Gesellschaft Medien Politik Wirtschaft Wissenschaft

Cook-Studie überprüft: 0,54% statt 97% aller Autoren sehen Menschen als wesentlichen Treiber des Klimawandels

Markus Fiedler hat sich einmal die berühmte Cook-Studie, die ihm Rahmen der „Klimakrise“ in aller Munde ist, nach wissenschaftlichen Kriterien angeschaut und kommt zu erschreckenden Ergebnissen:

Klimawandel: Die 97% Einigkeit unter Wissenschaftlern, die es nie gegeben hat„:

„Aber bewegen wir uns hier im Folgenden zunächst unkritisch auf den Spuren der Gedankengänge von John Cook. Die Frage lautet, wie kommen Cook et al. auf 97%? 

Und dazu habe ich mir die Originaldaten (2) vorgenommen, die von Cook et. al. veröffentlicht wurden und darin von einem Tabellenkalkulationsprogramm nachzählen lassen, wie viele wissenschaftliche Veröffentlichungen von Cooks Mitarbeitern den einzelnen Kategorien zugeordnet wurden. Diese Rechnung dauert in etwa 5 Minuten. […]

Wichtig ist für den aufmerksamen Leser zunächst, dass in der Originalarbeit die obige detaillierte Tabelle in keiner Form in der Veröffentlichung von Cook et al. Erwähnung findet! Eine detaillierte Auflistung der Messergebnisse fehlt. Ich habe aber gelernt, dass man zwingend immer alle Messergebnisse präsentieren muss. Und da es sich nur um 7 einfache Zahlen bzw. die daraus ermittelten Prozentwerte handelt, kommt hier ein Platzproblem bei Drucksetzung auch nicht in Frage.

Dem Leser wird also beispielsweise systematisch verheimlicht, dass lediglich 0,54% aller Autoren, die etwas zum Klimawandel schreiben, den Menschen als wesentlichen Treibers des Klimas sehen.

Diese Prozentzahl taucht tatsächlich im gesamten Artikel von Cook et. al nicht auf! Nicht als Tabellenwert, nicht im Fließtext. […]

Die Zusammenfassung von Cook et al. hätte ehrlicher Weise lauten müssen:

In 99,46 % aller wissenschaftlichen Arbeiten ist eine Zustimmung zur These des überwiegenden Anteils des Menschen am Klimawandel nicht erkennbar. Viele halten den Anteil des Menschen für geringer oder macht keine klare Aussage dazu. Die überwiegende Mehrheit von mehr als 66% macht keine Aussage zu dieser Fragestellung. Ein geringer Teil lehnt gar einen überwiegenden oder wenigstens maßgeblichen menschlichen Anteil am Klimawandel eindeutig ab.

Lediglich 0,54% aller Veröffentlichungen behaupten einen überwiegenden Anteil des Menschen am Klimageschehen.

Außerdem ist die Datenbasis der Studie fehlerbehaftet, zahlreiche Veröffentlichungen sind in falsche Kategorien eingeordnet, was eine Stichprobe ergab.“

Auch im Übrigen hat der berühmte Artikel von John Cook zum Klimawandel mit angeblicher 97% Zustimmung durch Wissenschaftler nichts mit Wissenschaft zu tun. Das ist wirklich übel. Die Vorgehensweise in der Art hätte ich nicht erwartet. Natürlich sagt die Zerlegung des Cook-Artikels durch Fiedler nichts darüber aus, wie stark der Mensch das Klima durch CO2-Emissionen beeinflusst, aber die Art und Weise, wie hier basierend auf einem pseudowissenschaftlichen Fake Propaganda gemacht, ist unglaublich. Nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten – dazu bitte unbedingt den ganzen Fiedler-Artikel lesen – ist die Cook-Studie nicht einfach nur grob fehlerhaft, sondern schlicht und ergreifend Betrug.

Markus Fiedler arbeitet auch an den Wikihausen-Geschichten.

