Gesellschaft Internet Medien Politik Webfundstück Wissenschaft

Berthold Kohler (FAZ) lügt einen Krieg Ukraine-Russland

faz_lügt_erneut

NATO-Kriegspropaganda: Die Frankfurter Allgemeine Zeitung lügt erneut und wie schon seit Monaten, dass aktuell in der Ukraine ein Krieg zwischen Russland und der Ukraine stattfände. Außerdem erweckt FAZ-Journalist Berthold Kohler, Autor des Lügenartikels „Russland und der Westen. Symbole einer Eiszeit„, den Eindruck, Russland habe diesen angeblichen Krieg begonnen, führe also einen aggressiven Angriffskrieg. Tatsächlich spricht keine offizielle Stelle von einem Krieg zwischen Russland und der Ukraine und bisher konnten auch keine russischen Truppen in der Ukraine nachgewiesen werden. Es wurden bisher noch nicht einmal Waffenlieferungen Russlands an die aufständischen Ostukrainer belegt.

Und angegriffen hat die Kiewer Regierung und zwar die Menschen in der Ostukraine, die eigenen ukrainischen Bürger (jetzt „prorussische Separatisten“ genannt). Das war damals doch kein Geheimnis, sondern es wurde völlig offen kommuniziert. Vergleiche hierzu beispielsweise den Spiegel-Artikel „Petro Poroschenko: Präsidentschaftsfavorit verteidigt Angriffe ukrainischer Armee“ vom 7. Mai 2014. Zitat: „Der Milliardär Poroschenko ist Favorit für die Präsidentschaftswahl in der Ukraine. In Berlin rechtfertigte er das gewaltsame Vorgehen der Regierungssoldaten im Osten des Landes. Die prorussischen Milizen seien ‚Terroristen‘.“. Und dass ausgerechnet der Spiegel russische Propaganda betreiben würde, kann man nun wirklich nicht behaupten …

Aber es kommt noch viel besser. Damals schrieb die FAZ selbst: „Bei seinem Besuch in Berlin verteidigt der Oligarch den gewaltsamen Einsatz gegen prorussische Separatisten.“ und „Entgegen internationaler Forderungen sollen Sicherheitskräfte in der Ostukraine zudem weiter gegen Separatisten vorgehen.“ (während Putin eher deeskalieren wollte). Die FAZ hat offensichtlich schwere Propaganda-Amnesie und kennt wohl ihre eigenen Berichte von damals nicht mehr und lügt – wieder einmal – unverschämt. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung versucht nun schon seit Monaten verbissen, die Realität und die jüngste Zeitgeschichte zu fälschen. Das ist glasklar Propaganda. Es ist einfach unglaublich. Als Politikwissenschaftler und Bürger dreht sich mir hier der Magen um.

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern