Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

Propaganda: Medien decken Kindermord

Es ist schon einige Tage her, dass eine schwedische Ärztevereinigung bekannt gab, dass für ein vom Westen genutztes Propagandavideo aus dem Syrienkrieg nachweisbar ein kleines Kind vor laufender Kamera ermordet wurde. Westliche „Qualitätsmedien“ weigern sich geschlossen, darüber zu berichten, könnte das doch das Lügengebäude des Westens zum Syrienkrieg zum Einsturz bringen. In den Nachrichten findet sich nichts über den Kindsmord. Unsere Medien offenbaren einen erschreckenden menschenverachtenden Fanatismus bei der Aufrechterhaltung der Propagandamärchen des Westens, selbst wenn sie sich dabei in Bereiche begeben, in denen sie eigentlich mit erheblichen juristischen Konsequenzen rechnen müssten. Da wird dann selbst die Ermordung eines Kindes vertuscht, wenn es „der Sache“ dient.

Ein Kommentar

  1. Unsere „seriösen“ Medien verlassen sich darauf, wenn man eine Lüge oftgenug wiederholt, wird daraus eine Wahrheit ! Das funktioniert nur deshalb sogut, weil die Medien darauf vertrauen können, daß die Masse der Deutschen inzwischen schon so verblöödet sind, da´sie alles ohne nachzudenken glauben.
    Es funktioniert !

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.