Nachrichten zum Thema „Klima“ aus den letzten Tagen:

Menschengemachter Klimawandel: Wie einig ist sich die Wissenschaft wirklich
02.01.2020, 08:28 Uhr. Linke Zeitung – https: – von Thomas Röper – https://www.anti-spiegel.ru Medien und Politik erzählen uns den ganzen Tag lang, dass 97% der Klimaforscher sich einig sind, dass der Klimawandel vom Menschen gemacht ist. Aber eine Überprüfung dieser Behauptung ergibt ein ganz anderes Bild. Die Zahl der 97-prozentigen Einigkeit kommt aus einer Metastudie aus dem Jahr 2013…

Menschengemachter Klimawandel: Wie einig ist sich die Wissenschaft wirklich?
02.01.2020, 06:24 Uhr. Anti-Spiegel – https: – Medien und Politik erzählen uns den ganzen Tag lang, dass 97% der Klimaforscher sich einig sind, dass der Klimawandel vom Menschen gemacht ist. Aber eine Überprüfung dieser Behauptung ergibt ein ganz anderes Bild. Die Zahl der 97-prozentigen Einigkeit kommt aus einer Metastudie aus dem Jahr 2013 und wird uns seit dem als unbestreitbare Wahrheit präsentiert…

Klimawandel: Die 97% Einigkeit unter Wissenschaftlern, die es nie gegeben hat
02.01.2020, 06:07 Uhr. Anti-Spiegel – https: – Absichtliche Täuschung der Öffentlichkeit durch eine Konsensstudie von Cook et al. Ein weiterer Sündenfall der Medien und der Wissenschaften. Ein Gastbeitrag von Markus Fiedler Kurzzusammenfassung („Abstract“) „97 Prozent der Klimawissenschaftler sind sich einig, dass der Klimawandel im Wesentlichen menschengemacht ist.“ So in etwa lautet…

Lukrativer Hype um grüne Anleihen
01.01.2020, 21:27 Uhr. Newsblog – norberthaering.de – norberthaering.de – Für Unternehmen lohnt es sich, Geld über sogenannte grüne Anleihen aufzunehmen. Der Nutzen für die Umwelt ist dagegen sehr fraglich. Der Hauptzweck scheint Imagepflege der Emittenten und Gewissenberuhigung für die Käufer zu sein. Beides ist auf diesem Wege sehr billig zu haben. Ab 2020 macht auch die Bundesregierung mit. Dann will sie neben den…

Während alle von der knallerei redeten…
01.01.2020, 14:56 Uhr. Schwerdtfegr (beta) – https: – Während alle von der gefährlichen, lauten, tierquälenden und klimaschädlichen knallerei blahfaselten und einige sogar lautstark und medial wirksam allgemeine verbote „wegen des klimas“ eingefordert haben (es gäbe wirklich bessere gründe), haben in krefeld ein paar leute ganz ruhige, schöne himmelslaternen in die luft steigen lassen…

„Die Partei“ will Klimaforscher zur Bundestagswahl aufstellen
31.12.2019, 16:11 Uhr. >b’s weblog – https: – 20 Klima-Wissenschaftler sollen auf den vorderen Listenplätzen der Satirepartei bei der Bundestagswahl antreten. Das kündigte der Vorsitzende Sonneborn an.Den Bericht gibt’s hier….

Gundula Gaukler aus Gänsenhausen blickt in die Zukunft
31.12.2019, 11:59 Uhr. Net News Global – https: – Unser lieber Herr Bundespräsident, Alexander van der Bellen, wird sich im nächsten Jahr, um die Rettung des Weltklimas kümmern und eine Auszeit von seinem Amt des Bundespräsidenten nehmen. Er wird sich deshalb, gemeinsam mit Greta Thurnberg, auf eine Vielzahl von Fernreisen begeben, um gegen den Klimawandel zu protestieren….

Ins neue Jahrzehnt gescheitert
31.12.2019, 08:52 Uhr. HINTER DEN SCHLAGZEILEN – https: – Auf globaler Ebene werden Regierungen nicht zur Verantwortung gezogen, wenn sie zu wenig Klimaschutz liefern. Das müssen die Menschen auf der Straße übernehmen. (Quelle: Freitag) https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/ins-neue-jahrzehnt-gescheitert…

Die Buschbrände in Australien und die Notwendigkeit einer entschlossenen Reaktion auf den Klimawandel
30.12.2019, 23:43 Uhr. World Socialist Web Site (de) – wsws.org – Keine Region und kein Land auf der Welt ist vor den Folgen des Klimawandels gefeit….

