Gesellschaft Politik Sport Wirtschaft

FIFA-Funktionäre verhaftet – Es gab sogar Liveticker

Heute wurden in Zürich einige hohe FIFA-Funktionäre verhaftet – FIFA-Boss Sepp Blatter ist „natürlich“ nicht darunter. Das Fußballmagazin 11freunde.de und der FIFA-Kritiker Jens Weinreich hatten dazu sogar Liveticker („FIFA-Gate Liveticker“ bei 11freunde und live aus Zürich: Razzia im FIFA-Hotel Baur au Lac bei jensweinreich.de). Weinreich schreibt in dem Ticker-Artikel: „Und schon wieder werden sämtliche Planungen über den Haufen geworfen. Wie wunderbar! Heute morgen wurden FIFA-Offizielle im Nobelhotel Bau au Lac festgenommen, in einer der FIFA-Absteigen hier in Zürich. Die New York Times wusste das, Dank traditionell guter Kontakte zu den Law Enforcement Agencies, offenbar vorab“. Der Postillon nimmt den aktuellen FIFA-Skandal mit der treffenden Schlagzeile „Sepp Blatter aus völlig unerfindlichen Gründen nicht unter den verhafteten FIFA-Funktionären“ aufs Korn.

Ältere Artikel hier bei Blauer Bote Magazin und zwei interessante Videos zum Thema „FIFA“:

FIFA, Fußball-WM in Brasilien und Korruption
FIFA und Korruption: ZDF-Doku zum Fussballweltverband
Das Übel der Woche
Die neuesten Fußballskandale im Überblick

Kabarett/Satire: Die Anstalt (ZDF) vom 27. Mai 2014, Video der kompletten Folge. Schwerpunkt der Sendung kurz vor der Fußball-WM 2014: „FIFA, Fußball und Korruption“

ZDFzoom: Das Fußball-Imperium. Kritische Dokumentation zur FIFA. Hier das komplette Video.

3 Kommentare

  1. Nur als Zusatz: Morgen und übermorgen sollte während des 65. FIFA-Kongresses über die palästinensische Forderung entschieden werden, Israel auszuschließen.

  2. Es gibt in diesem Fall auffällige Parallelen zBsp. zu Bulgarien Juni 2014 bezüglich Southstream-Blockade:

    „Anfang April haben einige US-Senatoren in einem Brief an die FIFA
    gefordert, Russland die WM 2018 wegzunehmen.
    Blatter hat abgelehnt, die FIFA halte sich aus der Politik heraus.
    > http://www.blick.ch/sport/fussball/neuer-aerger-fuer-die-fifa-us-senatoren-wollen-russland-die-wm-wegnehmen-id3622741.html?google_editors_picks=true

    Daraufhin haben dieselben Senatoren gefordert, Blatter abzusetzen und
    heute wurden in Zürich 7 FIFA-Offizielle (unter Verletzung des Völkerrechtes) auf US-Antrag hin verhaftet.
    Auslieferung folgt.
    > http://www.telegraph.co.uk/sport/football/11631651/US-senators-call-for-Sepp-Blatter-to-be-ousted-as-head-of-Fifa.html
    > http://www.reuters.com/article/2015/05/27/us-soccer-fifa-arrests-idUSKBN0OC0B020150527″

    Quelle DJ Holzbank:
    http://www.heise.de/tp/foren/S-Re-Die-Berater-der-zweiten-Reihe/forum-294838/msg-26769177/read/

    PS.:
    Fällt noch jemanden auf, dass das „Sponsoring“ bezüglich des Austragungsortes einer Weltmeisterschaft auffällige Gemeinsamkeiten mit der Finanzierung der Wahl von US-Präsidenten hat?

  3. Putin: „dies ist ein weiterer Versuch der Amerikaner, über andere Länder zu bestimmen“
    Warum? In der ’neutralen‘ Schweiz werden Nicht-Amerikaner von eben diesen verhaftet, für etwas, das nicht auf amerikanischem Territorium staatfand.
    Der Spin ist auch klar: Moskau 2018 ist denen ein Dorn im Auge, sie geben ja auch offen ihren Unmut über die zu russlandfreundliche Haltung des Herrn Blatter zu (‚Low Life Scum‘ McCain und Cameron).
    Wenn man sich jetzt noch die anderen Top-Nachrichten des Tages anschaut, weiss man, was hier überspielt werden muss:
    1. China: “Ein Krieg mit den USA ist unvermeidlich”

    2. Zero Hedge meldet heute unter Berufung auf Quellen aus dem Bankenumfeld, dass alleine gestern ca. 300 Mio. € von den griechischen Konten geräumt worden seien, was gegenüber ca. 100 Mio. € in den vergangenen Tagen eine deutliche Beschleunigung darstellt.

    3. Ein geheimes Pentagon-Dokument aus dem Jahr 2012 beweist, dass die US-Regierung die Entstehung und den Aufstieg der Terrormiliz IS in Kauf genommen hat. Ein Experte ist sich sicher: Die Bildung eines Kalifats soll ausdrücklich erwünscht worden sein.

    4. Die Bundesregierung will eine Speicherung von Telekommunikationsdaten für maximal zehn Wochen zulassen – nach Aussagen der zuständigen Ministerien „zur Bekämpfung von Terror und schweren Verbrechen“

Kommentare sind geschlossen.