Gesellschaft Internet Politik Technik Wirtschaft Wissenschaft

Bundesregierung will Mautdaten für Drittanbieter freigeben

Golem.de schreibt heute in dem Artikel „Regierungspläne: Dritte sollen Zugriff auf Mautdaten bekommen“ mit Bezug auf einen Bericht des Handeslblattes: „Bisher ist es in Deutschland verboten, die Lkw-Maut-Erfassungsdaten Dritten zu überlassen – sie dürfen nur zu Abrechnungszwecken verwendet werden. Das will die Regierungskoalition aus CDU, CSU und SPD nun ändern. Sorgen um den Datenschutz macht sich die Regierung nicht.“.

Weiter heißt es in dem Golem-Artikel „‚Es wird sicher Startups geben, die daraus Dienste entwickeln‘, sagte Verkehrspolitiker Thomas Jarzombek (CDU) zum Handelsblatt.“. Ich wußte gar nicht, dass NSA, BND und co Start-Ups sind … Scherz bei Seite: Die haben ja ohnehin schon diese Daten und eigentlich auch alle anderen Daten. Zeit zur Abwahl der Merkel-Regierung.

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern