Gesellschaft Medien Politik Wissenschaft

IDA – Deutsche Medien verbreiten Al-Kaida-Propaganda

Der Osten der Großstadt Aleppo in Syrien ist von einer mit der USA verbündeten Koalition aus Al-Nusra-Front (syrischer Arm der Al Kaida), der Terrorgruppe Ahrar al-Scham und den sogenannten „moderaten Rebellen“ besetzt. Eine Tatsache, die im Westen auch gar nicht abgestritten wird. Die Menschen im Osten leiden unter der Terrorbesatzung, die anderen in Aleppo können wieder ein einigermaßen geregeltes Leben führen. Die „moderaten“, teilweise nach Angaben der US-Regierung ganz offiziell von der CIA ausgebildeten und unterstützten Rebellen haben vor einigen Tagen einem Kind vor laufender Kamera den Kopf abgeschnitten und das Video davon ins Internet gestellt. Das gab genauso schlechte Presse für den Westen wie das Bombardement durch die USA und Frankreich vor einigen Tagen in Syrien, bei dem hunderte Zivilisten starben. Also mußte Abhilfe her. Und Al Kaida half.

Um von den genannten Grausamkeiten abzulenken und der syrischen Regierung und Russland etwas anzuhängen und sozusagen einen „ausgleichenden Schrecken“ zu präsentieren, haben die westlichen Medien widerlicherweise jetzt wieder die Propagandalüge „Sie bombardieren ständig gezielt Krankenhäuser!“ ausgegraben. Das Material hierfür bekommen sie wie immer bei diesen Krankenhaus-Lügen direkt von Propaganda-Outlets aus den Al-Kaida-Gebieten geliefert. Diesmal ist es nicht die bereits mehrfach aufgeflogene Al-Kaida-Showtruppe „White Helmets“ (Weißhelme), die die Anschuldigungen gegen Russland und Syrien liefert, sondern ein angeblicher syrischer Ärzteverband IDA (eine NGO namens „Verband unabhängiger Mediziner“). Spiegel Online beispielsweise leitet die Propaganda der mit dem Westen verbündeten radikal-islamistischen Terrorgruppen direkt und ungefiltert an die Leser weiter: „Luftangriffe auf Aleppo: Mehrere Feldkrankenhäuser getroffen. In der belagerten syrischen Stadt Aleppo wurden vier Feldkrankenhäuser und eine Blutbank angegriffen. Es handele sich um Kriegsverbrechen, teilt der Mediziner-Verband mit – die Kliniken mussten ihren Betrieb einstellen.“.

Von dem „Mediziner-Verband“ IDA in Syrien hat wohl hier bisher noch niemand etwas gehört. Eine Web-Suche bis einschließlich 23.07.2016 dazu ist relativ erfolglos. Irgendwo findet man dann einen englischsprachigen (Propaganda-) Artikel, dass es sich bei der Truppe um Mediziner und Sanitäter handele, die beispielsweise oder hauptsächlich Verletzte in die Türkei bringen und dort behandeln lassen und eine entsprechende Versorgungsroute dorthin aufgebaut haben. Beim Stichwort „Türkei“ klingelt natürlich was: Aus etlichen Berichten – meist von regierungskritischen türkischen Journalisten – und wissenschaftlichen Papers ist schon seit längerem bekannt, dass Erdogan, der türkische Präsident, der sowohl den IS als auch auch die Al-Kaida-Koalition in Aleppo unterstützt, Kämpfer dieser Terror-Rebellengruppen in Hospitälern in der Türkei behandeln lässt ud es dazu mittlerweile eine gut ausgebaute Infrastruktur gibt. Diese IDA ist also wahrscheinlich so etwas wie die türkisch-islamistische Sanitätstruppe für Terrorbanden in Aleppo, Al Kaida, Ahrar al-Scham, „gemäßigte“ CIA-Kopfabschneider-Rebellen.

Außer den – von der Presse natürlich völlig ungeprüften – Aussagen dieser ominösen IDA gibt es keine Beweise die vier angeblichen Angriffe. Zudem – falls es diese Krankenhäuser überhaupt gibt – weiß die angreifende syrische Regierung und deren verbündete russische Luftwaffe nichts von der Position der angeblichen Kliniken, die wohl – und das sagt die Propaganda ja auch – maximal improvisierte Feldlazarette sind. Ob es wirklich Feldlazarette sind, ist noch die andere Frage. Vielleicht gab es ja Angriffe und es waren einfach Stellungen der Terrorkoalition, die angegriffen wurden und jetzt schreit man eben „Krankenhäuser“. Die westlichen Medien winken ohnehin alles durch, was gegen die Assad-Regierung geht.

Hemmungslos gibt unsere Presse im Interesse unserer Regierung einfach 1:1 die Propaganda der brutalen mit dem Westen verbündeten Kämpfer wieder, die Syrien terrorisieren und die Menschen dort in Geiselhaft halten. Hauptsache gegen Syrien, Hauptsache gegen Russland. Aus geopolitischen Gründen springt die USA immer wieder einer Koalition unter Al-Kaida-Führung bei, 15 Jahre nach 9/11! Und die deutschen Medien folgen ihr dabei auf Schritt und Tritt. Immer wieder platzen die Lügen. Platzt eine Lüge, kommt einfach die nächste … Es wird einfach immer weiter gelogen. Propaganda als Massen-Spam. Und wer würde nicht, wenn er nicht etwas Ahnung vom Syrienkrieg hätte, voller Mitgefühl und Empörung die Nachricht von Angriffen auf Krankenhäuser bei Twitter, Facebook und co weiterverbreiten, bei denen angeblich auch noch ein Säugling umkam und die doch so seriös erscheinen, da sie von unseren Qualitätsmedien einstimmig verbreitet werden und von einer neutralen Medizinervereinigung stammen? Mit ihrer Propaganda hetzen sie die Menschen bei uns auf – auch gegeneinander – und machen das Führen eines verdeckten Angriffskrieges auf ein Syrien möglich, in dem zuvor Menschen aller unterschiedlichen Gruppen immerhin friedlich zusammenlebten.

Spendenkonto für die Gerichtsverfahren gegen den Stern/Bertelsmann-Konzern