Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

Nutzt De Maizière Länderspiel Deutschland vs. England für erneute Vortäuschung einer Terrorattacke?

EM-Test: Heute Abend um 20.45 Uhr hat die deutsche Fußballnationalmannschaft das englische Nationalteam zu einem Länderspiel zu Gast. Das Spiel in Berlin findet unter hohem Sicherheitsaufwand statt, fanden doch vor einigen Tagen in Brüssel Terroranschläge statt. Die Parallelen zu dem (abgesagten) Länderspiel in Hannover, welches einige Tage nach den Terroranschlägen in Paris stattfinden sollte, sind unverkennbar. Die Frage lautet jetzt bei dem Berlin-Spiel: Täuscht die Bundesregierung auch dieses Mal, wie in Hannover (oder auch ähnlich an Silvester in München), einen Terrorangriff auf das Stadion vor oder reicht Angela Merkel die Panik in der Bevölkerung durch die Brüsseler Attacken bereits?

Besonders viel Sinn machte die Art und Weise der Terrorwarnungen und der Spielabsage von Hannover nicht. Hätte es tatsächlich Attentäter gegeben, wären diese wohl direkt an dem Abend ausgewichen. Bei den Terroranschlägen in Paris hat sich den Medienberichten zufolge der Attentäter, der eigentlich an dem Abend im Stadion losschlagen wollte, wegen der Polizeipräsenz andere Ziele gesucht. In Hannover hätten die Terroristen beispielsweise die nach dem abgesagten Spiel aus dem Stadion strömenden Menschen angreifen können oder sich ein anderes Ziel suchen können. Die Terrorwarnungen von Hannover (und München) machen nur dann “Sinn”, wenn man den Nutzen für die Politik der Bundesregierung sieht. In Hannover wären die Menschen im Stadion aufgrund der umfangreichen Kontrollen sehr sicher gewesen.

In dem Tagesschau-Artikel „Sicherheit beim Fußball-Länderspiel in Berlin. ‚Man muss alle Szenarien im Kopf haben‘“ kommt ein Sicherheitsexperte für solche Sportgroßereignisse zu Wort. Er bestätigt, dass die Sicherheit im Stadion nicht das Problem ist: „Die Stadien sind grundsätzlich sehr sicher. Durch die langjährige Erfahrung und die sehr professionellen Sicherheitskonzepte sind diese gut geschützt. Das größere Problem im Bereich der terroristischen Bedrohung sind nicht Sportveranstaltungen an sich, sondern der nicht komplett zu sichernde öffentliche Raum. Die neuralgischen Punkte sind eher andere öffentliche Plätze, Bahnhöfe oder Flughäfen. Das haben wir ja in Brüssel leider wieder sehen müssen.“.

„Natürlich“ verteidigt er aber die Spielabsage von Hannover, auch wenn das irgendwie logisch nicht zu seinen Ausführungen zum Stadion passt: „So können die Behörden glaubwürdige Drohungen generell zuverlässig von Wichtigtuern unterscheiden. Das konnte man auch im Herbst in Hannover sehen. Auch da gab es natürlich Trittbrettfahrer, die bei der Polizei angerufen haben. Die Informationen, die schlussendlich zur Spielabsage geführt haben, kamen jedoch von unterschiedlichen Geheimdiensten. Das hat zu einer Entscheidung geführt, die an diesem Abend nicht anders zu treffen war – auch wenn man über die Art und Weise der Kommunikation streiten kann.“.

Nun, die Drohungen waren ja gerade NICHT glaubwürdig, es wurde nicht das geringste gefunden, nicht die leiseste Spur von einem potentiellen Täter. Was erzählt er da? Und: Man hatte also angeblich konkrete, detailierte Hinweise auf die Täter und ihren Anschlagplan und ließ sich die einzige Möglichkeit entgehen, diese zu fassen? Um den Preis, dass sie dann eben an einem anderen Ort losschlagen, wie ja wenige Tage zuvor in Paris geschehen? Irgendwo und man weiß noch nicht einmal wo und kann es umso schlechter verhindern? Irgendwelche Geheimdienste hätten (angeblich) irgendwas gesagt … Auf die Art und Weise kann man natürlich jederzeit beliebig Panik schüren.

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

2 Kommentare

  1. Die Regime-Truppen werden das hier schon im Griff haben – obwohl man selbigen in Syrien das absprechen würde! Warum wohl?
    Die Misere weiss schon wie er sich und die Kanzlerin vor unliebsamen Ereignissen schützen will, wie das Volk vor dem Terror, der durch die bedingslose Unterstützung des US-Terrors erst auf uns zurückschlägt, geschützt werden soll ist zweitrangig! Geschützt werden nur noch Reiche und Politiker! Sieht man doch bei jeder grösseren Veranstaltung.
    Denn das Volk durch eine andere Politik zu schützen scheint unseren Profi-Politikern denn doch zu weit weg! Es geht immerhin um IHRE Macht!

  2. ### BREAKING NEWS ### BREAKING NEWS ###

    „Wie gerade bekannt wurde führt die Spur des Terrors direkt zu Angela Merkel! Durch ihre Aussetzung des europäischen Rechtssystems ist es scheinbar vielen Terroristen gelungen nach Westeuropa zu kommen!
    Merkel soll als Terrorpatin demnächst vor ein europäisches Gericht gestellt werden! Bei vielen Terroristen fand sich ein Bild „Mutti Merkels“! Ihre Verteidigung steht auf schwachen Füssen!“

    Könnte so irgendwo stehen (in rechten Gazetten?) – aber Merkel hat den Terrorismus gegen die Bürger Syriens, gegen Assad unterstützt! Sie hat mit dem Terrorpaten Erdogan heimlich ein Bündnis geschaffen, dass sie dann der EU untergejubelt hat! Und unsere MSM machen mit!
    Dank Merkel und die Misere werden jetzt sogar Fussballspiele zu politischen Ereignissen! Und wir haben gerade im Irak gesehen wohin das führen kann!

    Da kann man nur trotzdem oder gerade deshalb auf ein friedliches Fussballspiel unserer Jungmillionäre hoffen. Denn was haben wir trotz der Millionensummen in dieser „Sportart“ mit Terror zu tun? In den „Golfstaaten“ gibt es eben gute Trainingsplätze – die haben wir in der BRD nicht!

Kommentare sind geschlossen.