Gesellschaft Internet Medien Politik Satire

MH-17: Wärmen wir doch noch einmal Thomas Heyers Affen-Hetzschrift auf

Die ARD (und insbesondere auch der WDR) hat sich ja in der Ukrainekrise bisher nicht mit Ruhm bekleckert. Man könnte ob der journalistischen Leistung durchaus das Wort „Propaganda“ in den Mund nehmen. Schauen wir uns doch noch einmal an, welchen Ausfall sich Thomas Heyer im Zusammenhang mit dem Abschuß von MH17 leistete, bei dem etwa 300 Menschen ums Leben kamen. Wir erinnern uns: Die Ermordung dieser Menschen interessiert heute keinen Meinungsmacher mehr. Möglicherweise auch, weil ein Abschuß durch die ukrainische Regierung in Kiew immer wahrscheinlicher wird. Vor einigen Wochen war der Abschuß noch Grund für Sanktionen gegen Russland. 

Hier Thomas Heyers Hetztiraden (Aktuelle Stunde, WDR): „Gorillas“ zum Fürchten. Man kann es leider nicht anders bezeichnen als „üble Hetze“. Unbedingt lesen!

Und hier, was wirklich dahintersteckte: WDR-Lügengeschichten aus der Ostukraine: Gorillas und Teddybären

Auch hier bei Die Anstalt thematisiert und entlarvt (Ab 3:00 Minuten. Das Video ist ein Ausschnitt der dreiviertelstündigen Sendung vom 23. September 2014.):

Hier noch das Original-Video von der Erkundung der Absturzstelle des malaysischen Passagierflugzeuges MH-17 durch OSZE-Beobachter, welches die Szene mit dem Affen/Stofftier/Teddybären/Kuscheltier beinhaltet (gleich am Anfang im Video ab Minute 0:58 zu sehen):

[UPDATE vom 3.10.2014] Sicherheitshalber habe ich noch einen Screenshot des Thomas-Heyer-Textes (wdrblog.de) angefertigt, den ich hier zu Dokumentationszwecken zeige:

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.