Gesellschaft Medien Politik Webfundstück Wissenschaft

Bundestagsabgeordneter Manuel Sarrazin (Die Grünen) lügt eine Invasion Russlands in die Ukraine

Ich möchte an der Stelle nur kurz darauf hinweisen, dass der Bundestagsabgeordnete Manuel Sarrazin (Die Grünen) wie die meisten Politiker seiner Partei ein NATO-höriger Propagandalügner und Kriegstreiber ist, unter anderem da er am 18.09.2014 auf abgeordnetenwatch.de behauptet hat, dass Russland in die Ukraine eingefallen sei, dass ein Krieg zwischen den Staaten Russland und Ukraine stattfindet. In seiner entsprechenden Antwort auf eine Anfrage bringt er keine Beweise für eine Existenz russischer Truppen in der Ukraine beziehungsweise einen Einmarsch durch Russland. Er reiht lediglich eine Reihe von fehlleitenden, manipulativen und längst wiederlegten Propagandabehauptungen aneinander. Frank-Walter Steinmeier deckte übrigens ein paar Tage nach Sarrazins Antwort vor der UNO-Generalversammlung auf, dass Sarrazin die Unwahrheit sagt.

Dass gerade erst vor einigen Wochen von ukrainischer Seite behauptet wurde, man habe jetzt, da man zwei russische Soldaten gefangen habe, einen Beweis für eine russische Invasion in der Ukraine (und Russland bestreitet, dass es sich um aktive Angehörige der russischen Streikräfte handelt), zeigt alleine schon, wie absurd die Behauptungen Sarrazins waren. Sie waren wohl eher Wunschdenken kriegsgeiler Grünen-Abgeordneter. Monatelang wurden im Ukraine-Konflikt immer wieder russische Einmärsche in die Ukraine gemeldet, die sich als Hirngespinste herausstellten. Nie konnten russische Soldaten oder Fahrzeuge präsentiert bezeihungsweise fotografiert werden. Dabei wurden teilweise Einmärsche der Russen mit hunderten von Panzern behauptet. Wenn die ukrainische Seite jetzt behauptet, die zwei (angeblichen) Soldaten wären DER Beweis, dann gibt sie ja damit indirekt zu, dass die vorherigen, eigentlich viel schwerwiegenderen Beweise (hätten sie zugetroffen) nur Propagandalügen waren.

Ausgerechnet der deutsche Außenminister Steinmeier (SPD), der natürlich mitsamt der Bundesregierung klar auf der Seite der Kiewer Regierung steht, brachte wenige Tage nach den Behauptungen Sarrazins eine Klarstellung vor der UNO-Vollversammlung, die klar aufzeigt, dass es sich bei den Äußerungen Manuel Sarrazin um Propaganda-Kriegslügen handelte. Hier der entsprechende Auszug aus Steinmeiers Rede vor der UNO-Vollversammlung (hier die komplette Rede von Außenminister Steinmeier bei der 69. Generalversammlung der Vereinten Nationen, New York, auf der Website des Auswärtigen Amtes) vom 27.09.2014:

„Ich mache mir keine Illusionen. Noch sind wir weit entfernt von einer politischen Lösung. Aber wahr ist auch: Vor wenigen Wochen standen wir vor einer unmittelbaren militärischen Konfrontation zwischen russischen und ukrainischen Streitkräften. Diplomatie hat das Äußerste verhindert. Jetzt kommt es darauf an, dass die Waffen dauerhaft schweigen, und dass wir eine politische Lösung erreichen – eine Lösung im Einklang mit den Grundsätzen des Völkerrechts – unter Wahrung der Einheit der Ukraine!“

Was hatte Manuel Sarrazin nochmal gesagt? „Anfang September wurde weiterhin der bis dato zügige Vormarsch der ukrainischen Armee gegen die Separatisten von russischen Einheiten mit schwerem Gerät gestoppt, unter schweren Verlusten für die ukrainische Armee. Präsident Poroshenko sprach bei dieser Gelegenheit erstmals von einem offenen Angriff Russlands auf die Ukraine. Mittlerweile geht der Vormarsch russischer Truppen besonders an der südlichsten Grenze zwischen den beiden Ländern weiter.“

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern