Gesellschaft Medien Politik Wirtschaft Wissenschaft

Nach Moderna nun auch „kontaminierte“ Pfizer-Impfstoffe in Japan

Ob sich die japanische Regierung mittlerweile Gedanken darüber macht, dass US-Firmen (völkerrechtlich USA) „versehentlich“ verseuchte oder mit giftigen Zusatzstoffen wie Graphen/magnetischen Metallpartikeln verseuchte Impfstoffe an die japanische Bevölkerung ausliefern?

Hier Artikel dazu:

Der grösste medizinische Menschenversuch aller Zeiten geht weiter: nun sind in Japan “kontaminierte” Pfizer-“Impfstoffe” aufgetaucht

The vials came from lot FF5357, where white contaminants were first reported by Kamakura City in Kanagawa prefecture. On Tuesday, two more cities – neighboring Sagamihara and Sakai City in Osaka prefecture reported contaminated vials, however there were no reports of adverse reactions. In Sagamihara, white substances were reported at three different vaccination sites on Sept. 11, 12 and 14.

Die Fläschchen stammten aus der Charge FF5357, wo weiße Verunreinigungen zuerst von der Stadt Kamakura in der Präfektur Kanagawa gemeldet wurden. Am Dienstag meldeten zwei weitere Städte – das benachbarte Sagamihara und die Stadt Sakai in der Präfektur Osaka – verunreinigte Fläschchen, allerdings gab es keine Berichte über unerwünschte Reaktionen. In Sagamihara wurden an drei verschiedenen Impfstellen am 11., 12. und 14. September weiße Substanzen festgestellt.

Den Bericht gibt’s hier.

Kontaminierte Moderna-Impfdosen enthalten womöglich Metallpartikel – zwei Männer starben nach der Impfung
31.08.2021, 11:54 Uhr. corona-blog.net – https: – Da die Partikel in den verunreinigten Chargen in Japan auf Magnete reagierten, werden metallische Teile vermutet. Die beanstandete Charge umfasst 565.400 Impfdosen, es wurden zudem zwei angrenzende Chargen sicherheitshalber vom Markt genommen. EMA prüft nun Lieferungen in der EU….

Ach, nee: Kontaminierte Moderna-Impfdosen enthalten womöglich Metallpartikel

Da die Partikel in den verunreinigten Chargen in Japan auf Magnete reagierten, werden metallische Teile vermutet. Auch die EMA prüft nun Lieferungen.

(Quelle: Handelsblatt)

Ich dachte, das sind alles Verschwörungstheorien?

Mehr: Biontech und Moderna streben Zulassung für die Corona-Impfung von Kleinkindern noch für dieses Jahr an

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

Kommentar hinterlassen