Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

Bana Alabed hatte versehentlich eine Schwester

Das kleine siebenjährige arabische Mädchen Bana Alabed aus Syrien wird seit Monaten für Kriegspropaganda missbraucht. In seinem Namen twittern Agenten des Westens – in bestem Englisch – gegen Syrien und Russland. Dabei unterlaufen den vermutlich von der britischen Regierung gestellten Propagandatrollen hinter dem Bana-Account immer wieder haarsträubende Fehler. So wurde eines Tages unter Zuhilfenahme eines Falschbildes behauptet, die kleine Bana habe eine kleine Schwester. Was nicht stimmt. Kurz darauf wurde das wieder vom Bana-Alabed-Twitteraccount zurückgenommen. Was natürlich die Lüge nicht ungeschehen macht und ein weiterer, schlagender Beweis für den Missbrauch des realen Kindes Bana für Propaganda ist.

Die kleine Bana hat nach eigenen Angaben und offizieller Darstellung zwei Brüder, aber keine Schwester. Dem zu einem Zeitpunkt zuständigen Betreuer des Bana-Accounts unterlief gleich ein doppelter schwerer Fehler, als er ein Bild von Banas angeblicher Schwester postete, zusammen mit dem Text „Meine jüngere Schwester denkt, die Kamera ist ein Gewehr und hebt ihre Hände hoch. Rettet die Kinder von Syrien.“. Die Falschangabe, dass Bana eine Schwester habe, war der erste Fehler. Ein Bild dafür zu nehmen, welches auf einer BBC-Website vom 31. März 2015 in einem anderen Zusammenhang zu sehen und mit „The photo was taken by Turkish photographer Osman Sağırlı in 2014“ war, der zweite. Selbst wenn Bana eine kleine Schwester gehabt hätte, hätte man schnell feststellen können, dass das Bild nicht aus Aleppo stammte und nicht ein Mitglied der Alabed-Familie zeigte, sondern ein kleines Mädchen in einem Flüchtlingslager in Syrien nahe der türkischen Grenze, wie der BBC-Artikel von 2015 verrät.

Eine entsprechende Kritik am Bana-Account ficht jedoch weder die über Bana berichtenden westlichen Medien noch die Alabed-Accounts selbst an. Bana erklärt schlicht nach diesem Fauxpas: „Jedes Mädchen ist meine Schwester“. Und ihr Mutter-Account Fatemah Alabed beschwert sich, dass so viele Menschen Falschinformationen über Bana verbreiten würden und dass es ja wohl sehr klar sei, dass das Mädchen nicht ihre richtige Schwester sei und Bana dies aus Respekt gesagt habe. Auch hier – wie bei dem oben genannten Bana-ist-tot-Tweet – ist das wohl wieder eine sehr exklusive Meinung, die wohl von keinem anderen Menschen beim Lesen des mit „My younger sister thinks …“ beginnenden Tweets geteilt wurde. Wenn das so offensichtlich ist, warum hat Bana dann den entsprechenden Tweet gelöscht? Ihre Fans zweifeln die Erklärung offenbar nicht an, wie man gleich beim ersten Kommentar unter dem „Every girl is my sister.“-Tweet von Bana sieht:

Mehr zum Thema Bana Alabed und Kriegspropaganda mit Kindern hier:

Bana Alabed aus Aleppo
Bana Alabed aus Aleppo – Teil 2
Verhandlung gegen den STERN am 14.7.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.