Gesellschaft Medien Politik Wirtschaft Wissenschaft

Island: Leitzins bei 5,75% – Wirtschaftsaufschwung

Ein Artikel bei Makronom über Island: „Wie das kleine Island den Ökonomie-Mainstream Lügen gestraft hat„. Zitat: „Außerdem hat die Zentralbank ihre Geldpolitik gestrafft. Der Leitzins stieg 2009 auf 18% und liegt jetzt immer noch bei 5,75%. In Großbritannien, der Eurozone und in den USA haben die Zentralbanken ihre Leitzinsen fast auf null gesenkt und Quantitative Easing-Programme gestartet. Island hat der Austeritätspolitik getrotzt, die Europa fest im Griff hatte, und der Fiskalpolitik erlaubt, die ökonomischen und sozialen Lasten zu tragen. Insbesondere wurden öffentliche Gelder verwendet, um die Schuldenlast der Privataushalte zu senken, die ansonsten jede konsumbasierte Erholung zunichtegemacht hätten. Der Ökonom Paul Krugman, der womöglich durch einen Nobelpreis vor der Orthodoxie geschützt ist, hat wiederholt die Aufmerksamkeit auf die Politik gelenkt, die es dem regelbrechenden Island ermöglichte, sich viel schneller von der Krise zu erholen, als es den Kollegen in der Eurozone gelungen ist“.

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.