Gesellschaft Medien Politik Webfundstück Wissenschaft

Syrien: US-trainierte Rebellen übergeben Waffen nach Grenzübertritt an Al-Qaida

Wie die britische Zeitung The Telegraph berichtet, haben von den USA trainierte „moderate“ Kämpfer direkt nach der Einreise nach Syrien ihre Waffen an den Al-Qaida-Zweig „Al Nusra“ übergeben: „US-trained Division 30 rebels ‚betray US and hand weapons over to al-Qaeda’s affiliate in Syria‘„. Auch Telepolis berichtet darüber: „Vom Pentagon ausgebildete syrische Kämpfer übergeben ihre Waffen an al-Nusra„. Dort heißt es einleitend: „Das Fiasko mit dem 500-Millionen-Dollar teuren Ausbildungs- und Ausrüstungsprogramm zum Aufbau einer syrischen Bodentruppe wird immer größer“.

Mehr zum Thema Syrien: „Syrien-Experten zu Krieg und Flüchtlingen“ und „Syrien„.

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern