Gesellschaft Politik Wissenschaft

Göttinger-Friedenspreis-Update – Faschisten attackieren „Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost“

Linkspolitiker Konrad Kelm, die Göttinger Jusos und der Fachschaftsrat Sozialwissenschaften der Universität agitieren gemeinsam mit Mordsympathisant Yonatan Shay mit Lügen
10.03.2019, 10:58 Uhr. Der Semit – der-semit.de – von Andreas Zumach Erklärung zur Kundgebung gegen die heutige Verleihung des Göttinger Friedenspreises an die Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost Linkspolitiker Konrad Kelm, die Göttinger Jusos und der Fachschaftsrat Sozialwissenschaften der Universität agitieren gemeinsam mit Mordsympathisant Yonatan Shay mit Falschbehauptungen…

Nicht in unserem Namen! Laudatio anlässlich der Verleihung des Göttinger Friedenspreises 2019
10.03.2019, 08:43 Uhr. Der Semit – der-semit.de – von Nirit Sommerfeld Wie sind „die Juden“? Vor allem sehr verschieden, meint Nirit Sommerfeld. Weder herabwürdigende noch auch gut gemeinte Verallgemeinerungen sind angebracht. Niemand hat das Recht, zu bestimmen, wer ein „guter Jude“ ist und „dazugehört“. Leider maßen sich Israels Regierung … Weiterlesen →… 

Rede anlässlich der Verleihung des Göttinger Friedenspreises an „Jüdische Stimme“
10.03.2019, 08:30 Uhr. Der Semit – der-semit.de – von Iris Hefets Die Vorgeschichte dieser Veranstaltung zeigt auch, dass, wenn von israelischer Politik gesprochen wird, dann wird vor allem in Deutschland oft nicht über Politik gesprochen, sondern vielmehr über Identität. Nicht wenige jüdische und nichtjüdische Deutsche versuchen, ihre Schwierigkeiten … Weiterlesen →…

Unnötiger Aufruhr
08.03.2019, 10:21 Uhr. HINTER DEN SCHLAGZEILEN – https: – Die im Zusammenhang mit der Göttinger Friedenspreisverleihung erhobenen Antisemitismus-Vorwürfe gehen ins Leere. Kritik an der Wahl des diesjährigen Preisträgers, der „Jüdischen Stimme für gerechten Frieden in Nahost“ basiert, wie Holdger Platta in sehr kenntnisreich und differenziert formulierten Artikel ausführt, vor allem auf zwei…

Kritik unterbunden
08.03.2019, 09:12 Uhr. HINTER DEN SCHLAGZEILEN – https: – Der Sprecherinnenkreis des Bundesarbeitskreises »Gerechter Frieden in Nahost« der Partei Die Linke begrüßte am Donnerstag in einer Erklärung die vorgesehene Verleihung des Göttinger Friedenspreises an den Verein »Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost«. https://www.jungewelt.de/artikel/350586.kritik-unterbunden.html…

„Abstruse Antisemitismus-Unterstellungen“
05.03.2019, 10:20 Uhr. HINTER DEN SCHLAGZEILEN – https: – Konstantin Wecker, letztjähriger Träger des Göttinger Friedenspreises, äußert sich zu den Querelen um die die Verleihung an die „Jüdische Stimme für gerechtne Frieden in Nahost“. Gegenüber Rassismus und Antisemitismus müssen wir wachsam bleiben, gewiss. Aber ist jede derartige Unterstellung gerechtfertigt? Und verharmlosen falsche…

Konstantin Wecker friedenspreist die “Jüdische Stimme”
05.03.2019, 00:35 Uhr. barth-engelbart.de – barth-engelbart.de – Mit freundlichen Grüßen von Konstantin Wecker 4. März 2019Aktuelles Verbundenheit der Menschen zeigt sich gerade über trennende Gräben hinweg, und ich bin dankbar dafür, dass es eine Organisation wie die „Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost“ gibt, die eine solche zutiefst menschliche Verbundenheit – vorbildlich für uns alle…

Wem nützen ungerechte Antisemitismus-Vorwürfe?
04.03.2019, 12:47 Uhr. HINTER DEN SCHLAGZEILEN – https: – Cui bono – Wem nützt es? Offener Brief an die Präsidentin der Georg-August-Universität Göttingen Frau Prof. Dr. Ulrike Beisiegel. Einer jüdischen Friedensorganisation Antisemitismus vorzuwerfen, ist nicht unbedingt ein naheliegendes Verhalten. Dennoch ist dergleichen im Zusammenhang mit der geplanten Verleihung des Göttinger Friedenspreises…

Göttinger Friedenspreis 2020 für den Antisemiten Heinrich Heine verhindern!
03.03.2019, 20:03 Uhr. barth-engelbart.de – barth-engelbart.de – Leider scheint die Verleihung des Göttinger Friedenspreises 2019 an die berüchtigt antisemitische “Jüdische Stimme für einen gerechten Frieden in Nahost” nicht mehr verhinderbar zu sein. Trotz der couragiert-mutigen Haltung des Göttinger Oberbürgermeisters Köhler, der Universitätspräsidentin Beisiegel, des Pressesprechers der Göttinger…

Plädoyer für die Nähe zu den Menschen auf beiden Seiten eines furchtbaren Konflikts
01.03.2019, 12:21 Uhr. HINTER DEN SCHLAGZEILEN – https: – Ein Brief unseres HdS-Mitarbeiters Holdger Platta an die Präsidentin der Universität Göttingen – Zum Streit um den Göttinger Friedenspreis 2019. Der Kampf um die Vergabe des Göttinger Friedenspreises an die „Juden für einen gerechten Frieden in Nahost“ geht weiter: Andreas Zumach, Jury-Vorsitzender der Preisverleiher, teilte mir vor…

