Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

Folterskandal um neue CIA-Chefin Gina Haspel

Mit dem Foltern hatte sie schon oder spätestens unter US-Präsident George W. Bush 2002 in einem US-Geheimgefängnis in Thailand angefangen, unter Barack Obama stieg sie weiter die Karriereleiter hinauf und unter Donald Trump wird sie zur neuen CIA-Direktorin: Gina Haspel. Beweise zu den Folterungen soll sie auch vernichtet haben.

Man könnte auch sagen: Sie hat nur ihre Arbeit getan. Denn genau diese Perversionen wollte ihr Arbeitgeber und damit hat sie dann ja auch Karriere gemacht. Die Empörung in unseren Medien darüber ist sicher zum Teil auch dem Kampf gegen Trump geschuldet.

Hier einige Artikel aus den letzten Tagen zu dem Thema:

The CIA’s new nominee director Gina Haspel once ran a torture site and destroyed evidence

„Ja die war Chefing von dem Folterknast, aber sie kam als die schon nicht mehr folterten!1!!“

Correction: Trump’s Pick to Head CIA Did Not Oversee Waterboarding of Abu Zubaydah

„Sie hat einen Folterknast betrieben und Beweise vernichtet“

Gina Haspel: Neue CIA-Chefin mit Foltervergangenheit – und einer Vergangenheit der Beweisvernichtung

Gina Haspel: Neue CIA-Chefin mit Foltervergangenheit „Haspel spielte eine entscheidende Rolle bei der Zerstörung von Videobändern zu Befragungen, die Folter von Gefangenen sowohl in der Blacksite, die sie führte, als auch in anderen geheimen Orten des Geheimdienstes zeigten.“

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern

Ein Kommentar

  1. Kein Problem. Folter ist in den USA normal! Da wird auch gerne innerhalb der USA von sogenannten „Gefängnisdirektoren“ das Niedermachen der eigenen Identität durch spezialisierte Folter zur Hauptaufgabe gemacht! N24/Welt/NTV senden gerne Filmchen über die Behandlung von Gefangenen in den USA. Dazu kommen dann auch immer wieder Lobgesänge auf das US-Militär mit besonderen lobenden Berichten über US-Kriegswaffen! Wie bei ihren Berichten über menschenverachtende Kriegsangriffe der USA, die über den grünen Klee gelobt werden, zeigen sie leider nicht den Terror, der von und in den USA täglich verübt wird! Drogentote sind plötzlich schlimm und die Dealer müssen bekämpft werden (ihnen soll die Todesstrafe bevorstehen), die vielen Toten durch Schusswaffen werden kleingeschrieben – dank der NRA! Eine echte kriminelle Vereinigung! Und wie die angebliche „Weltmacht“ bzw deren Presse mit dem Rest der Welt umgeht und uns alle belügt sollte jedem bekannt sein.

Kommentare sind geschlossen.