Gesellschaft Politik Wirtschaft Wissenschaft

Monsanto, Bayer, Glyphosat und Roundup

Der Chemiekonzern Bayer hat vor einigen Monaten den Chemiekonzern Monsanto gekauft. Monsanto ist Hersteller des in der Landwirtschaft eingesetzten Insektengiftes/ Pflanzenschutzmittels/ Unkrautvernichters „Roundup“, welches unter anderem Glyphosat enthält. Viele Kritiker sehen einen Zusammenhang zwischen Bienensterben, Krebserkrankungen etc. und Roundup/Glyphosat.

Investigativjournalistin und Filmemacherin Gaby Weber hat einen Film über Bayer und Monsanto gedreht, der kostenlos zur Verfügung steht: „Wie Monsanto seine Risiken auf Bayer abwälzte„.

Zitat aus der Beschreibung zum Video bei Youtube durch Gaby Weber: „Im Juni 2018 wurde die Bayer AG Eigentümerin von Monsanto. Und offensichtlich waren die deutschen Manager stolz wie Bolle. Doch: war das wirklich ein gutes Geschäft? Wenn ja, für wen? Kaum ein Unternehmen steht derart in der öffentlichen Kritik wie der US-amerikanische Chemiekonzern. Seine Produkte wie das Pestizid Glyphosat – werden weltweit verantwortlich gemacht für das Bienensterben, Krebserkrankungen und die Verseuchung ganzer Landstriche. (…) Wird am Ende der Steuerzahler zur Kasse gebeten werden?“

Mehr zu Monsanto, Glyphosat und Co:

Ach gucke mal, kaum gehört Monsanto einer ausländischen Firma, finden die Amis Glyphosat in Frühstücks-Körnchen.
16.08.2018, 14:46 Uhr. Fefes Blog – blog.fefe.de – Ach gucke mal, kaum gehört Monsanto einer ausländischen Firma, finden die Amis Glyphosat in Frühstücks-Körnchen….

Wie Monsanto seine Risiken auf Bayer abwälzte
16.08.2018, 13:46 Uhr. Der Nachrichtenspiegel – feedproxy.google.com NachrichtenspiegelOnline – Im Juni 2018 wurde die Bayer AG Eigentümerin von Monsanto. Und offensichtlich waren die deutschen Manager stolz wie Bolle. Doch: war das wirklich ein gutes Geschäft? Wenn ja, für wen? Kaum ein Unternehmen steht derart in der öffentlichen Kritik wie der US-amerikanische Chemiekonzern. Seine Produkte wie das Pestizid Glyphosat – werden weltweit…

Markt und Shareholder Value auf dem Kapitalmarkt? – Alles Täuschung. Das wird am Fall Bayer/Monsanto sichtbar. Gut erläutert in einem Film von Gaby Weber.
15.08.2018, 09:07 Uhr. NachDenkSeiten – Die kritische Website – https: – Alle Shareholder sind gleich. Aber einige sind gleicher. Und erzielen höhere Renditen – durch Ausnutzung von Macht und Beziehungen. Und durch Drohungen. Von den Ideologen der Marktwirtschaft auf den Kapitalmärkten wird üblicherweise die Geschichte erzählt, es gebe dort wie auf den sonstigen Märkten Angebot und Nachfrage von…

Wie Monsanto Gerüchte verbreitet, wissenschaftliche Erkenntnisse unterdrückt und Kritiker zum Schweigen bringt, alles um eine krebserregende Substanz zu vermarkten
14.08.2018, 18:50 Uhr. >b’s weblog – https: – Wie Monsanto Gerüchte verbreitet, wissenschaftliche Erkenntnisse unterdrückt und Kritiker zum Schweigen bringt, alles um eine krebserregende Substanz zu vermarkten…

Bereits 2012 gabs in Argentinien ein Gerichtsurteil wegen Missbildungen durch Glyphosat
13.08.2018, 10:30 Uhr. >b’s weblog – https: – Sofía Gatica hatte 1999 ein Kind mit deformierter Niere zur Welt gebracht. Der Säugling starb am dritten Tag nach der Geburt. Die Mutter begann, die Ursachen zu erforschen und über Fälle von Missbildungen, Krebs und Anämie akribisch Buch zu führen. Schnell sah sie einen Zusammenhang mit dem auf Gensoja-Plantagen versprühten Roundup-Herbizid Glyphosat…

KenFM präsentiert: Wie Monsanto seine Risiken auf Bayer abwälzte
13.08.2018, 08:09 Uhr. KenFM.de – https: – Ein Film von Gaby Weber. Im Juni 2018 wurde die Bayer AG Eigentümerin von Monsanto. Und offensichtlich waren die deutschen […] Der Beitrag KenFM präsentiert: Wie Monsanto seine Risiken auf Bayer abwälzte erschien zuerst auf KenFM.de….

