Gesellschaft Medien Politik Sport Unterhaltung Webfundstück Wissenschaft

Film über FC-Bayern-Präsidenten Kurt Landauer in der ARD

Am heutigen Mittwoch, 15. Oktober 2014, zeigt das Erste um 20.15 Uhr einen Fernsehfilm über den den frühen FC Bayern München prägenden Präsidenten Kurt Landauer. Ohne ihn wäre der Münchner Fußballverein nicht das, was er heute ist. Landauer war Jude und trug sich nach dem Zweiten Weltkrieg (verständlicherweise) mit dem Gedanken, in die USA zu emigrieren. Stattdessen blieb er und baute „die Bayern“ aus den Trümmern der Nachkriegszeit wieder auf.

In der Jüdischen Allgemeinen gibt es eine Rezension von Alex Feuerherdt zu dem Film: „FC Landauer„. Auch Zeit Online berichtet über den Spielfilm und Kurt Landauer: „Der vergessene Erfinder des FC Bayern„. Zurecht besonders hervorgehoben werden in den beiden genannten Artikeln die Verdienste der Ultra-Fangruppierung „Schickeria“ bei der „Wiederentdeckung“ beziehungsweise Würdigung des für den Verein so wichtigen jüdischen Präsidenten. Die Fans haben die Erinnerung an Landauer zum Thema gemacht, der Verein hat erst später nachgezogen. Hier eine Choreographie der FCB-Südkurve für Kurt Landauer:

[UPDATE] Und hier gibts auch noch den offiziellen knapp zweiminütigen Trailer zum Film „Landauer – Der Präsident“:

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern