Gesellschaft Medien Politik Webfundstück

Weiteres Video zum brutalen Polizeiübergriff auf Passanten in Berlin

Auf Vimeo gibt es ein zweites Video zu dem brutalen Polizeiübergriff auf einen Passanten in Berlin am 5. Juli 2014:

Polizeieinsatz am 5.7.2014 Görlitzer Park from Lausitzer on Vimeo.

Hier der Artikel bei Blauer Bote zu dem Übergriff (enthält auch das erste Video zu dem Vorfall sowie Pressemitteilungen der Polizei zu dieser Sache): Berlin: Brutaler Polizeiübergriff am 5. Juli 2014.

Im Berliner Tagesspiegel gibt es noch einen Artikel zu dem Geschehen, der einigermaßen kritisch bis neutral anfängt, dann aber vor allem Verständnis für die „gestressten Polizisten“ erzeugen will: Umstrittener Einsatz in Berlin-Kreuzberg Polizei gegen Bürger – Wütende auf beiden Seiten. Als ob das nicht der Job der Polizeibeamten wäre, diesen Polizistenstress auszuhalten. Als ob der Stress ein Grund wäre, so abzugehen. Als ob CDU und Konsorten die Polizei nicht bewußt bei ihren Ressourcen so knapp halten würden, um sie scharf zu machen.

Apropos CDU: Die rechte Hasspartei will natürlich aus dem Gewaltvideo auch zu ihren Gunsten Kapital schlagen. „Der Generalsekretär der Berliner CDU, Kai Wegner, sprach jetzt von einem Propagandafilm, der die Polizei verunglimpfen soll.“, heißt es im Tagesspiegel. Wenn jemand die Polizei verunglimpft, dann sind das die CDU, die die Polizei immer wieder als Prügeltruppe für ihre eigenen Zwecke missbrauchen will, und die von ihr gedeckten Schläger in Polizeiuniform.

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern