Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

Russisches Verteidigungsministerium: USA bildet ISIS-Kämpfer für „Neue Syrische Armee“ aus

Die russische Regierung erhebt im Syrienkrieg schwere Anschuldigungen gegen die us-amerikanische Regierung: US-Militär soll in der Gegend des Flüchtlingslagers Al-Hasakah im Nordosten von Syrien eine „Neue Syrische Armee“ ausbilden, die gegen Syrien eingesetzt werden soll und deren Kern wiederum aus Rakka evakuierte Kämpfer der Terrorgruppe IS („Islamischer Staat“, ISIS, ISIL, ISIG, Daesh) bilden sollen. Die britische BBC hatte vor Wochen von einer solchen Evakuierung berichtet.

Die russische Botschaft in Großbritannien ließ via Kurznachrichtendienst Twitter am 16. Dezember 2017 folgendes auf Englisch verlauten: „.@MoD_Russia : US training a ‚New Syrian Army‘ near refugee camp in Al-Hasakah to fight the government, core fighters of the group are ISIS terrorists allowed to leave Raqqa (as BBC has revealed)“.

Auf Deutsch übersetzt heißt das in etwa: „Verteidigungsministerium von Russland: USA trainiert eine ‚Neue Syrische Armee‘ nahe des Flüchtlingslagers Al-Hasakah, um die Regierung zu bekämpfen. Der Kern der Kämpfer der Gruppe sind ISIS-Terroristen, den erlaubt wurde, Rakka zu verlassen (wie die BBC aufgedeckt hat)“.

Man muss erwarten können, dass eine solche offizielle russische Aussage in den nächsten Tagen in den westlichen Medien thematisiert wird, denn natürlich enthält diese in dem ohnehin im Fokus der Weltöffentlichkeit stehenden Krieg im Nahen Osten wie auch hinsichtlich des Themas „IS-Terroranschläge in Europa“ (Breitscheidplatz etc.) eine enorme Sprengkraft und ist definitv eine Nachricht, unabhängig davon, wie man diese Aussage einordnet.

Bei einer ähnlichen Aussage vom September 2017 hinsichtlich der Zusammenarbeit zwischen den USA und der Terrorgruppe Al Qaida in Syrien („Russischer Generalstab: Al Qaida greift im Auftrag der USA syrische Regierungstruppen in Idlib an„) hielten sich unsere Medien und ihre „Faktenfinder“ aber sehr bedeckt. Bisher sieht es nicht danach aus, als würde diese Aussage Russlands hinsichtlich der Zusammenarbeit USA-ISIS überhaupt in der Presse thematisiert, analysiert, skandalisiert oder enttarnt. Aber das kann sich ja noch ändern.

4 Kommentare

  1. Es wäre ja ein Wunder, wenn die USA von ihren Plänen abweichen würden. CIA und Mossad bestimmen die Politk der Welt und wird niemals von ihren Zielen und Plänen zurück stecken. Weil die beiden Geheimdienste soviel Geld zur Verfügung gestellt wird, um die Planungen auch bis zum Ende durchzusetzen. Skrupel ist für die ein unbekannter Begriff.

  2. Da können sie lange warten. Sie kennen doch die Einstellung der MSM: über was wir nicht berichten, existiert auch nicht, im Zweifelsfall sind es Fake News der russischen Propagadamedien. Punkt.

  3. Ganz vergessen, wenn sie als Blogger nicht sagen dürfen, das Journalisten Fake News verbreiten, wieso dürfen die das denn?

Kommentare sind geschlossen.