Klimaschutz, der nicht weh tut – den gibt es nicht!
30.12.2019, 17:21 Uhr. MAKROSKOP – https: – Wer dachte, die Konfusion der öffentlichen und politischen Debatte über makroökonomische Zusammenhänge sei nicht mehr zu überbieten, wird in diesen Tagen eines besseren belehrt. Die Konfusion in Sachen Klimawandel und Umweltschutz ist noch viel größer. Der Artikel Klimaschutz, der nicht weh tut – den gibt es nicht! erschien zuerst auf MAKROSKOP…

Ein alternativer Fokus für linke Klimapolitik
30.12.2019, 17:21 Uhr. MAKROSKOP – https: – Anstatt sich den Zorn großer Bevölkerungsgruppen durch CO2-Verteuerung zuzuziehen, sollten linke Parteien auf massive öffentliche Investitionen setzen. Eine bessere Gelegenheit zur Abschaffung der Schuldenbremse wird es nicht geben. Der Artikel Ein alternativer Fokus für linke Klimapolitik erschien zuerst auf MAKROSKOP….

Warum werden Sonne und Kosmos bei der Berechnung künftiger Erdtemperaturen unterschätzt?
30.12.2019, 08:34 Uhr. Linke Zeitung – https: – von Dipl. Ing. ETH Ferruccio Ferroni – https://aufruhrgebiet.de Anmerkung der Redaktion: Der Artikel von Ferruccio Ferroni erschien ursprünglich im Carnot-Cournot-Netzwerk Dipl. Ing. ETH Ferruccio Ferroni zur Klimadebatte​ Einführung Allerdings kann die Sonne auch viel weniger Energie pro Zeiteinheit emittieren, dies wird aber verschwiegen…

Von Chile lernen
30.12.2019, 07:00 Uhr. amerika21 – https: – Die Protestbewegung in Chile hat eine Beispielfunktion, auch für die Linke in Deutschland. Denn der Wandel kommt nicht von Staats wegen, sondern von der Straße In der deutschen Linken gibt es mal wieder Streit. Aktuell geht es um die Lebensweise. Vor allem in der Klimabewegung wird diskutiert: Ist der Lebensstandard in Deutschland auf andere Länder…

Vom Cyber Monday zum Black Friday: Amazon bedroht Demokratie und Klima
29.12.2019, 19:44 Uhr. Net News Global – deanreed.de – Last Minute-Angebote zu Weihnachten: Die Krake lockt mit neuen „Deals“ zum Fest …während in Berlin Aktivistinnen und Aktivisten gegen die geplante Nachbarschaft des Konzerns protestieren….

Die Strategien der Klimaskeptiker
28.12.2019, 16:34 Uhr. Die Freiheitsliebe – https: – Obwohl die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung von einer menschengemachten Erderwärmung ausgeht, gelingt es sogenannten Klimaskeptikern, einzelne dem widersprechende Behauptungen zu etablieren. Dieser Widerspruch hat seinen Ursprung in der Berichterstattung der Massenmedien. von Eric Zbinden [Hinweis des Editors: Erics Text beschreibt in Teilen…

Zu Lust und Risiken des Kapitalverkehrs: Verzicht auf großes Glück [Online-Abo]
27.12.2019, 19:33 Uhr. junge Welt – https: – Onkel Schäuble warnt, das Klimapaket ist keine soziale Wohltat. Doch das haben die Bürger längst begriffen. CO2 einsparen sollen dank marktwirtschaftlichen Konzepten vor allem die Ärmeren….

Ich habe Professor Rahmstorf (Institut für Klimafolgenforschung) gefragt, ob er wirklich die Klimakrise stoppen will
27.12.2019, 14:52 Uhr. Net News Global – blauerbote.com – Physikprofessor Stefan Rahmstorf ist „Head of Earth System Analysis at the Potsdam Institute for Climate Impact Research“, also am Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung als Chef für die Analyse des Systems Erde zuständig. Ich habe ihn bei Twitter gefragt, ob er die Klimakrise tatsächlich beenden will. Denn dafür gibt es einen ganz einfachen…

