Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

Strafanzeige gegen ARD, ZDF, DLF wegen des Tatverdachts der Werbung für und Unterstützung von terroristische(n) Vereinigungen

Ein Rechtsanwalt hat im Zusammenhang mit dem Syrienkrieg und den in den Propagandamedien als „Rebellen“ oder gar „moderate Rebellen“ bezeichneten radikalen Jihadisten-Terroristen um Al Qaida und co Strafanzeige gegen alle Mitarbeiter des öffentlichen Rundfunks gestellt (wobei insbesondere der für Tagesschau und Tagesthemen verantwortliche NDR im Fokus der Anzeige steht). Der medienkritische Blog „Propagandaschau“ berichtet darüber und hat die komplette Anzeige veröffentlicht: „Wilfried Schmitz: Strafanzeige gegen Mitarbeiter der ÖR wegen des Tatverdachts der Werbung und Unterstützung terroristischer Vereinigungen im Ausland„.

2 Kommentare

  1. Schöner Versuch, wird aber wie auch alle Strafanzeigen gegen Merkel abgelehnt werden.
    Das ist dann der nach dem Duden richtig geschriebene Rechtsstaat aber kein Rechtstaat. Mit Recht und Gesetz hat es alles nichts zu tun.

    1. Sehe ich auch so. Der GBA wird keinen Ermittlungsgrund sehen. Da regt man sich doch lieber über die polnischen „Machenschaften“ auf. Interessiert weder die MSM noch die Advokaten in der BRD.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.