Gesellschaft Medien Politik Sport Wissenschaft

ARD: Propaganda hat als Realität zu gelten

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

2 Kommentare

  1. ich denke, daß diesen ganzen ÖR Wahnsinn immer noch zu viele Menschen glauben.
    Man sollte sich da nicht täuschen, selbst wenn es 8. Mio nicht tun, so sind es doch nur 10% vom Ganzen und ich behaupte mal ganz locker: es sind lange keine 10%, die dem ganzen verlogenen Quatsch der ÖR-Sendeverunstaltung keinen Glauben schenken.
    Ich würde mich gerne irren..
    auch wenn die finanzielle Unterstützung für U. Gellermann ein erfreuliches Zeichen sind…

  2. Seppelt

    Den Schwachkopp Seppelt sollte man nicht zu ernst nehmen, auch wenn die ARD mit ihrem verstärkten Russland-Bashing vor der Fussball-WM gerade auf ihn setzt! Man erinnere sich, wie Seppelt eine russische Journalistin aus seinem Büro prügeln wollte!
    Beweise „liefert“ er durch vom CIA gekaufte ehemalige russische Funktionäre, die im Dollar-Takt immer wieder irgendwelchen Blödsinn erzählen. Einer Befragung durch russische Behörden über seine öffentlichen Lügen möchte er sich natürlich nicht unterziehen. Wenn er sooo sicher mit seinen Behauptungen ist hat er doch nichts zu befürchten! Wobei man auch noch erwähnen muss, dass der sogenannte „McLaren-Report“ auch nur eine Liste von Unterstellungen und Behauptungen ist.
    Aber Seppelt hat Russland-Bashing zu seiner Lebensaufgabe gemacht und die ARD steht natürlich hinter ihm – auch im Regierungsauftrag. Wer glaubt denen denn noch?

Kommentare sind geschlossen.