Florian Homm spricht Klartext: Von der Leyens Klimawahnsinn für die EU
25.12.2019, 05:43 Uhr. Net News Global – https: – Eine Billion Euro will die neue Miss Europa in das Klima pumpen. Gemeint ist Ursula von der Leyen, die seit dem 1. Dezember 2019 neue Präsidentin der Europäischen Kommission ist. Eine Investition dieser Größenordnung ruft umgehend den RT Deutsch Wirtschaftsexperten Florian Homm auf den Plan, um dieses Großprojekt genauer unter die Lupe zu nehmen…

Weihnachten
24.12.2019, 14:34 Uhr. Der Nachrichtenspiegel – feedproxy.google.com NachrichtenspiegelOnline – Der Nachrichtenspiegel wünscht allen Lesern und Nichtlesern eine besinnliche Weihnacht.   Loriot Weihnachten bei Hoppenstedts //www.youtube.com/watch?v=MpEYKv6mGNI Weihnachten in Zeiten der Klimakrise //www.youtube.com/watch?v=Mn_iNo9Cxtc Oh du Ehrliche //www.youtube.com/watch?v=N2fF3QOT6cQ extra 3 Familie: Weihnachten //www.youtube.com/watch…

Brände in Australien lenken Aufmerksamkeit auf die globale Klimakrise
24.12.2019, 03:02 Uhr. World Socialist Web Site (de) – wsws.org – Vor den katastrophalen Bränden in Australien gab es bereits Großbrände, die weite Teile Kaliforniens, Sibiriens, Borneos und des Amazonas verwüstet haben….

Nationaler Energie- und Klimaplan: »Vorschläge wurden schlicht und ergreifend ignoriert« [Online-Abo]
23.12.2019, 19:34 Uhr. junge Welt – https: – Das von der österreichischen Bundesregierung verabschiedete »Klimapaket« erfüllt laut Kritikern weder das Pariser-Klimaschutzabkommen noch die Klimaschutz-Ziele der Europäischen Union. Ein Gespräch mit Adam Pawloff….

Stimmungsmache gegen Greta so weit das Auge reicht
23.12.2019, 15:01 Uhr. Net News Global – https: – Armselige Reaktion eines Herrn Wolfgang Bosbach. Die Liste derjenigen, die Greta Thunberg verunglimpfen, wird täglich länger. Die 16-jährige junge Schwedin initiiert völlig zu Recht den Protest gegen das politische Versagen, die Klimakrise verharmlost und unterschätzt zu haben, während etliche Leute meinen, sie müßten daraufhin bei jeder sich…

Schuld sind immer die anderen? – Zum Scheitern der Klimakonferenz in Madrid
23.12.2019, 12:25 Uhr. Die Freiheitsliebe – https: – Mit Hängen und Würgen: Die 25. UN-Klimakonferenz ist am vergangenen Sonntag in Madrid mit zweitägiger Verspätung beendet worden. Ein quälend langer nächtlicher Verhandlungsmarathon sorgte für böses Erwachen bei all jenen, die auf den großen diplomatischen Wurf gehofft hatten. Schlussendlich legten die Staatenlenker nämlich eine Abschlusserklärung…

Rechtsextremismus bei der Polizei – Zu viele Einzelfälle
23.12.2019, 10:05 Uhr. >b’s weblog – https: – Bei der Polizei häufen sich rechtsextremistische Haltungen und Handlungen, das bestätigt eine Recherche des Dlf. Zwar sind die etwa 200 recherchierten Vorfälle nicht viel – angesichts von 260.000 Vollzugsbeamten. Aber das Klima bei der Polizei verschlechtert sich – Experten sind alarmiert.Den Bericht gibt’s hier….

