Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

9/11-WTC-Sprengung

Der 11. September 2001 wird volljährig – Zeit, um endlich erwachsen zu werden.

Wenn Sprengstoffe gefunden wurden, weil zuvor etwas gesprengt wurde, dann sollte man annehmen, dass entsprechende Explosionen bemerkbar waren. Sie verweisen in Ihrem Buch dazu auf Zeugenaussagen [6] und Kameraaufzeichnungen, die am 11. September 2001 gemacht wurden. Ist damit nachvollziehbar, was passiert ist? 

Ja, zu einem guten Teil zumindest. Die Aussagen der Feuerwehrleute sind erdrückend. Die sprechen wörtlich von Bomben, Sprengladungen, Explosionen und davon, dass die Gebäude in die Luft gejagt wurden. Das ist auch in etwa das, was man den Videoaufzeichnungen entnehmen kann. Der Einsturz der Zwillingstürme sieht so aus, als ob die Gebäude von innen heraus zerrissen werden und sich einfach in Pulver verwandeln. Das ist eine qualitative Beschreibung der visuellen Eindrücke. Man wird dann als Wissenschaftler versuchen, diesen Eindruck zu präzisieren und zu quantifizieren, indem man die Bewegung der durch die Luft fliegenden Trümmer und die Bewegung des Gebäudes untersucht und so weiter. Meine Arbeit liefert hierzu ein gewisses Teilverständnis.“

Vergleiche auch: „9/11 – Verschwörung gegen die Menschheit“

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.