Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

5 Milliarden Dollar für den Regime Change in der Ukraine

Es gibt da dieses berühmte Video aus dem Jahre 2013, in dem die US-Diplomatin Victoria Nuland – 2013 bis 2017 im US-Außenministerium tätig und unter anderem für Osteuropa zuständig – sagt, die USA habe bisher fünf Milliarden Dollar in den Regime Change in der Ukraine investiert. 2013 brach auch der Maidan aus, in dessen Rahmen es im Februar 2014 zum gewaltsamen Umsturz kam. 

Die Aussage Nulands – natürlich in einer verklausulierten Wortwahl dargeboten – entstand bei einer Konferenz der US-Ukraine-Foundation im Dezember 2013 – also bereits nach dem Beginn der Maidan-Proteste. Hier das entsprechende Video bei Youtube („Victoria Nuland’s Admits Washington Has Spent $5 Billion to „Subvert Ukraine““) von der Veranstaltung mit der Rede Victoria Nulands (Die Aussage hat sie übrigens später noch einmal gegenüber CNN bestätigt):

Das Magazin Telepolis dazu im Juli 2014: „‚Demokratisierung ist eher ein Kollateralnutzen‘. Die Politikwissenschaftlerin Mária Huber über die US-Einflussnahme in der Ukraine„. Ein Interview von Uwe Krüger. Zitat aus dem Artikel:

„‚[…] Dabei arbeiten speziell die USA seit gut 20 Jahren daran, die Ukraine Russland zu entziehen und an den Westen zu binden. Dafür hat die US-Regierung seit der Unabhängigkeit der Ukraine 1991 etwa 5 Milliarden Dollar ausgegeben.‘ ‚Woher wissen Sie das?‘ Mária Huber: ‚Das hat die US-Diplomatin Victoria Nuland im vergangenen Dezember auf einer Konferenz der US-Ukraine-Foundation erzählt.’“.

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.