Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

Hochhausbrand in London vs. WTC7-Einsturz bei 9/11

Heute brannte in London ein Hochhaus. Es gab mindestens sechs Tote. Das ist entsetzlich. Dennoch sei an dieser Stelle an eine andere Tragödie erinnert, bei der ebenfalls Hochhäuser brannten und dann aber einstürzten, während das Londoner Hochhaus noch steht: Den physikalisch völlig unmöglichen „offiziellen“ Einsturz von WTC7 bei den Attacken des 11. September 2011 in New York (und den genauso unwahrscheinlichen der Twin Towers).

Vergleiche hierzu die beiden ausführlichen Artikel zu Erkenntnissen von Wissenschaftlern und Ingenieuren zum Einsturz von World Trade Center 7, welches ja bekanntlich im Gegensatz zu WTC1 und WTC2 nicht von einem Flugzeug getroffen wurde, sondern nur etwas brannte und dann exakt so in sich zusammenfiel, wie man es nur von kontrollierten Sprengungen von Hochhäusern kannte:

Physiker-Fachblatt zu 9/11: World-Trade-Center-Einsturz durch kontrollierte Sprengung

Studie der Uni Alaska zu 9/11: WTC 7 wurde gesprengt

Hier zwei Videos von dem verheerenden Brand des Londoner Hochhauses, von SpiegelTV und N24:

Und hier noch der WTC7-Einsturz im Vergleich zu kontrollierten Hochhaussprengungen (dem üblichen Standard beim Hochhausabriss):

2 Kommentare

  1. Beim WTC war es noch etwas anderes. Der Schuttberg als Rest stand in keinem Verhältnis zum tatsächlich verbauten Material an Stahl, Glas, Beton usw. Es gibt da einige Studien, auch eines deutschen Physiker (bin mich gerade nicht ganz sicher) dem man den Verschwörungstheoretiker unterstellte und ihm deswegen, mindestens in Heidelberg, den Vortragsraum kündigte. Muß so 2 Jahre her sein. Er hat das Thema WTC mit anderen Ereignissen verglichen, bis hin zu unterirdischen Atombombentests. Sehr plausibel für mich. Doch weil er am Schluß aufzeigte wer dort seine Finger im Spiel hatte, Leute mit alleiniger Staatsbürgerschaft (USA bzw Israel) und mit doppelter Staatbürgerschaft (die Kombi aus beiden), wurde ihm zusätzlich noch Antisemitismus an die Backe genagelt.
    Jedes Argument für sich reicht schon, beide zusammen ist dann die doppelte Dröhnung und verschließt jeden Zugang zu einer aufschlußreichen Auseinandersetzung mit dem Thema. Man muß sich dann ja nicht mehr damit auseinander setzen.
    Auch wenn es tragisch für die Opfer ist, ob tot oder gerade noch so gut gegangen, ist dieser Brand eine anschauliches Beispiel zum WTC.
    Als ich gestern dieses Bild sah: http://www.zeit.de/gesellschaft/2017-06/grossbrand-london-grenfell-tower-einsparungen-missmanagement
    fragte ich mich: sieht man so aus wenn man gerade dem Flammeninferno entronnen ist?
    Bei diesem ganzen Gelüge wird man schon ganz rammdösig und vermutet hinter jeder Ecke eine Verschwörung, man ist schon völlig zu gekleister im Hirn ..

  2. Das westlich christlich-jüdische Werte-verteidiger System lebt und überlebt nur von und mit Lügen. Ist z. B. die USA und Israel* jemals vom Irak, Libyen, Syrien, Nordkorea angegriffen worden ? Oder gibt es andere Gründe, warum z. B. die USA und auch England ununterbrochen weltweit Kriege anzetteln ? Die Bedrohung kann es auch nicht sein, denn alle bisher von den Angegriffenen und/oder zerstörten Staaten haben weder die Möglichkeiten oder Fähigkeiten, die USA oder England und Frankreich anzugreifen. Logischer Weise, gibt es da ganz andere Interessen. Und obwohl im GG und den Reden von „Deutschen Politikern“ immer beschworen wurde:“Niemals wieder Krieg von Deutschen Boden aus“, sind nicht nur Bundeswehr-Soldaten in vielen Fremden Ländern stationiert, bzw. stellt die BRD den US-Amerikanern in der BRD die weltweit grössten Startrampen für ihre Fölkermord-Aktionen zur Verfügung. Ist das normal ? *Warum greift Israels Militär ständig Palestina an ? Nur weil die sich gegen die Besetzung ihrer Heimat wehren ?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.