Ein unbegründeter Affront
26.02.2019, 11:42 Uhr. HINTER DEN SCHLAGZEILEN – https: – Kann der Einsatz für Menschenrechte antisemitisch sein? Obwohl die Antwort auf diese Frage eigentlich ein klares „Nein“ sein müsste, gibt es diesbezüglich doch immer wieder Streit, wenn die Personen, die Menschenrechtsverletzungen anordnen, der israelischen Regierung angehören. So auch anlässlich der geplanten Verleihung des Göttinger…

Hätten die Göttinger 7 gegen den Friedenspreis-Boykott geschrieben?
22.02.2019, 12:10 Uhr. barth-engelbart.de – barth-engelbart.de – Die Sanktionen der Göttinger Obrigkeit gegen die Verleihung des Göttinger Friedenspreises an die “Jüdische Stimme für einen gerechten Frieden” werden mit deren Unterstützung für die Kampagne BDS (Boycott, Desinvest, Sanction) gegen die Menschen- &Völkerrechtsverletzungen durch die israelische Regierung begründet. Diese Kampagne…

„Infamer Vorwurf des Antisemitismus aus dem Land der Täter“
22.02.2019, 09:39 Uhr. HINTER DEN SCHLAGZEILEN – https: – Offener Brief von Clemens Messerschmid an Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler. Messerschmid, derzeit als Hydrologe in Ramallah (West Bank) tätig, ist ein Kenner der Situation der Palästinenser in den besetzten Gebieten. Er setzt sich vehement dafür ein, dass die Friedenspreisverleihung an die „Jüdische Stimme für gerechten Frieden…

Ich hatte hier vor einer Weile über den Wikipedia-Autor „Feliks“ berichtet, und den Konflikt zwischen ihm und einigen Aktivisten, die ihm vorwerfen, aus politischer und persönlicher Motivation herau
21.02.2019, 21:07 Uhr. Fefes Blog – blog.fefe.de – Ich hatte hier vor einer Weile über den Wikipedia-Autor „Feliks“ berichtet, und den Konflikt zwischen ihm und einigen Aktivisten, die ihm vorwerfen, aus politischer und persönlicher Motivation heraus Artikel über andere Menschen und Organisationen zu manipulieren und beispielsweise Artikel über Israel zu schönen. Daher haben sie seinen Realnamen…

Der Göttinger Friedenspreis 2019 geht an den Verein „Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost“. Kennt ihr nicht? Die dpa beschreibt sie so:Der 2003 als deutsche Sektion des Verbands „Eur
21.02.2019, 13:09 Uhr. Fefes Blog – blog.fefe.de – Der Göttinger Friedenspreis 2019 geht an den Verein „Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost“. Kennt ihr nicht? Die dpa beschreibt sie so:Der 2003 als deutsche Sektion des Verbands „European Jews für a Just Peace“ (EJJP) ins Leben gerufene Verein setzt sich unter der Maßgabe des völkerrechtlich verbrieften Rechts der Palästinenser…

Bi-Göttingen boykottiert den Friedenspreis für die “jüdische Stimme”
21.02.2019, 12:31 Uhr. barth-engelbart.de – barth-engelbart.de – Den Göttinger Sieben wäre die Spuke weggeblieben, Barabara hätte ihren Chancon in “BiGöttingen” umgeschrieben, https://www.youtube.com/watch?v=s9b6E4MnCWk verlegen die Verleger des Stedl-/Werkstat-Verlages ihre Werkstadt nach Duderstadt oder schweigen sie nur verlegen? Zum Glück ist Göttingen nicht nur Sparkasse, Uni-Präsidentin,…

„Ungeheuerlich und ehrverletzend“
21.02.2019, 10:06 Uhr. HINTER DEN SCHLAGZEILEN – https: – Die „Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost“ unter Antisemitismus-Verdacht zu stellen, ist ein durchsichtiges Manöver, um Kritik an der Politik der israelischen Regierung mundtot zu machen. Der „Göttinger Friedenspreis“, der im letzten Jahr noch an Konstantin Wecker verliehen wurde, sollte in diesem Jahr an eine…

Eine Welle der Unterstützung für kritisierten Preisträger
21.02.2019, 09:48 Uhr. HINTER DEN SCHLAGZEILEN – https: – Harsch ist die Jury für ihre Entscheidung kritisiert worden, den Verein „Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost“ mit dem Göttinger Friedenspreis auszuzeichnen. Jetzt kommt sehr viel Zustimmung. (Quelle: Göttinger Tageblatt) http://www.goettinger-tageblatt.de/Die-Region/Goettingen/Goettinger-Friedenspreis-Eine-Welle-der-Unterstuetzung-fuer-kritisierten-Preistraeger…

Göttingens OB vor Menschenrechtsverächtern eingeknickt
20.02.2019, 15:25 Uhr. barth-engelbart.de – barth-engelbart.de – ——– Weitergeleitete Nachricht ——– Betreff: WEITERVERBREITEN UND SPENDEN! Erklärung zum Rückzug von Stadt, Universität und Sparkasse vom Göttinger Friedenspreis für die Jüdische Stimme für Gerechtigkeit inNahost Datum: Wed, 20 Feb 2019 12:59:25 +0100 Von: Andreas Zumach <zumach taz.de> An: Ulrich Bausch…

Offener Brief an Göttingen s OB Rolf-Georg Köhler
19.02.2019, 10:33 Uhr. barth-engelbart.de – barth-engelbart.de – Clemens Messerschmid

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.