Gesellschaft Politik Wirtschaft Wissenschaft

Venezuela: „Die USA haben 25 Milliarden Dollar gestohlen, die für Medikamente bestimmt waren“

Venezuela : Les Etats-Unis ont volé 25 000 000 000 de dollars au Venezuela.

„Le président de l’Assemblée Nationale Constituante (ANC), Diosdado Cabello, a réaffirmé que les États-Unis, avec ses complices au Venezuela, ont volé au pays plus de 25 000 000 000 de dollars destinés à l’achat de médicaments et de matériel médical et au paiement d’opérations à l’étranger. 

Lors de son intervention à la rencontre des constituants et des parlementaires du Forum de Sao Paulo, il a rappelé que le Gouvernement de Washington bloque toujours plus de 5 000 000 000 de dollars dans des banques internationales.“

Vergleiche auch einartysken dazu:

„Seit 2017 hat das Weiße Haus 150 Sanktionen gegen Individuen und Organisationen in Vernezuela verhängt.

Die Sanktionen resultierten unmittelbar zum Tod von über 40 000 Bürgern Venezuelas wegen Mangels an Nahrung und Medikamenten und dem Verlust von ca 116 Mrd. US-$ für Venezuela, laut Ricardo Menendez, Vizepräsident für Planung sowie einem neuen unabhängigen Bericht vom Zentrum dür Ökonomische und politische Forschung.“

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

2 Kommentare

  1. Die USA ist doch schon auf Gewalt aufgebaut worden, nach dem Motto: nur ein toter Indianer ist ein guter Indianer. Auch in der Fortsetzung ist die USA von einem Krieg nach dem Anderen vorgegangen. Zuerst wurde Mexico angegriffen und eines Teiles des Landes beraubt worden und so ging/geht es es ohne Unterbrechung bis heute weiter.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.