Gesellschaft Medien Politik Wirtschaft Wissenschaft

Die Lage der Gesellschaft

Hier zwei interessante Texte zur Lage der Gesellschaft in Deutschland: Einer von Peter Frey von „Peds Ansichten“ zum Management der Bevölkerung, zur forcierten Spaltung der Gesellschaft („Tagesschau und die Nachricht hinter der Nachricht (8)„) und einer von Daniel Neun von „Radio Utopie“ zu den Zuständen, denen große Teile der Bevölkerung ausgesetzt sind („250 Euro für eine Woche Arbeit – aber nicht bei Radio Utopie„). 

250 Euro für eine Woche Arbeit – aber nicht bei Radio Utopie. „Als Zeitarbeiter erhalte ich derzeit regulär einen Stundenlohn von rund 9 Euro. Brutto, wohlgemerkt. Das macht dann nach einer Woche Vollzeitarbeit und den entsprechenden Abzügen rund 250 Euro auf dem Konto. Bei eventuellen Zuschlägen, z.B. bei Nachschichten, komme ich auf 11 Euro. Da ist’s dann etwas mehr. Da das Existenzminimum bzw die Steuerfreiheit für das Jahr 2018 bei 9000 Euro liegt, können wir Zeitarbeiter am Ende der kapitalistischen „Nahrungskette“ und eines Jahres unserer Lebenszeit also auch von der kafkaesken staatlichen Bürokratie (Steuererklärung, etc) nichts erwarten, selbst wenn das monatliche Einkommen unter 1000 Euro gelegen hat.“

Tagesschau und die Nachricht hinter der Nachricht (8). „Antirassistische Aktionen als Feigenblatt für Elitenprojekte. Die gute alte Propagandaregel, dass man Nachrichten produziert, um eine bestimmte gesellschaftliche Bewegung zu steuern, ist um ein Beispiel reicher geworden. Was Spitzenmeldungen betrifft, gibt es bei der ARD-Tagesschau ein straff organisiertes Informations- und Meinungs-Management, was unweigerlich eine tendenziöse, selektive und auf Emotionen gebürstete Berichterstattung zur Folge hat.“

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.