Reportage: Wie Monsanto seine Risiken auf Bayer abwälzte
13.08.2018, 07:08 Uhr. Neue Debatte – https: – War der Kauf wirklich ein gutes Geschäft? Wenn ja, für wen?…

Justiz zeigt sich unabhängig: Schmerzensgeld in Millionenhöhe
12.08.2018, 19:30 Uhr. junge Welt – https: – Signalurteil gegen Monsanto: US-Gericht geht davon aus, dass Glyphosat Krebs verursacht…

Kurzes Update von Gaby Weber. Sie dankt allen Spendern herzlich und kann jetzt die Prozesse erstmal fortführen. Hat sogar einen neuen gegen das Kanzleramt eingereicht, diesmal nach Presserecht.Und es
12.08.2018, 16:51 Uhr. Fefes Blog – blog.fefe.de – Kurzes Update von Gaby Weber. Sie dankt allen Spendern herzlich und kann jetzt die Prozesse erstmal fortführen. Hat sogar einen neuen gegen das Kanzleramt eingereicht, diesmal nach Presserecht.Und es gibt einen neuen Film von ihr: Wie Monsanto seine Risiken auf Bayer abgewälzt hat. (Gabys alter Film über Monsanto, die „Bayer kauft Monsanto“-Meldung…

Da hat die bayer AG einen tollen kauf gemacht!
12.08.2018, 15:29 Uhr. Schwerdtfegr (beta) – https: – Wir konnten schließlich der Jury interne Monsanto-Dokumente zeigen, die beweisen, dass Monsanto seit Jahrzehnten weiß, dass (…) Roundup Krebs verursachen kann Das wird teuer. Nicht in der BRD, wo man für einen letalen krebs vielleicht mal fuffzich øre schmerzensgeld kriegt, aber in den USA. Übrigens: in einigen ländern wurde schon reagiert,…

Glyphosat: Monsanto zu 289 Millionen US-Dollar Schmerzensgeld verurteilt
11.08.2018, 12:17 Uhr. >b’s weblog – https: – Die Bayer-Tochter muss einen krebskranken Hausmeister entschädigen. Das Unternehmen habe nicht vor den Risiken durch Glyphosat gewarnt, urteilt ein US-Gericht.Den Bericht gibt’s hier. Wohlgemerkt: in einem einzigen Fall. Da warten noch Millionen Fälle auf Monsanto-Käufer Bayer……

ACH GUCKE MAL! Jetzt wo Monsanto einem ausländischen Unternehmen (Bayer) gehört, da verlieren die plötzlich Millionenklagen vor US-Gerichten!
11.08.2018, 12:08 Uhr. Fefes Blog – blog.fefe.de – ACH GUCKE MAL! Jetzt wo Monsanto einem ausländischen Unternehmen (Bayer) gehört, da verlieren die plötzlich Millionenklagen vor US-Gerichten!…

Das Monsanto-Projekt
10.08.2018, 19:31 Uhr. Die Freiheitsliebe – https: – Es gibt wohl nur wenige Unternehmen weltweit, die ein solch mieses Image haben wie der Saatgut- und Biotechkonzern Monsanto. Nun hat sich die Spitze des in der USA ansässigen Giganten mit einem weiteren Konzern zusammengetan, dem Chemie- und Pharmariesen Bayer. Die Verbrechen an Mensch und Umwelt, die durch Monsantos Milliardengeschäfte verursacht…

Verschleppte Gefahr: Glyphosat? Kein Grund zur Eile
13.08.2018, 19:39 Uhr. junge Welt – https: – US-Schadenersatzurteil ohne politische Konsequenzen in Deutschland…

Bereits 2012 gabs in Argentinien ein Gerichtsurteil wegen Missbildungen durch Glyphosat
13.08.2018, 12:25 Uhr. Propaganda-Ticker – https: – https://blog.fdik.org/2018-08/s1534148390.html Advertisements…

Weg mit Glyphosat!
11.08.2018, 13:24 Uhr. Rubikon Magazin – https: – Weg mit Glyphosat!…

Weg mit dem Bienengift Glyphosat!
08.08.2018, 13:35 Uhr. >b’s weblog – https: – Über den Kampf gegen ein Unkrautbekämpfungsmittel.Glyphosat ist spätestens seit 2015 Streitobjekt zwischen Wissenschaft und einflussreichen Nichtregierungsorganisationen. Letztere mobilisieren alljährlich zur Demonstration „Wir haben es satt!” aus Anlass der Grünen Woche in Berlin. So zuletzt am 20. Januar 2018 mit mehr als 30.000 Teilnehmern…

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

Ein Kommentar

  1. Die Machenschaften von Monsanto sind in den USA schon seit Jahren ein Thema. Es spricht Bände was sich diese Verbrecher (ich nenne die gerne so) dort alles herausnehmen durften. Da gab’s kein Gericht, das sich da ran getraut hätte. Aber kaum haben die Deutschen Monsanto gekauft – schwupps! Schon läßt ein amerikanischer Richter den Rubel rollen. Hat schon ein Geschmäckle und passt ins Bild.

Kommentare sind geschlossen.