Gesellschaft Medien Politik Webfundstück Wissenschaft

Syrien: Bischof von Aleppo bei Radio Vatikan zur Lage vor Ort

Die Menschen in Aleppo hoffen auf eine Feuerpause. Bei Radio Vatikan berichtet der katholische Bischof von Aleppo: „‚Leider wissen wir nicht, was die dschihadistischen Gruppen tun. Wir wissen, dass es sich größtenteils um ausländische Kämpfer handelt: Wer hat das Kommando über sie? Wem gehorchen sie? Werden sie sich der Feuerpause anschließen?‘. Der Apostolische Vikar von Aleppo erläuterte die aktuelle Lage so: ‚Die syrische Armee ist mit Unterstützung der Russen auf dem Vormarsch und in den befreiten Teilen der Stadt gibt es wieder Wasser und Strom. Die Schulen werden wieder geöffnet. An vielen Orten finden Initiativen der Aussöhnung mit den Syrern statt, die sich den Rebellen angeschlossen hatten. Die sogenannten ‚Kämpfer‘ werden aus dem Ausland kontrolliert und leisten weiterhin Widerstand. Unter der Bevölkerung hingegen überwiegt die Zustimmung zum Vorgehen Russlands‘.“.

Mehr zu Syrien. Passend dazu: „Wissenschaftler erläutert, was in Syrien wirklich abläuft„.