass / Fensterspaltverschluß / Warmluftableitung für Klimageräte mit Abluftschlauch„: „Technische Daten: Umlaufmaß (=Fensterhöhe links + Fensterhöhe rechts + Fensterbreite) = max. 400 cm (nicht geeignet fürVelux ® Fenster)“.

Ich hoffe, dieser Artikel hilft so manchem Leser, die kommende Hitzewelle zu überstehen.