Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

USA liefert Waffen an Al Kaida

Ein Kommandant von Al Kaida (in Syrien Al Nusra genannt) in Aleppo im Interview mit den deutschen Journalisten Jürgen und Frederic Todenhöfer: “Interview mit Al Nusra-Kommandant „Die Amerikaner stehen auf unserer Seite““ (erschienen im Kölner Stadt-Anzeiger). Der Al-Kaida-Mann sprich unter anderem über die Bewaffnung seiner sogenannten Rebellen (Al-Kaida-geführte Koalition) durch die USA und ihre Verbündeten:

„Wir gewannen die Kämpfe dank der „TOW“-Raketen. Wir haben durch diese Raketen ein Gleichgewicht mit dem Regime erreicht. Die Panzer haben wir aus Libyen über die Türkei bekommen. Auch die „BMs“ -Mehrfachraketenwerfer. Das Regime übertrifft uns nur mit seinen Kampfflugzeugen, Raketen und Raketenwerfern. Wir haben einen Teil ihrer Raketenwerfer erbeutet und einen großen Teil aus dem Ausland bekommen. Aber wir haben durch die amerikanischen „TOW“-Raketen die Lage in einigen Gebieten unter Kontrolle.

Wem haben die USA die Raketen gegeben, bevor sie zu Euch gebracht wurden? Haben die USA diese Raketen zunächst an die Freie Syrische Armee gegeben und wurden sie von dort an Euch weitergegeben?

Nein, die Raketen wurden uns direkt gegeben . Sie wurden an eine bestimmte Gruppe geliefert. Als die ‚Road‘ gesperrt war und wir belagert wurden, hatten wir Offiziere aus der Türkei, Katar, Saudi Arabien, Israel und Amerika hier.

Was machten diese Offiziere?

Experten! Experten für die Nutzung von Satelliten, Raketen, Aufklärungsarbeiten und thermischen Überwachungskameras . . .“

Mehr hier …

PS: Vor wenigen Wochen erst hat US-Präsident Barack Obama den Ausnahmezustand in den USA verlängert, der nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 (9/11), für die laut US-Regierung Al Qaida verantwortlich war, verhängt wurde. Der Terror-Ausnahmezustand wegen Al Kaida und der folgende „Krieg gegen den Terror“ geht jetzt ins 16. Jahr! Mehr dazu auch hier, inklusive der kompletten „Verlängerungsinfo“ von Obama: „9/11-Al-Kaida-Terror-Ausnahmezustand in USA verlängert, aber USA unterstützt Al Kaida in Syrien„.