Deutschland im vergangenen Jahr unter den am stärksten von Extremwetter betroffenen Staaten weltweit
23.12.2019, 08:55 Uhr. HINTER DEN SCHLAGZEILEN – https: – Klima-Risiko-Index: Deutschland liegt nach Hitzewellen und Rekorddürre im Jahr 2018 auf Rang 3 hinter Japan und den Philippinen / Im Langfrist-Index sind Puerto Rico, Myanmar und Haiti am stärksten betroffen / Weltweit knapp 500.000 Todesopfer und 3,5 Billionen US-Dollar Schäden seit 1999. (Quelle: Lebenshaus Schäbische Alb) https://www.lebenshaus-alb…

Anekdoten über die Beatles auf Kuba
23.12.2019, 07:08 Uhr. amerika21 – https: – Über das angeblich allgegenwärtige, schreckliche Klima um die Beatles und die Rockmusik auf Kuba Vor einigen Tagen widmete ich John Lennon aus Anlass seiner Ermordung am 8. Dezember 1980 in New York und seinem Denkmal, das 20 Jahre später in Havanna in Anwesenheit von Fidel eingeweiht wurde, einen Tweet. Daraufhin sind irritierte, wütende, oft beleidigende…

Aufspaltung der Berliner S-Bahn: »Dahinter steckt alte neoliberale Marktlogik«
22.12.2019, 19:42 Uhr. junge Welt – https: – Neben Gewerkschaften protestieren auch Klimaschutzaktivisten gegen die mögliche Privatisierung der S-Bahn in Berlin. Ein Gespräch mit Simon Hermann….

Klima und Industrie: »Vorreiterrolle in Ökologie angestrebt«
22.12.2019, 19:42 Uhr. junge Welt – https: – Dem deutschen Establishment steht in China die eigene Doppelmoral im Weg. Ein Gespräch mit Hans Modrow…

SPÖ: Wenn Misstrauen berechtigt ist
22.12.2019, 13:44 Uhr. Net News Global – https: – Die SPÖ sieht sich als Opfer eines Lauschangriffes, weil im ORF eine Aufnahme aus einer Betriebsversammlung teilweise vorgespielt wurde. Empörung ist dann nicht nachvollziehbar, wenn man das geheim aufgezeichnete Ibiza-Video feierte und sein Outing verwendete. Und weil konsequent weggesehen wird, wenn gegen die eigenen Genossen Spitzel- und Geheimdienstmethoden…

Statt Steinmeier: Billes Ansprache zum Jahresende
21.12.2019, 19:41 Uhr. >b’s weblog – https: – Ihnen ist selbst jetzt nicht besinnlich zumute? Weil so viel Hass und Elend und Klimawandel herrscht? Dann hätte ich hier ein paar tröstliche Worte für Sie.Den Artikel gibt’s hier….

Klimawandel, „Lenins Bombe“ und der Verrat der Westmächte
21.12.2019, 17:09 Uhr. NachDenkSeiten – Die kritische Website – https: – Wie Wladimir Putin auf der 15. Jahrespressekonferenz für Journalisten aus dem In- und Ausland die Lage im Land und der Welt erklärte. Was war am Donnerstag bloß in Moskau los? Gab es da nicht die alljährliche Jahrespressekonferenz des russischen Präsidenten für in- und ausländische Journalisten? Nahmen an der Veranstaltung…

Der soziale Klimawandel
21.12.2019, 13:57 Uhr. Rubikon Magazin – https: – Der soziale Klimawandel…

Jahrespressekonferenz: Putin im O-Ton über den Klimawandel
21.12.2019, 13:23 Uhr. Anti-Spiegel – https: – Auf der Jahrespressekonferenz des russischen Präsidenten Putin ging es gleich in der ersten Frage um das Thema Klimawandel. Die Antwort Putins dürfte für viele in Deutschland überraschend gewesen sein. Dass der Mensch der Verursacher des Klimawandels ist, wird in Deutschland von Medien und Politik als Fakt dargestellt, bei dem die Wissenschaftler…

Weihnachten ohne Schnee und Glamour
20.12.2019, 13:35 Uhr. Net News Global – https: – Eindrücke eines scheinbar gesättigten Lebenswandels. Das Wetter spielt erneut nicht mit, so wie letztes Jahr schon geschehen. Hermann sagt, der Klimawandel habe längst auch Deutschland erreicht, obwohl Erna ständig zetert, daß dies Unsinn sei, es gebe immer mal milde Winter, wo sogar Krokusse plötzlich blühen, von weißer Pracht keine Spur. Was…

