Satire

Neuer Fälschungsskandal: Tagesschau verlegt Weihnachtsmannabschuss von Syrien in die Ukraine

Wie das Nachrichtenmagazin Der Postillon meldete, wurde heute der Weihnachtsmann über Syrien abgeschossen. Augenscheinlich mißbrauchte der deutsche Staatssender ARD umgehend die Bilder vom Abschuss des Schlittens der greisen Weihnachtsfigur, um in seiner Sendung „Tagesschau“ Propaganda zum Ukraine-Konflikt zu betreiben und verlegte den Abschuss in die Ostukraine, wie Blauer Bote Magazin ermittelte (siehe dazu auch die Bilder unten, welche die Tagesschau überführen). Indes versuchte die Verschwörungstheoretiker-Business-Website „turi2“ die „Theorie“ in Umlauf zu bringen, es habe gar keinen Abschuss gegeben. Die Aluthut-Träger „begründeten“ dies mit nicht korrekten „Huftrails“ am Himmel. Unterdessen legten die Enthüllungs-Ermittler-Spezialisten-Bürger-Journalisten-Web-Waffen-Experten der Plattform Bellingcat bereits eine komplette Karte mit dem Weg einer russichen Anti-Klaus-Rakete von Moskau über die Ostukraine, Nordkora, China, Iran und Irak bis zum syrischen AKR-Startort Jalalashnishne sowie Video- und Fotobeweise vor, die Schuld Russlands am Weihnachtsmannabschuss eindrucksvoll dokumentieren.

ard_vs_youtube[1]