BILD-Neonazi empört sich über Wahlen in Syrien

Skandal! Da werden in Syrien doch tatsächlich Wahlen abgehalten. Grund genug für Kai Diekmanns Bild-Neonazi-Journalisten, Al-Kaida-Fan, Russenhasser, Videofälscher und Psycho-Spinner Julian Röpcke, wieder mal auszurasten, um islamistische Terroristen zu weinen und jede Menge Propagandalügen abzusondern. Das gefällt dem selbsternannten atlantischen Herrenmenschen Röpcke halt nicht, wenn der zum Irren erklärte syrische Präsident Assad einen auf Demokrat macht. Passt nicht so recht zur westlichen Propaganda. Ob “unser Mann” Giftgas-Erdogan Julian Röpcke helfen kann?

Ähnliche Artikel

  • Der Nazi von “BILD” und Übermediens rassistisches Fanal Einerseites setzt sich das Medienmagazin Übermedien richtigerweise mit AfD, Focus und Rassismus auseinander ("Der AfD-Mann vom 'Focus' und sein rassistisches Fanal"), andererseits ignoriert Übermedien seit Monaten die offensichtlichen und auch gar nicht von BILD geleugneten […]
  • Die ganz normalen Unterstellungen Ukraine-Konflikt: Nochmal zum Mitschreiben für alle ...: Hier wurde nie behauptet, dass über die ukrainisch-russische Grenze keine Waffen für die "Separatisten"/Russen/Ukrainer in der Ostukraine kommen. Es wurde des öfteren Kriegshetze und Propaganda aufgedeckt/thematisiert, auch im […]
  • CDU droht Thüringen wegen Aufarbeitung des NSU-Terrors Die neue rot-rot-grüne Landesregierung in Thüringen will die Ereignisse um die Naziterrorgruppe NSU aufklären und den Thüringer Verfassungsschutz umbauen. Letzterer hatte in der Zeit der CDU-Regierung in Thüringen den Aufbau der Nazitruppe, die aus rassistischen Motiven mindestens neun […]