Ton-Steine-Erben lassen Rio Reiser im Grab rotieren
20.12.2019, 12:36 Uhr. barth-engelbart.de – barth-engelbart.de – Weil wir das Klima nicht schnell genug retten können, müssen wir in den nächsten 30 bis 50 Jahren Klimaflüchtlinge in Europa aufnehmen, bis die green-new-dealer das Klima in Nah-Ost, Afrika, Osteuropa, Fern-Ost und Lateinamerika korrigiert haben – und weil es um die Global Earth, um die ganze (Um-)Welt geht, auch mit robustem Mandat. Aller…

Klimastreik: Ich habe Greta Thunberg erklärt, wie sie ganz leicht siegen kann
20.12.2019, 11:59 Uhr. Blauer Bote Magazin – Wissenschaft statt Propaganda – blauerbote.com – Die minderjährige Schwedin Greta Thunberg ist vor allem seit ihrer Rede beim Weltwirtschaftsforum in Davos – dem Treffpunkt der Reichen und Mächtigen – vor einigen Monaten die Führungsfigur der Klimaschutzbewegung. Ich habe ihr erläutert, wie sie ganz einfach und ohne großen Aufwand siegen kann und die Eliten/CO2-Produzenten in null-komma-nichts…

Schulstreik fürs Klima: »Fridays for Future« auf der XXV. Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz
19.12.2019, 19:35 Uhr. junge Welt – https: – Auf der XXV. Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz werden Vertreter sechs unterschiedlicher Gruppen und Initiativen darüber berichten, mit welcher Perspektive sie auf den notwendigen Gesellschaftswandel blicken….

Umweltschutz: »Rot-grüner« CO2-Kompromiss
19.12.2019, 19:35 Uhr. junge Welt – https: – Bundestag billigt Klimapaket mit höheren Abgaben für Ausstoß von Kohlendioxid….

Debatte um Bioenergie: Die energetische Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen ist elementar für die Klimarettung
19.12.2019, 13:44 Uhr. NachDenkSeiten – Die kritische Website – https: – Vor einigen Tagen haben die NachDenkSeiten den Text „Die Lüge von der nachhaltigen Bioenergie und die Zerstörung des Waldes“ von Walter Tauber veröffentlicht – in dem Wissen, dass Taubers Debattenbeitrag auch Widerspruch hervorrufen kann. Diesen Widerspruch meldet nun unser Leser Hans-Peter Zepf an. Wir geben seinen Antworttext…

„Gerne wieder Krieg!“
19.12.2019, 12:51 Uhr. HINTER DEN SCHLAGZEILEN – https: – Mit der Berufung Ursula von der Leyens zur EU-Kommissionspräsidentin dürfte die Militarisierung Europas weiter voranschreiten. Ursula von der Leyen wurde in diesem Jahr ins höchste Amt der EU gehievt. Schon vor ihrer Amtseinführung schwärmte die Presse von einer mitreißenden Rede, in der die Heilige Uschi der Schlachtfelder mehr Klimaschutz gefordert…

Die Auswirkungen des Klimawandels auf die Ernährung der Weltbevölkerung
18.12.2019, 13:46 Uhr. Net News Global – https: – Bei einem ungebremsten Klimawandel sind bis zum Jahre 2100, 90% der Weltbevölkerung bei der Nahrungsversorgung beeinträchtigt. Hier ist noch gar nicht die Bevölkerungs-explosion auf unserem Planeten berücksichtigt. Bereits heute gibt es, aufgrund der Wetterextreme, Ernteausfälle in der Landwirtschaft. In der nahen Zukunft wird es zu Engpässen…

Wer zu früh kommt…
18.12.2019, 10:55 Uhr. HINTER DEN SCHLAGZEILEN – https: – Interview mit dem Physiker und Filmemacher Volker Arzt, der vor 41 (!) Jahren zusammen mit Hoimar von Ditfurth den Klimawandel beschrieb. Von Ditfurth hat, assistiert von Volker Arzt, 1978 für die ZDF-Sendereihe “Querschnitt” zwei Dokumentationen produziert. Auf YouTube kann man sich die Sendung mit dem Titel „Der Ast, auf dem wir sitzen“ ansehen…

Afrika rüttelt an den Ketten
18.12.2019, 00:35 Uhr. >b’s weblog – https: – Sechs afrikanische Staatspräsidenten versuchen, das gnadenlose Joch des „Washington Consensus“ abzuschütteln.Afrikanische Staaten suchen — herausgefordert durch Armut, Klimakatastrophe und Bevölkerungsexplosion — eigene Auswege in die Zukunft und aus der neokolonialen politökonomischen Abhängigkeit. Waren in den Jahren 1987/88 die Gipfeltreffen…

