Gesellschaft Politik Webfundstück Wirtschaft Wissenschaft

Aufruf von 80 französischen Ökonomen: „Eine bessere Zukunft ist möglich – auch wirtschaftlich“

Ein interessanter Artikel bei flassbeck economics: „Raus aus der wirtschaftlichen Sackgasse – Aufruf von 80 französischen Ökonomen„. Einleitung: „Die französische Tageszeitung Le Monde veröffentlichte am 10. Februar einen Aufruf von 80 französischen Ökonomen, in dem ein Kurswechsel für die französische Wirtschafts- und Sozialpolitik gefordert wird (hier). Zu den Unterzeichnern gehören prominente Ökonomen, wie der Vater der französischen Regulationstheorie, Michel Aglietta, der Wirtschaftsberater Mitterands, Dominique Plihon und Henri Sterdyniak, Abteilungsleiter des Konjunkturforschungsinstituts OFCE. Wir dokumentieren den Wortlaut des Aufrufs in deutscher Übersetzung, mit einer kurzen Einleitung von Peter Wahl und mir.„.

Zitat des Anfangs des Aufrufs: „‚Eine bessere Zukunft ist möglich – auch wirtschaftlich. Darum geht es in diesem Aufruf. Denn die Lage ist dramatisch. Ungeachtet politischer Meinungsverschiedenheiten, sind wir uns als Wirtschaftswissenschaftler darin einig, dass glaubwürdige Alternativen existieren, die aus der Sackgasse herausführen.

Arbeitslosigkeit, Prekarität und die Unsicherheit, ob man bis Monatsende über die Runden kommt, bestimmen das Leben von Millionen Franzosen. Zu den bedrückenden materiellen Belastungen kommt die Perspektivlosigkeit, das Gefühl, dass die Zukunft für das Land und für unsere Kinder verbaut ist. Die Regionalwahlen waren, neben vielem anderen, ein Alarmsignal. Die Gründe für die Hoffnungslosigkeit sind nicht nur ökonomischer Natur. Aber wenn sich auf diesem Gebiet nichts ändert, kann keine neue Hoffnung entstehen. […]'“.

Mehr hier bei flassbeck economics im Artikel von Andreas Nölke.

Vergleiche passend dazu auch: „Für eine andere Verteilung des Reichtums„, Nachdenkseiten: “‘Alle Rentiers. Für eine andere Verteilung des Reichtums” – ein neues Buch des französischen Ökonomen Philippe Askenazy“.

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern