Gesellschaft Medien Politik

Australische Regierung zieht den Terror-Jackpot

„IS-Terrormiliz plante Enthauptung von Passanten in Australien“ meldete die Presse heute. Der Geheimdienst hatte eine Bedrohung gemeldet, es gab eine riesige Razzia. Die Regierung verkündete die erfolgreiche Verhinderung grausamer Anschläge. Warum hinterfragt eigentlich keiner mehr, ob dies überhaupt stimmt? Angesichts der Kriegs- und Terrorlügen gerade der US-Regierung und US-Allierten der letzten Jahre muss man sich doch ernsthaft fragen, ob diese Bedrohung überhaupt den Tatsachen entspricht. Beweise gibts erstmal keine, der Geheimdienst ist die einzige Referenz. Die australische Regierung hat den Jackpot gezogen – oder ihn sich selbst gemacht – und kann jetzt ihre feuchten Überwachungs-, Kriegs- und Anti-Terror-Träume ausleben. Das ist doch jetzt die Konsequenz aus dieser ganzen Sache. Da sollte man zumindest mal fragen, ob das alles mit rechten Dingen zugeht.