Madrider Klimagipfel: Verrat an den Armen und unseren Kindern
17.12.2019, 09:24 Uhr. HINTER DEN SCHLAGZEILEN – https: – „Diese Klimakonferenz war ein Angriff auf das Herz des Pariser Abkommens“, kommentiert Greenpeace zurecht.  Was lernen wir nach dem gescheiteren Madrid-Gipfel? Unsere Aufgabe heißt: Energiewende selber machen und sich dabei an Vorbildern wie Schweden, England oder Dänemark orientieren. Von Franz Alt. (Quelle: Sonnenseite) https://www.sonnenseite…

UN-Klimakonferenz wartet lediglich mit Minimalkompromiss auf
17.12.2019, 03:37 Uhr. Net News Global – https: – Greta Thunbergs Worte verhallen ungehört. Ganz besonders beim Klimawandel hat Nationalismus so gar nichts verloren. Jene tiefgreifend logische Erkenntnis kam aber keineswegs an bei den verhandelnden Mitgliedern der UN-Klimakonferenz in Madrid. Sie endet ohne Einigung in wichtigen Punkten. Erneut vertagte sie eines der notwendigsten Themen, nämlich…

Heimreise einzelner Teilnehmerin offenbar wichtiger als eigentliche Klimakonferenz
16.12.2019, 20:36 Uhr. >b’s weblog – https: – Die exakten Umstände der Heimreise einer einzelnen Teilnehmerin sind offenbar deutlich wichtiger als eine internationale Klimakonferenz mit rund 26.000 Beteiligten aus Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft. Das ist das Ergebnis einer Auswertung deutscher Medien und sozialer Netzwerke.Den, äh, “Bericht” gibt’s hier….

Erderwärmung: Dreckiger Kompromiss
16.12.2019, 19:33 Uhr. junge Welt – https: – Nach Scheitern der UN-Klimakonferenz: Bund und Länder einigen sich auf Details zu Besteuerung von Schadstoffausstoß. Klimapaket soll vor Weihnachten stehen. Kritik wegen sozialer Folgen….

Systemänderung – was ist das? Wie soll das neue System aussehen?
16.12.2019, 12:12 Uhr. NachDenkSeiten – Die kritische Website – https: – Die Redaktion der NachDenkSeiten erreichen des Öfteren Mails mit zurecht sehr kritischen Bemerkungen zu den jetzigen Zuständen. Die Leseräußerungen enden dann oft im Stoßseufzer: Ohne Systemänderung gehts nicht! In Bezug auf dringliche aktuelle Probleme heißt es in der Ankündigung eines neu erschienenen Buches:…

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

9 Kommentare

  1. Markus Fiedler veröffentlicht ein Propagandastück beim Outlet des russischen Geheimdienstes. Auf in die Querfront! ist die Nachricht.

    Ich hoffe, Du fällst nicht auf diese doch sehr durchsichtige Aktion herein?

    «Dem Leser wird also beispielsweise systematisch verheimlicht, dass lediglich 0,54% aller Autoren, die etwas zum Klimawandel schreiben, den Menschen als wesentlichen Treibers des Klimas sehen.»

    Das behauptet Fiedler. Es ist offensichtlich gelogen. Schon diese 11’000 Leute hier sind mehr als 0,54%:

    https://academic.oup.com/bioscience/advance-article/doi/10.1093/biosci/biz088/5610806

    Aber lassen wir mal die Anzahl beiseite – die eine Seite wird den Hang haben, das zu übertreiben, und Fiedler flunkert sich die Welt zurecht. Sei’s drum.

    Dass wenn man Millionen Tonnen Kohlenstoff verbrennt über Jahrzehnte im globalen Massstab, dass das Einfluss auf’s Klima haben wird, sollte eigentlich auch einem Laien einleuchten.

    Ich habe Fiedler übrigens per Mail gewarnt, mit wem er sich einlässt. Er weiss also, was er hier macht.

    1. Dein Argument „Schon diese 11’000 Leute hier“ ist doch völlig deplatziert. Fiedler untersucht ja nur die Cook-Studie und zeigt, dass diese falsch erstellt wurde. Da gibt es nichts zu meckern. Fiedler nutzt Cooks Originaldaten und zeigt sein Vorgehen auf, Du nennst ihn einen Lügner. Das finde ich ein starkes Stück.

      1. „Dass wenn man Millionen Tonnen Kohlenstoff verbrennt über Jahrzehnte im globalen Massstab, dass das Einfluss auf’s Klima haben wird, sollte eigentlich auch einem Laien einleuchten.“ -> Ja, hat aber nichts mit der offensichtlich falschen Cook-Studie zu tun.

        1. Das beantwortet nicht die Frage nach der Größe des Einflusses, wenn die Konzentration des CO2 in der Atmosphäre von 280 ppm auf 400 ppm (also einem Anteil von 0,04% an den Gasen der Luft) steigt, wie es in den letzten Jahrzehnten geschehen ist.
          Der zweite wichtige Punkt, den man kennen sollte, ist, dass in den Ozeanen 50-60 Mal mehr CO2 gelöst ist als in der Atmosphäre. Und diese große Menge wird teilweise aus dem Wasser ausgetrieben (Lösungsgleichgewicht), wenn es wärmer wird. Davon wird der größere Teil des CO2-Anstiegs in der Atmosphäre verursacht, nicht von der Verbrennung von Kohlenstoffverbindungen.
          Deshalb behaupten Kritiker des menschengemachten Klimawandels, darunter sehr viele Naturwissenschaftler, dass der CO2-Anstieg mehr eine Folge als die Ursache der Erwärmung sei. Letztlich koexistieren beide Effekte und das quantitative Zusammenspiel ist sehr schwer zu modellieren, weil der Austausch stark von den konkreten Meeresströmungen abhängt: warme und kalte Strömungen und deren Austausch.
          Die Frage ist keineswegs so eindeutig klar entschieden, wie der dominante Teil der Öffentlichkeit mit seinen 97% suggerieren will.

  2. Markus Fiedler sieht das ganz richtig: Die Argumente, die von Klima-Alarmisten verwendet werden, sind oft grottenschlecht und unseriös. Nicht nur bei den 97%, sondern auch sehr oft bei Menschen, von denen man das nicht erwartet hätte. Oftmals leisten sie keinen Beitrag zu einer inhaltlichen Debatte, sondern konzentrieren sich allein auf das Ausgrenzen und Diffamieren ihrer Gegner.
    Das beweist weder, dass es keinen Klimawandel gibt, noch, dass er nicht menschengemacht ist, aber es wirft ein sehr schlechtes Licht auf den sogenannten Klima-Konsens und die wissenschaftliche und intellektuelle Lauterkeit seiner Unterstützer.

  3. Das Doppelspiel der russischen Propagandisten – eine Querfront in Deutschland ist wohl das Ziel

    Regelmässig schreibe ich hier über NATO-Propaganda, sowie über ihre Kontrolle über Medien in Deutschland und in der Schweiz. Der Grund, weshalb ich mich auf die Propaganda der NATO konzentriere, ist aber nicht, dass die anderen Mächte etwa keine gut gemachte Propaganda zu bieten hätten. Nein, es geht mir schlicht darum, dass die Medienlandschaft hier in Zentraleuropa nun einmal von der NATO und damit von den USA bestimmt wird und eben nicht von einer der anderen Grossmächte. Weder Russland noch China haben hier allzu viel zu melden – die angebliche “russische Wahlbeeinflussing” ist selbst Propaganda reinsten Wassers.

    Das ist auch schon anderen aufgefallen, so z.B. den NachDenkSeiten, dem Rubikon, dem Blauen Boten, Swiss Propaganda Research und einigen mehr. Was jedoch SPR und mich verbindet, ist, dass wir wohl beide uns sehr bewusst sind, inwieweit auch russische Propaganda eine Rolle spielt. Aus aktuellem Anlass mache ich mal eine Ausnahme, und schreibe etwas über russische Propaganda, und wie sie tatsächlich funktioniert.

    Den Artikel gibt’s hier: https://blog.fdik.org/2020-01/s1577966685

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.